Organisationsentwicklungsprojekte

Wir begleiten Veränderungsprozesse unter organisatorischen Aspekten.
Aufgrund unterschiedlicher Spezialisierung können wir dabei im Projektteam verschiedene Anforderungen bedienen: Beispielsweise bei technologischen Veränderungen wie der Einführung des Dokumentenmanagementsystems sind wir an der Erstellung des prozessorientierten Aktenplans beteiligt und helfen, die vorhandenen Prozesse zu optimieren und so darzustellen, dass sie in einen Workflow übersetzt werden können.

Die Digitalisierung der Arbeitswelt und die damit verbundene Veränderung unserer Arbeitsweise kann auch dazu führen, dass sich Arbeitsplätze so gravierend ändern, dass ihre tarifrechtliche Bewertung überprüft werden muss. Das kann sich auch bei der Verlagerung von Tätigkeiten ergeben, wie z. B. bei der Vereinfachung von Abläufen.
Unsere Aufgaben bei OE-Projekten sind so unterschiedlich wie die OE-Projekte selbst, nur eins bleibt immer gleich, wir versuchen, die Ablauforientierung (Prozesssicht) in allen OE-Projekten umzusetzen. 

Was ist Organisationsentwicklung?

Organisationsentwicklung ist der ganzheitliche Ansatz des Prozess- bzw. Veränderungsmanagements unter Berücksichtigung der übergeordneten Ziele der Organisation. Das Vorgehen der Organisationsentwicklung (OE) ist systemisch geprägt, zielorientiert, planmäßig, offen und auf Langfristigkeit und Kontinuität ausgerichtet.
Das Hauptarbeitsfeld der OE liegt zurzeit in der Begleitung der Veränderungsprozesse im Verwaltungsbereich und beim Beschäftigungsmanagement der UDE.

Es ist das Anliegen der Organisationsentwicklung, einen Rahmen für die Umsetzung des Neuen zu schaffen, diese zu meistern und die notwendige Entwicklung dahin zu fördern. Wesentlich hinsichtlich Akzeptanz, Wirksamkeit und Nachhaltigkeit ist es hierbei, die Beschäftigten so stark wie möglich einzubeziehen.
Die Organisationsentwicklung an dieser Hochschule arbeitet eng mit der Geschäftsstelle des Kanzlers zusammen.

Grundlegende Prinzipien

 Für die Organisationsentwicklung ergeben sich folgende grundlegenden Prinzipien:

  • OE will die Leistungsfähigkeit der Organisation steigern, indem die Ergebnisse verbessert und so die Lern- und Entwicklungsfähigkeit der Universität gefördert wird.
  • Veränderung ist ein ständiger Prozess der Auseinandersetzung mit und der Anpassung der Universität und ihrer Bereiche an sich stetig verändernde Umweltbedingungen. Dem trägt die OE Rechnung.
  • Die OE unterstützt die Gestaltung wesentliche Veränderungsprozesse der UDE aus sich heraus und in Kooperation mit den unterschiedlichen Bereichen der Hochschule.
  •  Organisationsentwicklung ist planmäßig und systematisch. Sie ist im Profil der Hochschule verankert und von Kontinuität geprägt.
  • Ziele und Wege im Organisationsentwicklungsprozess der Hochschule müssen einander und den Zielen der Hochschule entsprechen.

Unser Vorgehen

Der Geschäftsbereich Organisationsentwicklung (OE) berät die Hochschulleitung und die Führungskräfte in Wissenschaft und Verwaltung in Bezug auf alle Fragen organisatorischer Veränderungsvorhaben. Die OE hat sich in diesem Kontext auf ein standardisiertes Vorgehen verständigt, um Ergebnisse mit möglichst vorhersehbarer Qualität zu erzielen. Das OE-Vorgehen in sieben Schritten stellt einen systematischen, idealtypischen Ablauf einer OE-Beratung mit Prozessbegleitung und/oder Projektdurchführung dar. In der Praxis werden Abläufe und Inhalte dem konkreten Beratungskontext angepasst.

Dieses Vorgehen hat sich bereits in verschiedenen Veränderungsprojekten an der UDE bewährt.

Aufgaben der Organisationsentwicklung

Die Aufgaben lassen sich auf der Basis der Zielsetzung wie folgt zusammenfassen: 

  • Unterstützung von Strategie-, Veränderungs-, und Umsetzungsprozessen
  • Umsetzung eines Beschäftigungsmanagements zum Abbau von Personalüberhängen und Umbesetzungen nach Qualifizierung in Bereiche mit Personalbedarf
  • Verbesserung der Wirksamkeit von Zusammenarbeit
  • Unterstützung bei Optimierung der Ressourcennutzung
  • Förderung von Kommunikation, Information und Transparenz
  • Beratung und Unterstützung in OE-Prozessen in Zusammenhang mit PE-Maßnahmen
  • Binnenstrukturoptimierung in der Verwaltung
  • Beratung anderer Bereiche zu Fragen der Organisationsentwicklung