Curriculum Vitae von Professor Dr. phil. Helmut C. Jacobs

1957 in Bonn geboren.

1976 Abitur am Bonner Collegium Josephinum.

Seit 1976 Studium der Romanistik und Germanistik an der Rheinischen Friedrich-Wilhelms-Universität in Bonn und an der Universität Le Mirail in Toulouse (als Stipendiat des Deutschen Akademischen Austauschdienstes), zudem Studienaufenthalte in Brasow (Rumänien) und Santiago de Compostela (als Stipendiat des Deutschen Akademischen Austauschdienstes).

1983 Erste Staatsprüfung für das Lehramt für die Sekundarstufe II in Erziehungswissenschaft, Französisch und Deutsch.

1987 Dissertation über das Thema Literatur, Musik und Gesellschaft in Italien und Österreich in der Epoche Napoleons und der Restauration. Studien zu Giuseppe Carpani (1751-1825) (als Stipendiat der Studienstiftung des Deutschen Volkes).

Seit 1987 Wissenschaftlicher Mitarbeiter, seit 1989 Wissenschaftlicher Assistent am Romanischen Seminar der Universität Bonn.

1995 Habilitation über das Thema Schönheit und Geschmack - Die Theorie der Künste in der spanischen Literatur des 18. Jahrhunderts (Habilitandenstipendium der Deutschen Forschungsgemeinschaft).

1995 Oberassistent bzw. Hochschuldozent am Romanischen Seminar der Universität Bonn.

1995 bis 1997 Lehrstuhlvertretung am Romanischen Seminar der Heinrich-Heine-Universität in Düsseldorf.

1997 Ruf an die Gerhard-Mercator-Universität Duisburg zum Universitätsprofessor für Romanistik/Literaturwissenschaft mit dem Schwerpunkt Französisch und Spanisch.