Prof. Dr. Sigrid Quack

KONTAKT |  AKTUELLES |  ARBEITSGRUPPE |  ZUR PERSON |  FORSCHUNG |  PUBLIKATIONEN |  LEHRE |  BLOG |  LSF-DATEN | 

Professorin für Soziologie mit Schwerpunkt Vergleichende Soziologie

Sigrid Quack, a sociologist with an interdisciplinary orientation, is broadly interested in the preconditions, actors and effects of the development of transnational institutions. Her research focuses on the constitution of epistemic and governance authority in cases of institution building characterized by the participation of private and civil society actors. She also studies the interplay of intended and emergent processes of institutionalization. Recent projects investigate the social and organizational practices that actors use to cope with regulatory uncertainties arising from the polycentric nature of transnational governance. Examples are projects on the organization of creative processes in the music and pharmaceutical industries in relation to intellectual property regulation; patterns of occupational mobility between NGOs in transnational labor markets; and recursive processes between rule-setting and the implementation of transnational standards and legal norms.

Aktuelles

Publikation erschienen

Quack, Sigrid (2016): Organizing Counter-Expertise: Critical Professional Communities in Transnational Governance. In: Furusten, Staffan und Werr, Andreas (Hrsg.): The Organization of the Expert Society. Routledge Studies in Management, Organizations and Society. London, New York: Routledge, 103-118.

Publikation erschienen

Quack, Sigrid (2016): Expertise and Authority in Transnational Governance. In: Cotterrell, Roger und Del Mar, Maksymilian (Hrsg.): Authority in Transnational Legal Theory. Theorising Across Disciplines. Cheltenham: Edward Elgar. Flyer

Dr. Glaucia Peres da Silva erhält Lehrpreis 2016 der UDE

Das Lehrstuhlteam gratuliert Dr. Glaucia Peres da Silva zu ihrer Auszeichnung mit dem Lehrpreis der UDE 2016. Wir freuen uns über die Anerkennung ihres Engagements in der Lehre und wünschen ihr viele weitere kreative Ideen für Lehrforschungsprojekte und andere Lehrveranstaltungen.

Unsicherheiten in Kreativprozessen - Projekt „Organizing Creativity“ startet

Großes mediales Interesse wurde, gleichsam als vorgezogener Startschuss zum Projekt „Organizing Creativity under Regulatory Uncertainty: Challenges of Intellectual Property“, dem Urteil im Urheberrechtsstreit zwischen Moses Pelham als Kunstschaffendem und Vertretern der Kunst verwertenden Industrien zuteil. An der UDE untersucht Prof. Dr. Sigrid Quack regulatorische Unsicherheiten in musikalischen Kreativprozessen, fokussiert dabei speziell die Dimension der durch Urheberrechtsfragen induzierten Unsicherheiten. (weiterlesen)

Fellowship am Käte Hamburger Kolleg

Im Sommersemester nimmt Frau Prof. Sigrid Quack ein Fellowship am Käte Hamburger Kolleg Centre for Global Cooperation Research an der UDE wahr. Die Betreuung von Abschlussarbeiten findet in diesem Zeitraum nach individueller Absprache statt.

Vortrag „Kreativität im digitalen Gesellschaften“

Im Rahmen der Themenkonzerte und Vorträge zu „Musik und Wissenschaft“, die das Philharmonische Staatsorchester Hamburg in Kooperation mit der Max-Planck-Gesellschaft veranstaltet, hält Frau Prof. Dr. Sigrid Quack  am Sonntag, den 21. Februar 2016 einen Vortrag zu „Kreativität in digitalen Gesellschaften“. Flyer