Prof. Dr. Sigrid Quack

KONTAKT |  AKTUELLES |  TEAM |  ZUR PERSON |  FORSCHUNG |  PUBLIKATIONEN |  LEHRE |  BLOG |  LSF-DATEN | 

Professorin für Soziologie mit Schwerpunkt Vergleichende Soziologie

Sigrid Quack, a sociologist with an interdisciplinary orientation, is broadly interested in the preconditions, actors and effects of the development of transnational institutions. Her research focuses on the constitution of epistemic and governance authority in cases of institution building characterized by the participation of private and civil society actors. She also studies the interplay of intended and emergent processes of institutionalization. Recent projects investigate the social and organizational practices that actors use to cope with regulatory uncertainties arising from the polycentric nature of transnational governance. Examples are projects on the organization of creative processes in the music and pharmaceutical industries in relation to intellectual property regulation; patterns of occupational mobility between NGOs in transnational labor markets; and recursive processes between rule-setting and the implementation of transnational standards and legal norms.

Aktuelles

Publikation erschienen

Quack, Sigrid (2016): Organizing Counter-Expertise: Critical Professional Communities in Transnational Governance. In: Furusten, Staffan und Werr, Andreas (Hrsg.): The Organization of the Expert Society. Routledge Studies in Management, Organizations and Society. London, New York: Routledge, 103-118.

Publikation erschienen

Quack, Sigrid (2016): Expertise and Authority in Transnational Governance. In: Cotterrell, Roger und Del Mar, Maksymilian (Hrsg.): Authority in Transnational Legal Theory. Theorising Across Disciplines. Cheltenham: Edward Elgar. Flyer

Dr. Glaucia Peres da Silva erhält Lehrpreis 2016 der UDE

Das Lehrstuhlteam gratuliert Dr. Glaucia Peres da Silva zu ihrer Auszeichnung mit dem Lehrpreis der UDE 2016. Wir freuen uns über die Anerkennung ihres Engagements in der Lehre und wünschen ihr viele weitere kreative Ideen für Lehrforschungsprojekte und andere Lehrveranstaltungen.

Unsicherheiten in Kreativprozessen - Projekt „Organizing Creativity“ startet

Großes mediales Interesse wurde, gleichsam als vorgezogener Startschuss zum Projekt „Organizing Creativity under Regulatory Uncertainty: Challenges of Intellectual Property“, dem Urteil im Urheberrechtsstreit zwischen Moses Pelham als Kunstschaffendem und Vertretern der Kunst verwertenden Industrien zuteil. An der UDE untersucht Prof. Dr. Sigrid Quack regulatorische Unsicherheiten in musikalischen Kreativprozessen, fokussiert dabei speziell die Dimension der durch Urheberrechtsfragen induzierten Unsicherheiten. (weiterlesen)

Fellowship am Käte Hamburger Kolleg

Im Sommersemester nimmt Frau Prof. Sigrid Quack ein Fellowship am Käte Hamburger Kolleg Centre for Global Cooperation Research an der UDE wahr. Die Betreuung von Abschlussarbeiten findet in diesem Zeitraum nach individueller Absprache statt.

Vortrag „Kreativität im digitalen Gesellschaften“

Im Rahmen der Themenkonzerte und Vorträge zu „Musik und Wissenschaft“, die das Philharmonische Staatsorchester Hamburg in Kooperation mit der Max-Planck-Gesellschaft veranstaltet, hält Frau Prof. Dr. Sigrid Quack  am Sonntag, den 21. Februar 2016 einen Vortrag zu „Kreativität in digitalen Gesellschaften“. Flyer

Am 30. September 2015 hielten Prof. Sigrid Quack und Glaucia Peres da Silva den Vortrag „Recipe of Success? Factors that Matter on the Stabilisation of Music Genres and Markets” auf der 6th Vienna Music Business Research Days an der Universität für Musik und darstellende Kunst Wien. Das Paper und die Präsentation sind online in der Webseite Music Business Research zur Verfügung.

Das Lehrstuhlteam gratuliert Glaucia Peres da Silva zur Aufnahme in den vierten Jahrgang der Global Young Faculty, eine Initiative der Stiftung Mercator in Zusammenarbeit mit der Universitätsallianz Ruhr. Das Programm ermöglicht herausragenden NachwuchswissenschaftlerInnen in der Metropole Ruhr in interdisziplinären Arbeitsgruppen Themen von gemeinsamem Interesse zu bearbeiten und über Institutionen- und Fächergrenzen hinweg in einen Ideenaustausch zu treten.

Publikation erschienen

Quack, Sigrid and Schüßler, Elke (2015): Dynamics of Regulation of Professional Service Firms. In: Empson, Laura, Muzio, Daniel, Broschak, Joseph P. and Hinings, Bob (Hrsg.): The Oxford Handbook of Professional Service Firms. Oxford: Oxford University Press, 48-71.

26.-27. Juni 2014

Workshop: Transnational Labor Markets: Bridging Different Regulatory and Cultural Contexts

Mit Fragen der Herausbildung und Strukturierung grenzüberschreitender Arbeitsmärkte befasst sich der sich der zweitätige Workshop, den eine Forschergruppe um Ingo Schulz-Schaeffer, Anja Weiß und Sigrid Quack am 26. und 27. Juni 2014 im Rahmen des Profilschwerpunktes „Wandel von Gegenwartsgesellschaften“ an der Universität Duisburg-Essen organisiert. Wissenschaftler und Wissenschaftlerinnen der UDE und der UA Ruhr diskutieren mit Kollegen und Kolleginnen anderer deutscher und europäischer Hochschul- und Forschungseinrichtungen über die Entstehung transnationaler Arbeitsmärkte, grenzüberschreitende Mobilität von Arbeitstätigkeiten und Arbeitskräften, sowie Herausforderungen und Möglichkeiten ihrer transnationalen Regulierung. Im Rahmen des Workshops werden erste Ergebnisse der Forschungsprojekte von Karen Shire, Ingo Schulz-Schaeffer und Petra Stein vorgestellt, die von der DFG unter dem Dachpapier „Grenzüberschreitende Arbeitsmärkte“ mit insgesamt 1 Mio. € gefördert werden.

Workshop-Flyer

Anmeldung und Kontakt: Gülay Yildirim

Frau Prof. Dr. Sigrid Quack bei scobel auf 3sat

Am Donnerstag 8.5.2014wird Frau Prof. Dr. Sigrid Quack bei scobel auf sat3 zu Gast sein. Gemeinsam mit Prof. Dr. Fritz B. Simon und Prof. Dr. Hannes Leitgeb diskutiert Sie darüber, was in der heutigen Zeit "Voll Normal?" bedeutet.

Weitere Informationen finden Sie hier.

Antrittsvorlesung

Antrittsvorlesung zum Thema "Über Grenzen hinweg: Transnationale Governance und soziale Mobilisierung". Die Einladung finden Sie hier.

Mittwoch, 04.06.2014 | 16:00 Uhr s.t. |Raum LS 105

Austausch mit den USA und Irland

Das Institut für Soziologie kann seinen Studierenden neben Plätzen im Erasmus-Programm zwei weitere, sehr attraktive Austauschmöglichkeiten mit dem Schwerpunkt "Global and Transnational Sociology" anbieten. Die Bewerbung für einen Studienplatz an der Lehigh-University, USA bzw. an der National University of Ireland, Maynooth, ist ab sofort möglich. Nähere Infos finden sich hier.

Wie entstehen internationale Standards?

Die Globalisierung verändert weltweit das Zusammenleben der Menschen. Für Forscher wie Dr. phil. Sigrid Quack ergeben sich hieraus spannende Fragen. Die 55-Jährige ist neue Professorin für Soziologie mit dem Schwerpunkt Vergleichende Soziologie an der Universität Duisburg-Essen (UDE).

Die gebürtige Rheydterin studierte Soziologie in Paris und Berlin. 1992 promovierte sie an der Freien Universität Berlin und arbeitete anschließend fünfzehn Jahre als Wissenschaftliche Mitarbeiterin und Projektleiterin am Wissenschaftszentrum Berlin. Nach ihrer Habilitation 2007 leitete sie die Forschungsgruppe Grenzüberschreitende Institutionenbildung am Max Planck Institut für Gesellschaftsforschung in Köln; sie lehrte als Professorin für Soziologie an der Universität der Domstadt und war Mitglied der International Max Planck Research School on the Social and Political Constitution of the Economy.

Quack ist Expertin für transnationale Governance: Sie interessieren Prozesse der grenzüberschreitenden Institutionenbildung. Diese lassen sich beobachten, wenn etwa weltweite Standards für faire Arbeitsbedingungen, nachhaltige Forstwirtschaft, aber auch für Rechnungslegung oder Urheberrecht entstehen. Sie erforscht, welche Rolle soziale Mobilisierung dabei spielt. Vor allem möchte sie wissen, ob und wie sich vermeintlich schwache gesellschaftliche Akteure, etwa Konsumenten oder Internetnutzer, organisieren und auf welche Weise sie Institutionenbildung über die eigenen Landesgrenzen hinaus beeinflussen können.

Ihren Studierenden möchte die Professorin vermitteln, wie sich globale Prozesse aus vergleichender Perspektive erschließen lassen. Dabei nutzt Sigrid Quack auch gerne den Wissenschaftsblog governancexborders.com als öffentlichen Zettelkasten, den sie mit einer interdisziplinären Gruppe von Nachwuchsforschern betreibt.

Neue Open Access Publikation

Publikation erschienen

Sigrid Quack (2013): Regime Complexity and Expertise in Transnational Governance: Strategizing in the Face of Regulatory Uncertainty. Oñati Socio-Legal Series, 3(4), 647-678. Open Access