Informationen zu den ReferentInnen des soziologischen Kolloquiums

Logo Soziologisches Kolloquium

 


Informationen zu den ReferentInnen im Sommersemester 2018

Explorative Studien zu einer migrantischen Ökonomie 11.04. Lehrforschungsprojekt „Hochzeitsgeschäfte in Duisburg-Marxloh“ (Institut für Soziologie; UDE)

Das Soziologische Kolloquium startet im Sommersemester 2018 mit der Präsentation zentraler Befunde eines gerade abgeschlossenen, von Glaucia Perez da Silva und Laurens Lauer geleiteten zweisemestrigen Lehrforschungsprojekts im Master-Studiengang Soziologie der Universität Duisburg-Essen. Die Teilnehmer*innen beschäftigten sich mit der Entstehung der Hochzeitsmodenmeile in Duisburg-Marxloh, der Organisation der Geschäfte sowie ihrer Kundschaft. In drei kurzen Vorträgen werden die zentralen Ergebnisse präsentiert und mit dem Publikum diskutiert.

CRISIS 18.04. Sylvia Walby OBE (Lancaster University)

Sylvia Walby OBE is Distinguished Professor of Sociology and UNESCO Chair in Gender Research at Lancaster University, and Director of the Violence and Society UNESCO Centre at Lancaster University. She is winner of the 2018 Anneliese Maier Research Award of Alexander von Humboldt-Stiftung. Hosted by Karen Shire, she will be a visiting scholar at the UDE Department of Sociology and the Essen College of Gender Research over the next five years.

http://www.lancaster.ac.uk/sociology/about-us/people/sylvia-walby

Learning Culture: Narratives of Cultural Integration in Formal Education 25.04. Carol Petty (George Mason University) - entfällt!

Carol Petty is a Sociology PhD Candidate at the Department of Sociology and Anthropology of George Mason University. As a Visiting Scholar, she is currently affiliated with the Department of Sociology at UDE. Her research interests are in Globalization, Cultural Sociology, Immigration, and Transnationalism

https://soan.gmu.edu/people/cpetty3

„Wahlfreiheit“ bei der Gestaltung von Erwerbs- und Sorgearbeit? Eine intersektionale Analyse der Handlungsmöglichkeiten erwerbstätiger Mütter und Väter 02.05. Katrin Menke (Institut für Soziologie, UDE)

Katrin Menke ist Wissenschaftliche Mitarbeiterin am Institut für Soziologie der Universität Duisburg-Essen. Ihre Arbeitsschwerpunkte sind Wohlfahrtsstaatlichkeit und Sozialpolitik im Wandel, Intersektionalität, Soziologie der Arbeit und Organisationsforschung.

https://www.uni-due.de/soziologie/menke.php

Gesundheit als ein Unternehmensziel? Zum innerbetrieblichen Umgang mit psychischen Belastungen und Krankheiten der Mitarbeiter 09.05. Uwe Krähnke (MSB Medical School Berlin / Universität Bielefeld) - entfällt!

PD Dr. Uwe Krähnke vertritt ab dem 01.04.18 die Professur für Qualitative Forschungsmethoden an der Medical School Berlin. Seine Arbeitsschwerpunkte liegen in den Methoden der Qualitativen Sozialforschung, der Allgemeinen und Kultursoziologie.

https://ekvv.uni-bielefeld.de/pers_publ/publ/PersonDetail.jsp?personId=83510358

Technologie und internationale Arbeitsteilung. Automatisierung und Arbeitskraftstrategien an Hochlohn- und Niedriglohnstandorten der Automobilindustrie 16.05. Martin Krzywdzinski (Wissenschaftszentrum Berlin für Sozialforschung / Weizenbaum-Institut für die vernetzte Gesellschaft)

PD Dr. Martin Krzywdzinski ist Leiter der Projektgruppe Globalisierung, Arbeit und Produktion am Wissenschaftszentrum Berlin für Sozialforschung und Principal Investigator am Weizenbaum-Institut für die vernetzte Gesellschaft. Seine Arbeitsfelder sind Arbeits- und Industriesoziologie, Politische Ökonomie, Digitalisierung der Arbeit sowie Globalisierung von Arbeit und Unternehmen.

https://www.wzb.eu/en/persons/martin-krzywdzinski

https://vernetzung-und-gesellschaft.de/portfolio/pd-dr-martin-krzywdzinski/

Wenn Y X beeinflusst. Eine Simulationsstudie zur Modellierung umgekehrter Kausalität mit Paneldaten 23.05. Tobias Wolbring (Friedrich-Alexander-Universität Erlangen-Nürnberg)

Dr. Tobias Wolbring ist Professor für empirische Wirtschaftssoziologie an der Friedrich-Alexander-Universität Erlangen-Nürnberg. Seine Arbeitsschwerpunkte sind Analytische Soziologie, empirische Bildungs-/Hochschul- und Wissenschaftsforschung, Lebenszufriedenheitsforschung und Methoden der empirischen Sozialforschung.

https://www.wiso.rw.fau.de/forschung/forschungsprofil/professorenschaft/prof-dr-tobias-wolbring/

„Futuring by Numbers“: Development, quantification, and the management of change 30.05. Bettina Mahlert (RWTH Aachen / Käte-Hamburger-Kolleg Duisburg)

Dr. Bettina Mahlert Wissenschaftliche Mitarbeiterin am Soziologischen Institut der RWTH Aachen. Im Sommersemester 2018 und im Wintersemester 2018/19 ist sie Gastforscherin am Käte Hamburger Kolleg/ Centre for Global Cooperation Research an der Universität Duisburg. Ihre Arbeitsschwerpunkte sind soziologische Theorie, Weltgesellschaft und Globalisierung, soziale Ungleichheit, politische Soziologie und Wissenssoziologie.

http://www.soziologie.rwth-aachen.de/cms/Soziologie/Die-Organisationseinheit/Lehr-und-Forschungseinheiten/Lehrstuhl-fuer-Soziologie/~nhyy/Dr-Bettina-Mahlert/?allou=1

Der Neue Geist des akademischen Kapitalismus: Ökonomisierung und managerielle Praktiken im akademischen Feld 06.06. Alexander Lenger (Universität Siegen / Albert-Ludwigs-Universität Freiburg)

Dr. Alexander Lenger vertritt aktuell die W2-Professur für Wirtschaftswissenschaften und Didaktik der Wirtschaftslehre am Zentrum für ökonomische Bildung der Universität Siegen.

https://www.wiwi.uni-siegen.de/wiwi/wid/team/wissenschaftlichemitarbeiter/alexander_lenger/

https://www.soziologie.uni-freiburg.de/personen/lenger

How are Markets Fashioned? 13.06. Patrik Aspers (Uppsala Universitet / Universität Bielefeld)

Dr. Patrik Aspers is a professor at the Department of Sociology of Uppsala University. His research focuses on economic sociology, especially markets, and sociological theory. Currently, he is a Visiting Scholar at the Research Unit Sociology of Labor and Economic Sociology at the Faculty of Sociology of Bielefeld University

https://katalog.uu.se/profile/?id=N11-2428

http://ekvv.uni-bielefeld.de/pers_publ/publ/PersonDetail.jsp;jsessionid=BE61085279DFB2FA86953E0D857CC96F.publ_ekvva?personId=120475864&lang=en

Wahrnehmung der eigenen Prekarität: Theoretische Ansätze zur sozialen Erklärung von Ungleichheitswahrnehmungen 20.06. Andrea Hense (Georg-August-Universität Göttingen)

Dr. Andrea Hense ist Wissenschaftliche Mitarbeiterin am Soziologischen Forschungsinstitut Göttingen. Sie ist Trägerin des Dissertationspreises 2016 der Deutschen Gesellschaft für Soziologie. Ihre Arbeitsschwerpunkte sind soziale Ungleichheiten, empirische Sozialstrukturanalyse, Arbeitsmarktsoziologie, Migrationssoziologie und Methodenintegrative Forschung.

http://www.sofi-goettingen.de/nc/personen/detail/name/andrea-hense/

Regime of obstruction: How Corporate Power Blocks Energy Democracy 04.07. William Carroll (University of Victoria)

William Carroll, Ph.D., is a Professor at the University of Victoria with research interests in the areas of social movements and social change as well as the political economy of corporate capitalism.

https://www.uvic.ca/socialsciences/sociology/people/faculty/carrollwilliam.php

Ratings. Zur Herausbildung organisationaler Bewertungskultur 18.07. Thomas Matys (FernUniversität Hagen)

Dr. Thomas Matys ist Wissenschaftlicher Mitarbeiter an der FernUniversität in Hagen. Seine Arbeitsschwerpunkte liegen in der Arbeits-, Organisations- und Kultursoziologie sowie auf gesamtgesellschaftlichen Analysen.

http://www.fernuni-hagen.de/soziologie/team/lg2/thomas.matys.shtml