Veröffentlichungen | Prof. Dr. Marten Clausen

Beiträge in Fachzeitschriften

Laier, B., Demski, D., van Ackeren, I., Clausen, M., & Preisendörfer, P. (2016). Die Bedeutung sozialer Netzwerke von Lehrkräften für evidenzbasiertes Handeln im schulischen Kontext. Journal für Bildungsforschung Online, 8(3), 100-121.

Demski, D., van Ackeren, I., & Clausen. M. (2016). Zum Zusammenhang von Schulkultur und evidenzbasiertem Handeln - Befunde einer Erhebung mit dem "Organizational Culture Assessment Instrument". Journal für Bildungsforschung Online, 8(3) 39-58.

Dormann, C., Binnewies, C., Koch, A. R., van Ackeren, I., Clausen, M., Preisendörfer, P., Schmidt, U., & Zlatkin-Troitschanskaia, O. (2016). Transferring best evidence into practice: Assessment of evidence-based school management. Journal for Educational Research Online, 8(3), 14-38.

Clausen, M./Weingarten, J./Wegner, H. (2013): Unterrichtsqualität an einer besonderen Schule: Videobasierte Evaluation eines Oberstufen-Internats für leistungsstarke und hoch motivierte Schülerinnen und Schüler. In: Gruppendynamik und Organisationsberatung, 44 (3), S. 301-321. Online: http://link.springer.com/article/10.1007%2Fs11612-013-0218-y

Liegmann, A.B./Ackeren, I. v./Clausen, M. (2013): Soziale Kompetenzen und Leistungsgesellschaft?! Soziales Lernen im Kontext schulischer Leistungsbewertung. In: Grundschulzeitschrift, H. 262.263, 27. Jahrgang, S. 8-10.

Clausen, M. (2012). Buchbesprechung: Wolfgang Einsiedler - Unterrichtsentwicklung und Didaktische Entwicklungsforschung. Zeitschrift für Pädagogik, 58, H. 2, S. 952-955.

Ackeren, I. van/Zlatkin-Troitschanskaia, O./Binnewies, C./Clausen, M./Dormann, C./Preisendörfer, P./Rosenbusch, C./Schmidt, U.(2011): Evidenzbasierte Schulentwicklung. Ein Forschungsüberblick aus interdisziplinärer Perspektive. In: Die Deutsche Schule 103, H. 2, S. 170-184.

Clausen, M./Funke, C. (2011). Buchbesprechung: Matthias von Saldern - Systemische Schulentwicklung. Zeitschrift für Pädagogik, 58, H. 6, S. 275-278.

Clausen, M. & Funke, C. (2011). Aus wissenschaftlicher Perspektive: Die Wahl der konkreten Einzelschule. Hamburg macht Schule, 23, H. 4, S. 8-9.

Clausen, M., Winkler, C., Neu-Clausen, M. (2007). Die Förderung psychosozialer Entwicklung durch Schulprofile? Eine Analyse der Kontingentstundentafeln von Gymnasien in Baden-Württemberg. Zeitschrift für Pädagogik, 53, H. 6, 744-757.

Hofer, M., Schmid S., Fries, S., Dietz, F., Clausen, M. &. Reinders, H. (2007). Individual values, motivational conflicts, and learning for school. Learning and Instruction, 17, S. 17-28.

Clausen, M. (2006). Warum wählen Sie genau diese Schule? Eine inhaltsanalytische Untersuchung elterlicher Begründungen der Wahl der Einzelschule innerhalb eines Bildungsgangs. Zeitschrift für Pädagogik, 52, H. 1, S. 69-90.

Hofer, M., Reinders, H., Fries, S., Clausen, M., Schmid S. & Dietz, F. (2005). Die Theorie motivationaler Handlungskonflikte. Ein differenzieller Ansatz zum Zusammenhang zwischen Werten und schulischer Lernmotivation. Zeitschrift für Pädagogik, 51, H. 3, S. 326-341

Hofer, M., Reinders, H., Fries, S., Clausen, M. (2005). Der Einfluss des Wertewandels auf die Entwicklung im Jugendalter: Ein deduktiver Ansatz. Zeitschrift für Pädagogik, 51, H. 1, S. 81-100.

Mischo, C., Arnold, R. & Clausen, M. (2004). Förderung sozialer Kognitionen in der Schule: Zur Wirksamkeit einer Kurzintervention. Psychologie in Erziehung und Unterricht, H. 2, S. 151-161.

Clausen, M., Reusser, K. & Klieme E. (2003). Unterrichtsqualität auf der Basis hoch-inferenter Unterrichtsbeurteilungen: Ein instruktionspsychologischer Vergleich zwischen Deutschland und der deutschsprachigen Schweiz. Unterrichtswissenschaft, 31, H. 2, S. 122-141.

Clausen, M., Schnabel, K. &. Schröder, S. (2002). Konstrukte der Unterrichtsqualität im Expertenurteil. Unterrichtswissenschaft, 30, H. 3, S. 246-260.

Köller, O., Baumert, J., Clausen, M. & Hosenfeld, I. (1999). Predicting mathematics achievement of eighth grade students in Germany: An application of parts of the model of educational productivity to the TIMSS data. Educational Research and Evaluation, 5, 180-194.

Strauß, B., Clausen, M. & Möller, J. (1997). Über generelle Kontext-Effekte hinaus: Wenn Self-Monitorer einen Self-Monitoring-Fragebogen bearbeiten. Zeitschrift für Sozialpsychologie, 28, 172-183.

Beiträge in Sammelbänden

Ackeren, I. van/Racherbäumer, K./Funke, C./Clausen, M. (2016): Herausforderungen für und Bewältigungsstrategien von Lehrkräften an Schulen in sozialräumlich deprivierter Lage. In: BMBF (Hrsg.): Steuerung im Bildungssystem. Implementation und Wirkung neuer Steuerungsinstrumente im Schulwesen. Berlin: BMBF, S. 138-160.

Zlatkin-Troitschanskaia, O./Zimmer, L. M./Mater, O./Laier, B./Koch, A. R./Binnewies, C./Dormann, C./Ackeren, I. van/Clausen, M./Preisendörfer, P./Schmidt, U./Demski, D./Preuße, D./Stump, M (2016): Schulische und individuelle Einflussfaktoren auf das evidenzbasierte Handeln von Lehrkräften und Schulleitungen - eine mehrebenenanalytische Studie. In: BMBF (Hrsg.): Steuerung im Bildungssystem. Implementation und Wirkung neuer Steuerungsinstrumente im Schulwesen. Berlin: BMBF, S. 8-38.

Funke, C./ Clausen, M. (2015): Unterrichtliche Praxis mit segregierten Schülerschaften. In: Fölker,L/ Hertel,T./ Pfaff,N.(Hrsg.):Brennpunkt (-) Schule – Analysen, Probleme und Perspektiven zur schulischen Arbeit in segregierten Quartieren. Opladen,Berlin,Toronto: Verlag Barbara Budrich, S. 123-152.

Demski, D./Rosenbusch, C./Ackeren, I. van/Clausen, M./Schmidt, U. (2012): Steuerung von Schule durch evidenzbasierte Einsicht? Konzeption und erste Befunde des Forschungsverbundes EviS. In: Hornberg, S./Parreira do Amaral, M. (Hrsg.): Deregulierung im Bildungswesen. Münster: Waxmann, S. 131-150.

Ackeren, I. van/Clausen, M. (2011): Soziale Kompetenzen im Kontext schulischer Leistungsmessung und -bewertung. In: Limbourg, M./Steins, G. (Hrsg.): Sozialerziehung in der Schule. Wiesbaden: VS Verlag, S. 475-496.

Schmid, S., Fries, S., Hofer, M., Dietz, F., Reinders, H. & Clausen, M. (2007). The theory of motivational action conflicts – Empirical studies and practical consequences. In M. Prenzel (Ed.), Studies on the educational quality of schools. The final report on the DFG Priority Programme. Münster: Waxmann.

Schmid, S., Fries, S., Hofer, M., Dietz, F., Reinders, H. & Clausen, M. (2006). Die Theorie motivationaler Handlungskonflikte. Empirische Untersuchungen und praktische Konsequenzen. In M. Prenzel & L. Allolio-Näcke (Hrsg.), Untersuchungen zur Bildungsqualität von Schule: Abschlussbericht des DFG-Schwerpunktprogramms (S. 398-413). Münster: Waxmann.

Hofer, M., Fries, S., Reinders, H., Clausen, M, Dietz, F. & Schmid, S. (2004). Individuelle Werte, Handlungskonflikte und schulische Lernmotivation. In J. Doll & M. Prenzel (Hrsg.), Bildungsqualität von Schule: Lehrerprofessionalisierung, Unterrichts¬entwicklung und Schülerförderung als Strategien der Qualitätsverbesserung. Münster: Waxmann.

Clausen, M. (2003). Schulischer Anforderungsdruck. In H. Reinders & E. Wild. (Hrsg.), Jugendzeit – Time out: Zur Ausgestaltung des Jugendalters als Moratorium (S. 187-200). Opladen: Leske & Budrich.

Clausen, M., Möller, J. & Strauß, B. (2000). Einflüsse auf das Ankreuzverhalten bei der Self-Monitoring-Skala. In J.-L. Patry & F. Riffert (Hrsg.), Situationsspezifität in pädagogischen Handlungsfeldern (S. 81-100). Innsbruck: Studienverlag.

Clausen, M. & Meyer, T. (1999). Qualitative Verfahren zur Analyse mehrdimensionaler Kontingenztabellen. In B. Strauß, M. Kolb & H. Haag (Hrsg.), Grundlagen zum Studium der Sportwissenschaft, Bd. 3: Techniken der Datenbearbeitung in der Sportwissenschaft. Schorndorf: Hofmann Verlag.

Clausen, M. & Hosenfeld, I. (1994). Beobachtung. In B. Strauß & H. Haag (Hrsg.), Grundlagen zum Studium der Sportwissenschaft, Bd. 2: Forschungsmethoden - Untersuchungspläne - Techniken der Daten¬erhebung in der Sportwissenschaft (S. 199-208). Schorndorf: Hofmann Verlag.

Herausgeberschaften

Baumert, J., Lehmann, R., Lehrke, M., Clausen, M., Hosenfeld, I., Neubrand, J., Patjens, S., Jungclaus, H. & Günther, W. (Hrsg.) (1998). Testaufgaben Mathematik. TIMSS, Population 2. Berlin: Max-Planck-Institut für Bildungsforschung.

Baumert, J., Lehmann, R., Lehrke, M., Clausen, M., Hosenfeld, I., Neubrand, J., Patjens, S., Jungclaus, H. & Günther, W. (Hrsg.) (1998). Testaufgaben Naturwissenschaften. TIMSS, Population 2. Berlin: Max-Planck-Institut für Bildungsforschung.

Baumert, J., Lehmann, R., Lehrke, M., Schmitz, B., Clausen, M., Hosenfeld, I., Köller, O. & Neubrand, J. (1997). TIMSS – Mathematisch-naturwissenschaftlicher Unterricht im internationalen Vergleich. Deskriptive Befunde. Opladen: Leske & Budrich.

Schmitz, B., Baumert, J., Clausen, M. & Hosenfeld, I. (1997). Schulleistungen im internationalen Vergleich. Die TIMSS-Studie. München: Jahrbuch Max-Planck-Gesellschaft.

Monografien

Clausen, M. (2002). Qualität von Unterricht – Eine Frage der Perspektive? Waxmann: Münster

Unveröffentlichte Dokumente

Clausen, M. (2012). Abschlussbericht der Externen Evaluation der Internatsschule Schloss Hansenberg. Universität Duisburg-Essen: AG bifo.