Fakultät Bildungswissenschaften / Institut für Erziehungswissenschaften
Anschrift
Universitätsstr. 2
45141 Essen
Raum
S06 S05 B85

Funktionen

  • Wissenschaftliche/r Mitarbeiter/in, Institut für Erziehungswissenschaft

 Akademische Ausbildung

2017 Promotion zum Dr. phil. am Institut für Erziehungswissenschaft, Westfälische Wilhelms-Universität Münster; Titel der Dissertation: Die Relevanz der Kriterien für die Übergangsempfehlung - Ein Vergleich unterschiedlicher Erhebungsmethoden (Gutachter: Prof. Dr. Stefanie van Ophuysen, Prof. Dr. Hartmut Ditton)
2012 Master of Arts Erziehungswissenschaft (Schwerpunkt: Erwachsenenbildung), Westfälische Wilhelms-Universität Münster
2009 Bachelor of Arts Erziehungswissenschaft (Schwerpunkt: Erwachsenenbildung) und Romanische Philologie (Schwerpunkt: Spanische Philologie), Westfälische Wilhelms-Universität Münster

 

Beruflicher Werdegang

seit 2019 Wissenschaftliche Mitarbeiterin in der Arbeitseinheit Unterrichtsforschung (Prof. Dr. Marten Clausen), Fakultät für Bildungswissenschaften, Universität Duisburg-Essen
2016 - 2019 Elternzeit
2012 - 2016 Wissenschaftliche Mitarbeiterin in der Arbeitsgruppe Forschungsmethoden/Empirische Bildungsforschung (Prof. Dr. Stefanie van Ophuysen), Institut für Erziehungswissenschaft, Westfälische Wilhelms-Universität Münster
2010 - 2012 Studentische Hilfskraft in der Arbeitsgruppe Forschungsmethoden/Empirische Bildungsforschung (Prof. Dr. Stefanie van Ophuysen), Institut für Erziehungswissenschaft, Westfälische Wilhelms-Universität Münster

Schulen im Team - Übergänge gemeinsam gestalten (2012-2015), Drittmittel - Stiftung Mercator GmbH

Diebig, K., Jahn, S. & Clausen, M. (im Druck). Becherampel, Secret Student und No-Hands-Up im Praxistest: Unterrichtstechniken des Embedded Formative Assessment als Gegenstand des Forschenden Lernens im Praxissemester. Tagungsband Quo vadis Forschung zu Schülerrückmeldungen.

 

Clausen, M., Diebig, K. & Jahn, S. (2020). Schülerrückmeldungen im Embedded Formative Assessment Ansatz - Wirkungen und Nebenwirkungen des Echtzeitfeedbacks mit der Becherampel. Empirische Pädagogik, 34(1), 46-63.

 

Riek, K., Homt, M. & van Ophuysen, S. (akzeptiert). Befunde und Arbeitsergebnisse aus dem Modul „Diagnostik“. In H. Järvinen, J. Otto, K. Sartory, N. Sendzik & W. Bos (Hrsg.), „Schulen im Team – Übergänge gemeinsam gestalten“ – Erkenntnisse der wissenschaftlichen Begleitforschung. Waxmann: Münster.


Diebig, K. (2017). Die Relevanz der Kriterien für die Übergangsempfehlung – ein Vergleich unterschiedlicher Erhebungsmethoden. Abrufbar unter: https://nbn-resolving.org/urn:nbn:de:hbz:6-88159636088


Diebig, K. (2017). Graffiti-Werkstatt. Wandmalerei in Schrift und Bild. Eine Kartei für die Hand der Kinder. Grundschule Deutsch, 56(4).


van Ophuysen, S., Riek, K. & Dietz, S.-L. (2016). Relevanz der Kriterien für die Übergangsempfehlung am Ende der Grundschulzeit aus Sicht der Lehrkräfte – eine Frage der Zielsetzung? In D. Prinz & K. Schwippert (Hrsg.), Der Forschung – Der Lehre – Der Bildung. Aktuelle Entwicklungen der Empirischen Bildungsforschung (S. 73-86). Münster: Waxmann.


Riek, K. & van Ophuysen, S. (2016). Nicht immer zählt nur Leistung – Schulformabhängige Prädiktoren der Übergangsempfehlung. In K. Liebers, B. Landwehr, S. Reinhold, S. Riegler & R. Schmidt (Hrsg.), Facetten grundschulpädagogischer und -didaktischer Forschung (S. 13-18). Wiesbaden: Springer VS.


van Ophuysen, S., Riek, K. & Dietz, S.-L. (2015). Soziale Gerechtigkeit am Übergang von der Grundschule zur weiterführenden Schule – die Perspektive der Lehrkräfte. In V. Manitius, B. Hermstein, N. Berkemeyer & W. Bos (Hrsg.), Zur Gerechtigkeit von Schule. Theorien, Konzepte, Analysen (S. 332-351). Münster: Waxmann.


Pfeiffer, D. K. & Riek, K. (2015). Análise de dados verbais. In M. Tavares & R. J. Richardson (Hrsg.), Metodologias Qualitativas: teoria e prática (S. 287-307). Curitiba: Editora CRV.


Riek, K. & van Ophuysen, S. (2014). Kriterien der Übergangsempfehlung - Eine qualitative Interviewstudie mit Grundschullehrkräften. In B. Kopp, S. Martschinke, M. Munser-Kiefer, M. Haider, E.-M. Kirschhock, G. Ranger & G. Renner (Hrsg.), Individuelle Förderung und Lernen in der Gemeinschaft (S. 270-273). Wiesbaden: Springer VS.

Diebig, K. & van Ophuysen, S. (2016, März). Der Grundschulübergang: Herausforderung für individuelles und kooperatives Arbeiten von Lehrkräften. Symposium im Rahmen der Jahreskonferenz der GEBF, Berlin.


Diebig, K. & van Ophuysen, S. (2016, März). Relevanz der Kriterien für die Übergangsempfehlung – Verzahnung qualitativer und quantitativer Forschungsschritte. Vortrag im Rahmen der Jahreskonferenz der GEBF, Berlin.


Homt, M., Riek, K. & van Ophuysen, S. (2015, September). Qualitätskriterien für den Einsatz von Dokumentationsinstrumenten im Kontext des Grundschulübergangs. Vortrag im Rahmen der 24. Jahrestagung der Kommission Grundschulforschung und Pädagogik der Primarstufe (gemeinsam mit der Sektion Schulpädagogik) der DGfE, Göttingen.


Riek, K. & van Ophuysen, S. (2015, September). Relevanz der Kriterien für die Übergangsempfehlung – Verzahnung qualitativer und quantitativer Forschungsschritte. Poster im Rahmen der 15. Fachgruppentagung Pädagogische Psychologie (PAEPS) der DGPs, Kassel.


Riek, K. & van Ophuysen, S. (2014, September). Nicht immer zählt nur Leistung – Schulformabhängige Prädiktoren der  Übergangsempfehlung. Vortrag im Rahmen der 23. Jahrestagung der Kommission Grundschulforschung und Pädagogik der Primarstufe der DGfE, Leipzig.

van Ophuysen, S., Riek, K. & Dietz, S.-L. (2014, September). Übergangsempfehlungen – sozial gerecht oder prognostisch valide? Wahrnehmungen und Handlungsimplikationen aus Sicht von Grundschullehrkräften. Vortrag im Rahmen der 79. Tagung der Arbeitsgruppe für Empirische Pädagogische Forschung (AEPF), Hamburg.


Riek, K. (2014, September). Erfassung der Relevanz der Kriterien für die Übergangsempfehlung – Ein Vergleich unterschiedlicher methodischer Zugänge. Vortrag und Poster im Rahmen der PreConference der 79. Tagung der Arbeitsgruppe für Empirische Pädagogische Forschung (AEPF), Hamburg.


Riek, K. & van Ophuysen, S. (2014, März). Die Erfassung der Relevanz der Kriterien für die Übergangsempfehlung – Ergebnisse einer quantitativen Lehrerbefragung. Poster im Rahmen des 24. Kongresses der DGfE, Berlin.


Riek, K. & van Ophuysen, S. (2013, September). Die Erfassung der Relevanz der Kriterien für die Übergangsempfehlung – Ein Vergleich unterschiedlicher methodischer Zugänge. Vortrag im Rahmen der 22. Jahrestagung der Kommission Grundschulforschung und Pädagogik der Primarstufe (gemeinsam mit der Sektion Sonderpädagogik) der DGfE, Braunschweig.


Riek, K. & van Ophuysen, S. (2012, September). Kriterien der Übergangsempfehlung – Eine qualitative Interviewstudie mit Grundschullehrkräften. Vortrag auf der 21. Jahrestagung der Kommission Grundschulforschung und Pädagogik der Primarstufe der DGfE, Nürnberg.

Interdisziplinäres Zentrum für Bildungsforschung (IZfB)

Zeitschrift für Empirische Pädagogik