Forschung & Projekte | AE Unterrichtsforschung

Aktuelle Forschung & Projekte

DataCampus UDE

Das Projekt DataCampus UDE (Förderprogramm Data Literacy Education.nrw) setzt sich das übergeordnete Ziel, universitätsweite innovative Veranstaltungen sowie Formate zu entwickeln, in denen Studierende aller Fächer lernen, Daten zu recherchieren, aufzubereiten und zu analysieren (Laufzeit: 01.11.20 bis 31.10.22).

Als Teil der DataCommunity an der UDE entwickelt der Lehrstuhl Unterrichtsforschung eine Lehrveranstaltung mit dem Titel "Datenkompetenz als Querschnittkompetenz von angehenden Lehrkräften: Evidenzorientierte Praxis". Grundlegendes Ziel der Veranstaltung ist die Förderung datenbezogener Kompetenzen bei angehenden Lehrkräften. Dazu wird ein breites Spektrum an Themen abgedeckt: Diagnostik, Unterrichtsgestaltung und -entwicklung, Datenschutz, E-Learning. Erstmalig wird die Lehrveranstaltung im Sommersemester 2021 angeboten.

Mehr erfahren

Fallbasiertes Lehren und Lernen

Fallbasiertes Lehren und Lernen bietet Personen in der Lehreraus-, Lehrerweiter- und Lehrerfortbildung Möglichkeiten, erworbenes (theoretisches) Wissen mit aktuellen sowie authentischen Praxissituationen zu verknüpfen und trägt zum Ausbau professioneller Kompetenzen und professionellem Handeln bei. Im Teilprojekt werden ganzheitliche Schulporträts von Schulen in NRW erstellt und anhand von Lernmodulen aufbereitet.

Mehr erfahren

embedded formative assessment

Fast 20 Jahre nach Veröffentlichung des Überblickswerkes von Black und Wiliam (1998) haben sich die Techniken und Unterrichtswerkzeuge des embedded formative assessment (EFA) international stark  verbreitet und der Ansatz gilt allgemein als eine der wirkungsstärksten Maßnahmen, um schulisches Lernen zu fördern und gleichzeitig die Heterogenität innerhalb der Klasse zu verringern.

Mehr erfahren

Abgeschlossene Projekte

Service Learning: Lernen durch Engagement im Praxissemester

Die Lehr-Lernform Service Learning (in Deutschland auch als „Lernen durch Engagement“ benannt) verbindet als demokratiepädagogischer Ansatz in spezifischer Weise die Kompetenzvermittlung mit gesellschaftlichem Engagement und erzielt hinsichtlich verschiedener Kompetenzen Wirkungen, die sich grob drei Bereichen zuordnen lassen: Akademisches Lernen, soziale und persönliche Kompetenzen, Zivilgesellschaftliche Einstellungen und Bürgerschaftliches Engagement.

Mehr erfahren

Strategien der Qualitätsentwicklung von Schulen in schwieriger Lage

Dieses Forschungsprojekt untersucht Schulen ‚in schwieriger Lage‘, denen es gelingt, trotz ungünstiger Rahmenbedingungen Strategien zu entwickeln, mithilfe derer sie die Prozess- und Ergebnisqualität ihrer Arbeit befördern.

Mehr erfahren

EviS: Evidenzbasiertes Handeln im schulischen Mehrebenensystem – Bedingungen, Prozesse und Wirkungen

BMBF-Projekt EviS „Evidenzbasiertes Handeln im schulischen Mehrebenensystem -Bedingungen, Prozesse und Wirkungen" im interdisziplinären Forschungsverbund der Universität Duisburg-Essen und der Universität Mainz gefördert für 3 Jahre (2010-2013) im Rahmen des BMBF-Rahmenprogramms zur Förderung der empirischen Bildungsforschung im Forschungsschwerpunkt „Steuerung im Bildungssystem"

Mehr erfahren