Vorträge | Prof. Dr. Marten Clausen

Ausgewählte Vorträge

Clausen, M. (2007). Instructional Quality – Integrating diverging measurements of classroom environment.  Paper presented at the EARLI Conference 07 in Budapest, Hungary (European Association of Research in Learning and Instruction).

Clausen, M. & Neu-Clausen, M. (2007). Einzelschulwahl:  Entscheidungsprozesse der Bildungsnachfragenden und Entwicklungsprozesse der bildungsanbietenden Schulen. Vortrag auf der Tagung der AEPF 09 in Landau (Arbeitsgruppe empirisch-pädagogische Forschung).

Clausen, M. (2006). Warum wird welche Schule gewählt? Logistische Mehrebenenanalysen zur Variation von Kriterien der Einzelschulwahl über Gymnasien. Vortrag auf der Tagung der AEPF 06 in München (Arbeitsgruppe empirisch-pädagogische Forschung).

Clausen, M. (2006). Secondary School Choice in Germany: Choice Rationalities in a Developing Quasi-Market. Paper presented at the ECER Conference 06 in Geneva, Switzerland (European Conference on Educational Research).

Clausen, M. (2005). Warum wählen Sie genau diese Schule? Eine inhaltsanalytische Untersuchung elterlicher Begründungen der Wahl der Einzelschule innerhalb eines Bildungsgangs. Vortrag auf der Tagung der AEPF 05 in Berlin (Arbeitsgruppe empirisch-pädagogische Forschung).

Clausen, M. (2004). Determinanten, Merkmale und Konsequenzen der Schulwahl zwischen Einzelschulen innerhalb eines Bildungsgangs. Vortrag auf der Tagung der AEPF 04 in Nürnberg (Arbeitsgruppe empirisch-pädagogische Forschung).

Clausen, M., Fries. S & Lang, J. (2003). Improving university teaching by web-based course support. Paper presented at the EARLI Conference 03 in Padova, Italy (European Association of Research in Learning and Instruction).

Clausen, M., Klieme, E. & Reusser, K. (2003). Unterrichtsqualität in Deutschland und der deutschsprachigen Schweiz. Vortrag auf der Tagung der AEPF 03 in Hamburg (Arbeitsgruppe empirisch-pädagogische Forschung).

Clausen M. (2002). Choosing secondary schools: Parental decisions in a quasi-market of educational quality. Paper presented at the 4th Conference of the International Academy of Family Psychology in Heidelberg.

Clausen, M., Klieme, E. & Reusser, K. (2001) Video-based ratings of instructional quality. Paper presented at the 9th European Conference for Research on Learning and Instruction in Fribourg.

Clausen, M. & Klieme, E. (2000). Problemlösen im Unterricht: Facetten eines Konstruktes und ihre Erfassung. Vortrag auf der 42. Tagung der DGPs 2000 in Jena (Deutsche Gesellschaft für Psychologie).

Klieme, E. & Clausen, M. (1999). Identifying facets of problem solving in mathematics instruction. Paper presented at the AERA Annual Meeting 99 in Montreal, Canada (American Educational Research Association).

Clausen, M. (1998). TIMSS and TIMSS-Video: Construct and predictive validity of teacher variables. Paper presented at the AERA Annual Meeting 98 in San Diego, California (American Educational Research Association).

Clausen, M. (1997). Development of differences in students' achievement and emotion in Germany in the process of reunification. Paper presented at the EARLI Conference 97 in Athens, Greece (European Association of Research in Learning and Instruction).

Clausen, M., Hosenfeld, I., Köller, O. & Schnabel, K.-U. (1997). Zur Vorhersage von Schulleistungen und Lernzuwächsen: Eine empirische Prüfung des Produktivitätsmodells anhand der TIMSS-Daten. Vortrag auf der AEPF 97 in Berlin (Arbeitsgruppe empirisch-pädagogische Forschung).

Organisation von Symposien / Tagungen

Clausen, M. & Cortina, Kai S. (2007). Different lenses: Convergence of observer, teacher and student assessment of classroom practice. Symposium at the EARLI Conference 2007 in Budapest, Hungary (European Association of Research in Learning and Instruction).

Clausen, M. (2005). Bildungsqualität von Schule (BIQUA). 8. Rundgespräch des DFG-Schwerpunktprogramms in Mannheim.

Clausen, M. & Hosenfeld, I. (2003). Unterrichtsqualität im intra- und interkulturellen Vergleich. Symposium auf der Tagung der AEPF 2003 in Hamburg (Arbeitsgruppe empirisch-pädagogische Forschung).

Clausen, M. (2001). Neuere Ansätze zur Erfassung, Beschreibung und Erklärung von Schul- und Unterrichtsqualität. Symposium auf der Tagung der AEPF 2001 in Bamberg.

Clausen, M. (1999). Theoriegeleitete Gegenüberstellung und Integration von Methoden und Konstrukten in der Forschung zur Unterrichtsqualität. Symposium auf der Tagung der AEPF 1999 in Nürnberg (Arbeitsgruppe empirisch-pädagogische Forschung).

Clausen, M., Hosenfeld, I., Schmitz B. & Baumert, J. (1997). The Third International Mathematics and Science Study (TIMSS): Exploring differences in student achievement and motivation in European countries. Symposium at the EARLI Conference 97 in Athens, Greece (European Association of Research in Learning and Instruction).

Eingeladene Vorträge / Eingeladene Workshops

Clausen, M. (2009). Forschungsansätze zur Unterrichtsqualität - Ein Blick zurück nach vorn. Vortrag im Kolloquium des Fachbereichs Psychologie der Universität Landau.

Clausen, M. (2006). Eingeladene Teilnahme und Mitwirkung an der internationalen Fachtagung Die Messtheorie von Rasch in Psychologie und Pädagogik vom 25. bis 27. November 2004 im IPN an der CAU Kiel. Als DVD erschienen: Rost, J. (Hrsg.) (2006). Die Messtheorie von Rasch in Psychologie und Pädagogik. Lengerich: Pabst Science Publishers.

Clausen, M. (2006). Empirische Unterrichtsforschung auf der Basis von Videoaufzeichnungen.  Workshop am Seminar für Didaktik des Sachunterrichts an der Universität Münster.

Clausen, M. (2004). Erfassung von Unterrichtsqualität. Vortrag im Kolloquium der Forschergruppe / des Graduiertenkollegs „Naturwissenschaftlicher Unterricht“ Universität Duisburg-Essen.

Clausen, M. (2004). Schulwahl zwischen Einzelschulen: Bedingungen, Merkmale und Konsequenzen von Entscheidungen. Vortrag im Kolloquium des Instituts für Pädagogik der Ruhr-Universität Bochum.

Clausen, M. (2004). Elterliche Schulwahl zwischen Einzelschulen innerhalb eines Bildungsgangs. Vortrag im Rahmen der Tagung „Lokale und regionale Schulentwicklung“ an der Universität Münster.

Clausen, M. (2004). Unterrichtsbeurteilungen und Unterrichtsbeobachtungen. Workshop am DIPF in Frankfurt a. M. im Rahmen des DFG-Schwerpunktprogramms BIQUA.

Clausen, M. (2003). Videoforschung zur Unterrichtsqualität: Anwendungen hoch-inferenter Beurteilungen. Vortrag im Symposium “Videobasierte Untersuchungsdesigns in den Erziehungswissenschaften” am Max-Planck-Institut für Bildungsforschung, Berlin.

Clausen, M. (2002). High-inference-ratings of educational quality: Multiple perspectives on multiple goals. Paper presented at the international conference „Teaching culture and the quality of learning” Monte Verità/Ascona, Switzerland.

Clausen, M. (2002). High inference ratings and cross-cultural comparison. Workshop at the international conference „Teaching culture and the quality of learning” Monte Verità/Ascona, Switzerland.

Clausen, M. (2001). Methoden und Techniken der videogestützten Unterrichtsbeurteilung. Workshop am Institut für Schulentwicklungsforschung an der Universität Dortmund.

Clausen, M. (2001). Hoch-inferente Unterrichtsbeurteilung. Workshop am Max-Planck-Institut für Bildungsforschung, Berlin.

Clausen, M. (2001). Erfassung von Unterrichtsqualität: Theoretische Ansätze und empirische Studien. Vortrag im Kolloquium des Fachbereichs Psychologie der Universität Landau. 

Clausen, M. (2001). Wie lässt sich Unterrichtsqualität erfassen? Theoretische Ansätze und empirische Untersuchungen im Rahmen von TIMSS und TIMSS-Video. Vortrag im Kolloquium des Fachbereichs Psychologie der Universität Bielefeld.

Clausen, M. (2001). Erfassung, Beschreibung und Erklärung von Unterrichtsqualität: Theoretische Ansätze und empirische Studien. Vortrag im Kolloquium des Fachbereichs Pädagogische Psychologie der Universität Zürich.