Aktuelles & Kommunikation: Meldungen

Grundzüge/Überlegungen für das kommende Wintersemester

 | 2020-07-02 16:49:44


  • Vorlesungsbeginn des Wintersemesters hochschulweit für alle Studierenden am 2. November (Ausnahmeregelung in der Medizin)

  • Spezielle Unterstützung der Studierenden in der Studieneingangsphase

Wechsel zwischen physischen und virtuellen Lernräumen:

  • Insbesondere große Veranstaltungen sollten in Form von asynchroner Distanzlehre angeboten werden.

  • Wo es didaktisch angezeigt und organisatorisch möglich ist, kann auch synchrone Distanzlehre angeboten werden.

  • Kleinere Präsenzveranstaltungen mit bis zu 30 Personen (in besonderen Fällen bis zu 50) sind im kommenden Wintersemester grundsätzlich unter der Voraussetzung möglich, dass den Teilnehmenden feste Sitz- bzw. Arbeitsplätze zugewiesen werden.

  • Die Notwendigkeit der Präsenzveranstaltung muss zum Beispiel durch eine Prioritätensetzung durch die Fakultäten nachvollziehbar sein. Die Sitz- bzw. Laborpläne sind für die Nachverfolgung des Teilnehmendenkreises bei etwaigen Corona-Fällen notwendig.


Weitere Grundsätze

  • Generell: Planung unterschiedlicher Szenarien mit entsprechenden Priorisierungen

  • Teilhabe von Austauschstudierenden möglichst uneingeschränkt möglich machen

  • Hohe Flexibilität hinsichtlich Prüfungsformen und –formaten

  • Empfehlung, alle Anträge auf Nachteilsausgleich aufgrund von Behinderung und/oder chronischer Erkrankung bzw. familiärer Betreuungsaufgaben mit großem Entgegenkommen zu behandeln

  • Forschungsbetrieb unter Beachtung der rechtlichen Rahmenbedingungen sowie des UDE-Maßnahmenkonzepts wieder wahrnehmen

  • Chancen einer Neuorientierung bzw. Weiterentwicklung in den verschiedenen Bereichen nutzen