Institut


Prof. Dr.-Ing. André Niemann
​​

Unter Wasserbau versteht man alle Maßnahmen, die der Nutzbarmachung des Wassers oder dem Schutz vor Auswirkungen des Wassers dienen. Unter Wasserwirtschaft versteht man diejenigen Maßnahmen, die die Bewirtschaftung des Wassers durch den Menschen beschreiben. Das Institut für Wasserbau und Wasserwirtschaft setzt sich also mit der Bewirtschaftung und Nutzung von Gewässern, dem Schutz vor Hochwasser sowie dem Schutz bzw. dem Erhalt natürlicher Gewässer auseinander. Interessensschwerpunkte hierbei sind:

  • Urbane Gewässer

  • Hydromorphologie und Morphodynamik

  • Ökologische Durchgängigkeit

  • Erfolgskontrolle von Renaturierungsmaßnahmen

  • Gewässergütemanagement

  • Gewässergütemodellierung und Stoffstrombilanzierung

  • Umsetzung Wasserrahmenrichtlinie

  • Sozioökonomie wasserwirtschaftlicher Maßnahmen

  • Hochwasserschutz und Risikomanagement

  • Klimawandelfolgenvorsorge