Abteilung Bauwissenschaften

27.03.2020Abgabe von Bachelor- und Masterarbeiten in der Corona-Ausnahmesituation

An die Studierenden in den Studiengängen des Bauingenieurwesens,

als Reaktion auf die Schwierigkeiten, auf die Studierende, die aktuell ihre Bachelor- oder Masterarbeit schreiben, in der aktuellen Situation stoßen können, hat der Dekan der Fakultät für Ingenieurwissenschaften nach Beschluss des zuständigen Prüfungsausschusses folgenden Eilbeschluss entschieden:

„Studierende mit angemeldeten Bachelor- und Masterarbeiten, deren kontinuierliche Bearbeitung aufgrund der Corona-Ausnahmesituation behindert ist, können aufgrund von Behinderungen bei der Fertigstellung ihrer Arbeit aufgrund der Corona-Krise einen Antrag auf Hemmung der Abgabefrist bis maximal zum 19.04.2020 an den Prüfungsausschussvorsitzenden stellen. Die Bearbeitungszeit wird dann entsprechend gehemmt und läuft ab dem 20.04 regulär weiter, ohne das ein Nachteil entsteht.“

 

10.03.2020Terminverschiebung Absolventenfeier 2020 der Abteilung Bauwissenschaften

Sehr geehrte Damen und Herren, liebe UDE-Angehörige,

die Absolventenfeier der Abteilung Bauwissenschaften am Freitag, 27. März 2020, muss leider verschoben werden. Dies hat der Prüfungsausschuss nach Rücksprache mit der Abteilungsleitung als Vorsichtsmaßnahme beschlossen, um einer möglichen Verbreitung des Coronavirus vorzubeugen.

Der Gesundheitsschutz der Teilnehmer*innen und der Uni-Beschäftigten hat für die Universität absoluten Vorrang. Deshalb folgt sie den Handlungsempfehlungen des Robert Koch-Instituts und der Gesundheitsämter, bei Veranstaltungen mit vielen Menschen das Risiko für eine mögliche Übertragung des Erregers abzuschätzen und die Veranstaltung ggf. abzusagen.

Wir werden uns bemühen, einen Ersatztermin für die Absolventenfeier der Abteilung Bauwissenschaften schnellstmöglich festzulegen und Ihnen mitzuteilen. Ich hoffe, Sie an diesem Termin begrüßen zu dürfen.

Mit der Bitte um Verständnis für diesen Schritt und

herzlichen Grüßen

Joachim Bluhm
stellv. Vorsitzender Prüfungsausschuss Bauingenieurwesen

Logo 11. RuhrGeo-Tag

23.01.202011. RuhrGeo-Tag am Campus Essen der UDE

Der 11. RuhrGeo-Tag muss aufgrund der Ausbreitung des Corona-Virus leider verschoben werden. Neuer Termin ist Do., 18.03.2021(!) an gleicher Stelle.

Der 11. RuhrGeo-Tag mit dem Thema "Geotechnik und Wasser - Planung, Berechnung und Ausführung" findet am Donnerstag, 26.03.2020 (Termin verschoben) an der Universität Duisburg-Essen am Campus Essen statt.

Der RuhrGeo-Tag wird gemeinsam veranstaltet von den Geotechnik-Fachgebieten der  Ruhr-Universität Bochum (Prof. T. Wichtmann), der Technischen Universität Dortmund, der Universität Duisburg-Essen, (Prof. E. Perau) und der Bergischen Universität Wuppertal (Prof. M. Pulsfort) sowie dem Verband Beratender Ingenieure (VBI).

Der nun zum 11. Mal von den vier Fachgebieten gemeinsam veranstaltete RuhrGeo-Tag hat sich inzwischen in Nordrhein-Westfalen und den umgebenden Bundesländern als Diskussionsforum über aktuelle Fragestellungen und als Erfahrungsaustausch etabliert. Es wird auch dieses Mal zehn Fachvorträge geben, die sich mit unterschiedlichen Aspekten von Geotechnik und Wasser befassen. Die Ingenieurkammer Bau NRW erkennt die Veranstaltung als Fortbildungsmaßnahme an.

weitere Informationen:

25.01.2020 Tag des Mauerwerks

Am 4. Dezember 2019 fand am Institut für Massivbau zum ersten Mal der „Tag des Mauerwerks“ statt. Die Veranstaltung wurde vom Bundesverband Kalksandsteinindustrie e. V. mit Unterstützung der Institutsmitarbeiter durchgeführt. 60 Studierende erhielten eine Einweisung in die Theorie. Anschließend musste selbst Hand angelegt werden. Acht Gruppen wetteiferten um die beste Mauerkonstruktion. Bewertet wurden Maßhaltigkeit und Teamarbeit. Das Team „Maurermeister“ machte seinem Namen alle Ehre und gewann den Wettbewerb. Wie es aussah, hat es allen riesig Spaß gemacht.

zum Massivbau

25.01.2020 Alumnitreffen der Bauwissenschaftler 2019

​Alumnitreffen der Bauwissenschaftler am 2. November 2019
In geselliger Atmosphäre trafen sich rd. 70 Absolventinnen und Absolventen, ehemalige und derzeitige Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter der Abteilung Bauwissenschaften. Es begrüßten in diesem Jahr der stellvertretende Abteilungsleiter Professor Renatus Widmann und das „Alumni-Team“ um Dr. Angelika Eßer alle Teilnehmer recht herzlich. Erstmalig nach 40 Jahren hatte sich auch eine Gruppe von ehemaligen Bauingenieurabsolventen eingefunden. Ebenso gut gelaunt waren die Absolventen, die vor 25 und vor 10 Jahren ihren Diplom- oder Master- Abschluss gemacht haben. Man schwelgte in Erinnerungen, diskutierte zukünftige Pläne oder genoss einfach den schönen Abend. Das nächste Treffen findet voraussichtlich am 7. November 2020 statt.

24.09.2019Winter Cruise 2019

Im Juli und August 2019 begaben sich vier Wissenschaftler der Universität Duisburg-Essen für drei Wochen auf eine Expedition in den Südlichen Ozean und die Marginale Eis Zone der Antarktis. Sie waren zusammen mit 100 Wissenschaftlern aus 13 Nationen unterwegs auf dem südafrikanischen Forschungsschiff S.A. Agulhas II, um in vielzähligen Experimenten die Eigenschaften des Meereises zu untersuchen.

Die Wissenschaftler Dr.-Ing. Tommy Mielke, Felix Paul, B.Sc. vom Institut für Materialwissenschaft , wie auch Prof. Jörg Schröder und Dr.-Ing. Carina Nisters vom Institut für Mechanik waren Teil eines interdisziplinären Projekts, finanziert durch das SA National Antarctic Project (Southern Ocean Seasonal Experiment – SCALE ), um die Bedingungen in der Antarktis-Region ins Besondere in den Wintermonaten zu erforschen.

Englisch:
In July and August 2019, four scientists from University of Duisburg-Essen embarked on a three-week expedition to the Southern Ocean and the Marginal Ice Zone of Antarctica. Together with 100 scientists from 13 nations, they travelled on the South African research vessel S.A. Agulhas II to investigate the properties of sea ice in numerous experiments.

The scientists Dr.-Ing. Tommy Mielke, Felix Paul, B.Sc. from the Institute of Material Sciences , as well as Prof. Jörg Schröder and Dr.-Ing. Carina Nisters from the Institute of Mechanics ) were part of an interdisciplinary project funded by the SA National Antarctic Project (Southern Ocean Seasonal Experiment – SCALE ) to investigate the conditions in the Antarctic region in particular during the winter months.

mehr

ältere Nachrichten finden Sie in unserem Archiv

zum Archiv