Meldungen aus der UDE

Schmuckbild
© UDE/Behrendt

9. GACM-Colloquium on Computational Mechanics

Ressourcen besser nutzen

  • von Jennifer Meina
  • 16.09.2022

Wie lange hält ein Bauteil? Wie können Werkstoffe noch effizienter werden? Dies sind typische Fragen in der computergestützten Mechanik. Über den neuesten Forschungsstand werden sich rund 270 internationale Teilnehmende des 9. GACM*-Colloquium on Computional Mechanics informieren und über die Ergebnisse und Möglichkeiten diskutieren. Die Veranstaltung findet vom 21. bis zum 23. September zum ersten Mal an der UDE statt und richtet sich vor allem an Nachwuchswissenschaftler:innen.

Die Entwicklung neuer Leichtbaumaterialien und die computerbasierte Berechnung zur Vorhersage von Materialermüdung und -versagen sollen dazu führen, dass Ressourcen zukünftig effizienter und nachhaltiger eingesetzt werden. Das ist einer der Forschungschwerpunkte, der bei der diesjährigen GACM im Fokus steht. Nach Essen eingeladen hat die Fakultät für Ingenieurwissenschaften der UDE – genauer: das Fachgebiet Statik und Dynamik der Tragwerke und das Fachgebiet Mechanik der Abteilung Bauwissenschaften.

Das GACM-Kolloquium ist eine alle zwei Jahre stattfindende Konferenz, die junge Forschende auf dem Gebiet der numerischen Mechanik zusammenbringt. Hier haben Studierende, Doktoranden und Postdocs eine Gelegenheit, ihre Arbeit zu präsentieren, sich auszutauschen und neue Kenntnisse auf dem Gebiet der numerischen Modellierung in Technik und Wissenschaft zu erwerben.

* German Association for Computational Mechanics

Weitere Informationen
https://colloquia.gacm.de/organisation

Ansprechpartner: Dr. Dominik Brands, Fakultät für Ingenieurwissenschaften, Tel. 0201/183-2701, dominik.brands@uni-due.de

Zurück