Themen aus der UDE

Ihre Ansprechpartner*innenRessort Presse

Telefon: Teamübersicht 
Fax: +49(0)203 37-92428  
E-Mail: presse@uni-due.de 
Campus Duisburg: Forsthausweg 2, LG 119, 47057 Duisburg 
Campus Essen: Universitätsstraße 2, T01 S03 B55, 45141 Essen

Zur Pressestelle
Seite / 58
Artikel 1 - 10 / 572
Artikel / Seite

Artikel der Kategorie Forschung

pixabay.com

EU-Projekt: Stammzelltherapie für FrühchenHelfer aus der Nabelschnur?

  • von M.Hänisch/C.Becker
  • 17.01.2020

Das Gehirn von Frühgeborenen ist oft zunächst unreif. Einen vorbeugenden Schutz oder eine Behandlung gibt es bislang nicht. Helfen könnten Stammzellen. Ob das zu empfehlen ist, untersuchen Mediziner*innen der Uni in einem EU-Projekt.

Mehr
pixabay.com

Reformvorschläge aus dem IAQMindestlöhne kontrollieren

  • von Claudia Braczko
  • 16.01.2020

Mindestlöhne zu überprüfen, ist für die zuständigen Behörden heute viel schwieriger als früher. „Für eine wirksame Abschreckung müssen Kontrollen nicht erst auf der Baustelle oder im Supermarkt ansetzen“, fordert ein aktueller Report aus dem IAQ.

Mehr
UDE/ZMB

Zu geringe Dosis mit schweren FolgenWenn der Hemmstoff aktiviert

  • von Birte Vierjahn
  • 16.01.2020

Ein Wirkstoff soll eine Reaktion im Körper unterdrücken, stattdessen verstärkt er sie zusätzlich. In der Krebstherapie ist das fatal. Ein internationales Team unter Leitung von Professor Michael Ehrmann hat nun eine Erklärung für diesen paradoxen Effekt gefunden.

Mehr
pixabay.com

Projekt zur vergleichenden DatenanalyseDynamische Netzwerkstrukturen

  • 14.01.2020

Forschende der TU Dortmund und der UDE entwickeln gemeinsam neue Methoden der Datenanalyse.Vor allem widmen sie sich der Logistik, der Mensch-Computer-Interaktion und der IT-Sicherheit.

Mehr
UDE/UK Essen

Förderung durch Deutsche KrebshilfeImmuntherapie durch Nano-Werkzeuge

  • von Christine Harrell
  • 08.01.2020

Nanowerkzeuge entwickeln, die innerhalb von Tumoren krebsfördernde Immunzellen ausschalten, ist das Ziel von Wissenschaftler*innen aus Medizin, Biologie und Chemie. Gefördert wird das Projekt von der Deutschen Krebshilfe mit 800.000 Euro.

Mehr
UDE/UK Essen

Projekt AutoPiLoTMit KI Blutpräparate besser nutzen

  • von Ulrike Eichweber
  • 08.01.2020

Blutspenden retten Leben – das weiß jedermann. Trotzdem sinkt die Zahl der Spenden stetig. Mit Künstlicher Intelligenz wollen Forschende am UK Essen dem Mangel vorbeugen. Das Bundesgesundheitsministerium fördert das Projekt AutoPiLoT mit 1,8 Mio Euro.

Mehr
UDE/Frank Preuß

Bösartigster HirntumorWas der Geruchssinn über die Prognose aussagt

  • von Christine Harrell
  • 20.12.2019

Das Glioblastom ist ein bösartiger und nicht heilbarer Gehirntumor. Einem Team der Medizinischen Fakultät ist es jetzt erstmals gelungen, einen Zusammenhang zwischen dem Riechvermögen von Erkrankten und der Schwere ihrer Erkrankung herzustellen.

Mehr
AG Bovensiepen (N. Rothenbach et al., Phys. Rev. B 100(2019))

Metall-Isolator-Materialien verstehenDie Wirkung des heißen Elektrons

  • von Birte Vierjahn
  • 18.12.2019

Wie lässt sich das Wärmeproblem in Servern und Rechnern lösen? Die Antwort führt möglicherweise tief ins Material. Dorthin, wo ein Physik-Team die Energieübertragung wie in einem Daumenkino verfolgt hat.

Mehr
AG Bovensiepen (N. Rothenbach et al., Phys. Rev. B 100(2019))

Understanding Metal Insulator MaterialsThe hot electron's effect

  • von Birte Vierjahn
  • 18.12.2019

How can the heat problem in servers and computers be solved? The answer may lead deep into the material. That's where physicists have observed the energy transfer like in a flip book.

Mehr
pixabay.com

Für kooperative Projekte2,2 Mio Euro von MERCUR

  • 18.12.2019

Das Mercator Research Center Ruhr (MERCUR) bewilligt über 2,2 Millionen Euro für kooperative Forschungsprojekte der Universitäten Bochum, Dortmund und Duisburg-Essen sowie eine neue UA Ruhr-Professur. Die UDE ist an allen Projekten beteiligt.

Mehr