Metall- und Leichtbau, Prof. Dr.-Ing. habil. Natalie Stranghöner

Aktuelles aus dem Institut

Sommersemester 2021 Bekanntmachung: Lehrbetrieb im Sommersemester 2021

E-learning Ude Groß

Das Institut für Metall- und Leichtbau bietet auch in diesem Semester den Lehrbetrieb ausschließlich und vollständig als elektronisch unterstütztes Lernen („E-Learning“) an. Dies gilt für die Bachelormodule Stahlbau 1/Holzbau 1 (voraussichlich ab Donnerstag den 15.04.2021) und Stahlbau 3 (voraussichlich ab Mittwoch den 14.04.2021) sowie für die Mastermodule Stahlbau 4 (voraussichtlich ab Mittwoch den 14.04.2021) und Stahlbau 6 (voraussichtlich ab Dienstag den 13.04.2021).

Einschreibeverfahren in LSF bis Freitag, den 23.04.2021 um 12:00 Uhr

Alle Studierenden, welche die im Sommersemester 2021 angebotenen Module des Instituts für Metall- und Leichtbau belegen möchten, werden aufgefordert sich für die entsprechenden Veranstaltungen im LSF bis Freitag, den 23.04.2021 um 12:00 Uhr einzuschreiben.

Wir weisen ausdrücklich darauf hin, dass ausschließlich E-Mail-Anfragen von Studierenden beantwortet werden, die ihre offizielle @stud.uni-due.de – E-Mailadresse verwenden.

Mehr lesen

Februar 2021 Promotion Nariman Afzali M.Sc.

Afzali_Diss

Nariman Afzali M.Sc., Wissenschaftlicher Mitarbeiter am Institut für Metall- und Leichtbau der Universität Duisburg-Essen, hat am 12. Februar 2021 erfolgreich seine Promotion zum Thema „Slip-Resistant Connections Made of Carbon and Stainless Steel“ mit seiner Disputation bestehend aus einem Vortrag und anschließender Prüfung abgeschlossen.​​​​

​​Die Prüfungskommission bestand aus den Gutachtern Professor Natalie Stranghöner (Institut für Metall- und Leichtbau, Univers​ität Duisburg-Essen) und Professor Knuth-Michael Henkel (Lehrstuhl Fügetechnik, Universität Rostock), dem Vorsitzenden Professor André Niemann (Institut für Wasserbau und Wasserwirtschaft) sowie den Prüfer​n Professor Jörg Schröder (Institut für Mechanik) und Professor Renatus Widmann (Fachgebiet Siedlungswasser- und Abfallwirtschaft), alle drei ebenfalls von der Universität Duisburg-Essen.

Das Insti​​​tut für Metall- und Leichtbau gratuliert Nariman Afzali zu seiner bestandenen Promotion!

Januar 2021 WIPANO-Forschungsvorhaben „Schweißverbindungen für ETFE-Folien im Bauwesen“

WIPANO21

Der Einsatz von ETFE-Folien im Membranbau ist eine mittlerweile etablierte Bauweise. Für die Konfektionierung der meist weitgespannten und doppelt gekrümmten Konstruktionen ist das Verschweißen der Zuschnittsformen notwendig. Die Schweißnähte bilden dabei die maßgebende Stelle der ETFE-Konstruktion im Grenzzustand der Tragfähigkeit. Das Gesamtziel des WIPANO-Forschungsvorhaben ist die Standardisierung von Prozessen und Bemessungsverfahren für das Schweißen bzw. von geschweißten ETFE-Folien.

Das Projekt wird vom Bundesministerium für Wirtschaft und Energie im Rahmen der Initiative „WIPANO – Wissens- und Technologietransfer durch Patente und Normen“ gefördert und startete am 01.01.2021 mit einer Laufzeit von 24 Monaten.

Mehr lesen

Wintersemester 2020/2021 Stahlbau Prüfungen

E-learning Ude Klein

​Liebe Studierende,

aufgrund der Covid-19-Pandemie verzichten wir im aktuellen Wintersemester 2020/2021 auf Präsenzprüfungen in allen Stahlbau-Modulen.

Stattdessen bieten wir Online-Prüfungen an, bei denen eine Präsenz an der Universität nicht erforderlich ist. Jedoch sind für die Teilnahme an einer solchen Online-Prüfung bestimmte technische Vorrausetzungen seitens der Studierenden zu gewährleisten, ohne die eine Teilnahme an der Prüfung nicht möglich ist. Detaillierte Informationen entnehmen Sie bitte dem jeweiligen Moodle-Kurs für die entsprechende Prüfung.

Wir wünschen Ihnen viel Erfolg für die Prüfungen im Wintersemester 2020/2021 und bleiben Sie gesund!

Mehr lesen

Dezember 2020 Neues DFG-Forschungsvorhaben “NiliMat II”

NiLiMatII

Die adäquate Erfassung der Materialsteifigkeit stellt die entscheidende Grundlage für die Modellierung von textilen Membranen in FE-Modellen und damit für die Ermittlung von Beanspruchungen und Verformungen in den Membranen und in der Unterkonstruktion dar, um Schadenfreiheit, Sicherheit und Wirtschaftlichkeit von Membranbauwerken zu gewährleisten. Das neue Forschungsvorhaben “Charakterisierung und Modellierung des nichtlinearen Materialverhaltens von beschichteten Geweben für Membranstrukturen im Bauwesen II (NiliMat II)“ zielt darauf ab, die Genauigkeit der Simulation von Textilmembranen signifikant zu steigern. Zentrales Augenmerk gilt dabei der Praktikabilität der entwickelten verbesserten Simulationsmethoden in der Ingenieurspraxis, sowie der ökonomischen Durchführbarkeit der hierfür erforderlichen experimentellen Analysen.

Die Projektlaufzeit beträgt 36 Monate (Dezember 2020 bis November 2023). Das Forschungsvorhaben wird von der DFG gefördert.

Mehr lesen

November 2020 Promotion Anna Gorbachov M.Sc.

​​Promotion Gorbachov

Anna Gorbachov M.Sc., ehemalige Wissenschaftliche Mitarbeiterin am Institut für Metall- und Leichtbau der Universität Duisburg-Essen, hat am 28. Oktober 2020 erfolgreich ihre Promotion zum Thema „Beulkorrekturfaktoren für axialgedrückte Kreiszylinderschalen aus nichtrostenden Stählen“ mit ihrer Disputation bestehend aus einem Vortrag und anschließender Prüfung abgeschlossen.​​​​

​​Die Prüfungskommission bestand aus den Gutachtern Professor Natalie Stranghöner (Institut für Metall- und Leichtbau, Univers​ität Duisburg-Essen) und Professor Thomas Ummenhofer (Versuchsanstalt für Stahl, Holz und Steine, Karlsruher Institut für Technologie KIT), der Vorsitzenden Professor Martina Schnellenbach-Held (Institut für Massivbau) sowie den Prüfer​n Professor Alexander Malkwitz (Institut für Baubetrieb & Baumanagement) und Professor Eugen Perau (Fachgebiet Geotechnik), alle drei ebenfalls von der Universität Duisburg-Essen.

Das Insti​​​tut für Metall- und Leichtbau gratuliert Anna Gorbachov zu ihrer bestandenen Promotion!

Wir suchen dich

als studentische Hilfskraft.

Möchtest du unser Team unterstützen und bereits im Studium erste praktische Erfahrungen und Einblicke sammeln?
Dann klick auf den Link!

Zur Stellenanzeige