Aktuelle Themen für Bachelor-Thesen

  • Vergleichende experimentelle und numerische Untersuchungen zum Lochleibungstragverhalten nichtrostender austenitischer und austenitisch-ferritischer Stähle
    (Ansprechpartner: Christoph Abraham, M.Sc.)

Aktuelle Themen für Master-Thesen

  • Numerische Simulation des Abschertragverhaltens nichtrostender Schrauben unter ein- und zweischnittiger Beanspruchung
    (Ansprechpartner: Christoph Abraham, M.Sc.)
  • Numerische Modellierung von nichtlinearen Materialien unter Berücksichtigung kinematischer Verfestigung und viskoplastischer Verformungen in ANSYS Workbench und ABAQUS
    (Ansprechpartner: Christoph Abraham, M.Sc. ; Nariman Afzali, M.Sc.)

Bachelor- und Master-Theses, Diplomarbeiten Aktuelle Abschlussarbeiten

  • B.Sc. Thesis - Tragverhalten von GV-Verbindungen unter Einsatz von duroplastischen Füllmaterialien im Stahlbau
    • Untersuchung des Einflusses verschiedener Parameter wie Applikationsvariante, Spaltdicke, Aushärtezeit des duroplastischen Spaltausgleichmaterials und Oberflächenbeschaffenheit auf das Tragverhalten von GV-Verbindungen
    • Durchführung experimenteller Untersuchungen an GV-Verbindungen nach DIN EN 1090-2, Anhang G
    • Durchführung von Setz-/Kriechversuchen, um mögliche Vorspannkraftverluste über die geplante Lebensdauer der Bauwerke zu ermitteln.
    (Betreuer: Lukas Makevičius, M.Sc.)
  • M.Sc. Thesis - Statische Optimierung, Detailentwicklungen und Fertigungsplanung eines Bauteilversuchsstands für antiklastisch gekrümmte Membranbauteile
    • Kritische Überprüfung und ggf. Optimierung des vorliegenden Entwurfs hinsichtlich Gebrauchstauglichkeit, Gewicht und Handhabung,
    • Konstruktion der unverschiebliche Randlagerung für den Membranbauteilprobekörper,
    • Fertigungstechnische Planung inklusive Festlegung der erforderlichen Fertigungstoleranzen.
    (Betreuer: Dr.-Ing. Jörg Uhlemann)
  • M.Sc. Thesis - Entwicklung einer numerischen Simulationsmethode für den adaptiven Einsatz lokal verteilter Materialparameter
    • Entwicklung einer softwareseitigen Methode zur Steuerung des FE-Programms (z. B. Sofistik) von außen, beispielweise durch ein VBS- oder Python-Skript,
    • Entwicklung einer softwareseitigen Methode zur Auswertung von Ergebnissen der FE-Rechnung von außen, vor allem die Bestimmung der Verteilung von Spannungsverhältnissen über die Membranfläche,
    • Aufbereitung der Ergebnisse und Zuordnung von passenden fiktiven Konstanten zu den einzelnen Membranteilflächen für den nächsten Iterationsschritt,
    • Anwendung der neuen Methode zur Nachrechnung vorhandener ebener Membranbauteilversuche und Bewertung der Potentiale.
    (Betreuer: Dr.-Ing. Jörg Uhlemann)

 

Vorgaben für Abschlussarbeiten Modulhandbücher

Literatur

  • Bänsch, Axel (2003): Wiss. Arbeiten. 8. Auflage. Oldenbourg
  • Jele, Harald (2006): Wiss. Arbeiten: Zitieren. 2. Auflage. Oldenbourg