Banner

Studiengang

Bauingenieurwesen (B.Sc.)

Studienort

Campus Essen

Regelstudienzeit

7 Semester

Das Studium wird auch als Teilzeitstudium mit einem Umfang von 14 Semestern angeboten.

Studienbeginn

Wintersemester

Studienabschluss

Bachelor of Science (B.Sc.)

Beschreibung

Das Bachelor-Studium umfasst 210 Anrechnungspunkte und ist aufgeteilt in Grundstudium (1. bis 4. Semester) und Fachstudium (5. bis 7. Semester) mit jeweils 30 Anrechnungspunkten pro Semester.

Grundstudium:

Die Module der ersten vier Semester sind grundsätzlich Pflichtmodule (PM), die von allen Studierenden zu belegen sind.
Diese vier Semester werden bestimmt von Modulen naturwissenschaftlicher Grundlagen sowie Modulen mit Einführungen in die Grundbegriffe des Planens, Konstruierens und Bauens aus unterschiedlicher Sichtweise. 

1. Semester:

  • Mathematik 1
  • Technische Mechanik 1
  • Physik für Bauingenieure
  • Baukonstruktion 1

 2. Semester:

  • Mathematik 2
  • Technische Mechanik 2
  • Werkstoffe des Bauens 1
  • Städtebau 1 / Soft Skills

 3. Semester:

  • Abfallwirtschaft 1/ Chemie
  • Baustatik 1
  • Wahlpflichtmodul E2
  • Konstruktiver Verkehrswegebau 1
  • Werkstoffe des Bauens 2 / Soft Skills

 4. Semester:

  • Baubetrieb 1
  • Betonbau 1
  • Baustatik 2
  • Geotechnik 1
  • Stahlbau 1/ Holzbau 1

Fachstudium:
Das Fachstudium umfasst das 5. bis 7. Semester mit wenigen Pflichtmodulen und überwiegend Wahlpflichtmodulen sowie dem Abschlussprojekt bzw. der Bachelor-Arbeit. Die Entscheidung über die Wahl der Fächer erfolgt nach dem vierten Semester in Abstimmung mit einem Mentoren und wird verbindlich festgelegt. Ein Ziel kann z.B. die Ausrichtung im Hinblick auf die potentielle Vertiefungsrichtung im Masterstudiengang sein.
In diesem Studienabschnitt werden die zuvor erarbeiteten Kenntnisse im Rahmen verschiedener Module der angewandten Fächer mit Praxisbezug vertieft. Das 7. Semester ist geprägt von der Abschlussarbeit bzw. wahlweise der Bachelor-Thesis. 

 5. Semester:

  • Baubetrieb 2
  • Betonbau 2
  • Stahlbau 2
  • Siedlungswasserwirtschaft 1 / Chemie
  • Wahlpflichtmodul

 6. Semester

  • Wasserbau 1
  • Wahlpflichtmodul
  • Wahlpflichtmodul
  • Wahlpflichtmodul
  • Wahlpflichtmodul

 7. Semester:

  • Wahlpflichtmodul E3
  • Wahlpflichtmodul
  • Wahlpflichtmodul
  • Abschlussarbeit

Die Wahlpflichtmodule bauen auf den Pflichtmodulen auf und betreffen die Fächergruppen bzw. Vertiefungsbereiche: 

  • Construction Management and Infrastructure Systems
  • Konstruktiver Ingenieurbau
  • Materials Science and Applied Mechanics

nach oben

Studienverlauf

Prüfungen/ECTS-Credits

Das Bachelor-Studium umfasst 210 Credits
(Grundstudium: 120 Credits, Fachstudium: 90 Credits)

Die Prüfungen erfolgen studienbegleitend. Der Studiengang schließt mit einer Abschlussarbeit (Bachelor-Thesis) oder alternativ einem fachübergreifenden Abschlussprojekt ab

Informationsmaterial

Die Prüfungsordnung ist erhältlich im Akademischen Beratungs-Zentrum (ABZ).

Prüfungsordnung

Prüfungsordnung Teilzeitstudiengang

Vierte Ordnung zur Änderung der Prüfungsordnung für den Bachelor-Studiengang Bauingenieurwesen

Vierte Ordnung zur Änderung der Prüfungsordnung für den Bachelor-Teilzeitstudiengang Bauingenieurwesen

nach oben

Zugang zum Studium

Zugangsvoraussetzungen

Allgemeine Hochschulreife (Abitur)
oder fachgebundene Hochschulreife für den Studiengang Bauingenieurwesen

Zugang für Studieninteressierte ohne Allgemeine Hochschulreife (Abitur) durch Eignungsprüfung möglich. Diese Eignungsprüfung erfolgt in einem persönlichen Gespräch auf der Grundlage der bisherigen Vorbildung mit einem deutlichen Schwerpunkt in den Bereichen Mathematik, Naturwissenschaften oder Technik oder auch in Zweifelsfällen zusätzlich durch einen mündlichen oder schriftlichen Test (siehe Prüfungsordnung).

Zulassung

Örtliche Zulassungsbeschränkung. Die Registrierung erfolgt im Rahmen des Dialogorientierten Serviceverfahrens (DoSV) zunächst über die Stiftung für Hochschulzulassung (hochschulstart.de). Dort erhalten Sie Ihre Bewerber-Identifikationsnummer (BID) sowie Ihre Bewerber-Authentifizierungs-Nummer (BAN). Mit diesen Nummern bewerben Sie sich im Anschluss bitte online beim Einschreibungswesen der Universität Duisburg-Essen.

Bewerbungsfrist: 15. Juli jeden Jahres

Studieninteressierte aus Nicht-EU-Ländern bewerben sich beim Akademischen Auslandsamt des Campus Essen.

Besondere Einschreibungsvoraussetzungen

Baupraktikum
12 Wochen (möglichst vor Studienbeginn, spätestens bis zum Ende des 3. Fachsemesters)
(siehe Praktikantenordnung)

Vorkurse

Zur Auffrischung mathematischer Vorkenntnisse wird der Vorkurs Mathematik empfohlen.
[Vorkurse]

Sprachkenntnisse

Die Lehrsprache an der Universität Duisburg-Essen ist Deutsch (außer in den englischsprachigen Studiengängen). Deshalb müssen Sie über gute deutsche Sprachkenntnisse verfügen, wenn Sie erfolgreich studieren wollen. Die Mehrheit der ausländischen Studienbewerber muss vor Beginn des Studiums die "Deutsche Sprachprüfung für den Hochschulzugang" (DSH 2-Niveau; von einigen Ausnahmen abgesehen) bestehen.

  • Bildungsinländer (Personen, die ihre Hochschulreife in Deutschland oder an einer deutschen Schule im Ausland erworben haben) benötigen keinen besonderen Nachweis der Deutschkenntnisse.
  • Bürger/-innen eines EU-Mitgliedslandes (und Bürger/-innen Islands, Liechtensteins, Norwegens) oder deutsche Staatsangehörige mit ausländischem Bildungsabschluss sowie
  • Bürger/-innen eines Staates außerhalb der EU mit einer ausländischen Hochschulzugangsberechtigung müssen vor Beginn des Studiums die "Deutsche Sprachprüfung für den Hochschulzugang" (DSH 2-Niveau) oder den TestDaF (TDN 4) bestehen.

Weitere Sprachkenntnisse

Gem. Prüfungsordnung § 1 Abs. 8:
Bewerberinnen und Bewerber müssen über hinreichende Sprachkenntnisse verfügen, um auch Veranstaltungen in englischer Sprache folgen zu können. Studierende, deren Muttersprache nicht Englisch ist, müssen vor Aufnahme des Studiums englische Sprachkenntnisse entsprechend der abgeschlossenen Niveaustufe B2 des Gemeinsamen Europäischen Referenzrahmens für Sprachen (GER) nachweisen. Dies ist möglich durch den Nachweis von Englisch als Abiturfach (7 Punkte GK oder LK) oder mindestens vier Jahre lang belegtes Schulfach an einer weiterbildenden Schule oder durch einen englischen Sprachtest in Form von FCE, telc English B2 oder DIZR Zertifikat B2 „English for Accountants“.

Informationen zur Deutschen Sprachprüfung für den Hochschulzugang (DSH)

nach oben

Berufspraktische Tätigkeiten

Baupraktikum

Pflicht

Pflichtpraktikum

Praktikumsdauer

12 Wochen

Nachweisfrist

Grundsätzlich sollte ein möglichst großer Teil vor Studienbeginn abgeleistet werden, um eine Überlastung während des Studiums zu vermeiden.

Bis spätestens zum Ende des dritten Fachsemsters ist das gesamte Bauprakzikum nachzuweien.

Empfehlungen

Das Praktikum ist in mindestens zwei Bausparten (Maximum je Bausparte 6 Wochen) nachzuweisen. Tätigkeiten in technischen Büros werden bis zu 6 Wochen anerkannt.

Inhalte

Grundsätzlich soll das Baupraktikum eine Übersicht und einen Vergleich der einzelnen Bausparten ermöglichen.

Anrechenbare Bausparten sind:

1. Beton- und Mauerwerksbau, Betonfertigteilbau

2. Stahl-, Holz-, Glas-, Kunststoffbau

3. Wasserbau, Abfalltechnik, Betrieb von wasser- und abwassertechnischen Anlagen

4. Apparatebau, Leitunhgsbau

5. Verkehrswegebau

6. Laboratorien für bauphysikalische und materialtechnische Prüfungen

7. Stollen- und Tunnelbau, Erdbau, Grundbau, Altlastensanierung

8. Bauleitung (nur Baustellentätigkeit)

9. Tätigkeiten in technischen Büros

Anerkennung

Erfolgt auf einen beim Bereich Prüfungswesen zu stellenden Antrag durch den Prüfungsausschuss.

Anerkannt werden können auch einschlägige Ausbildungsberufe.

weiterführende Informationen

Die Praktikumsordnung finden Sie hier.

ECTS Punkte

keine

nach oben

Berufsmöglichkeiten/Arbeitsmarkt

  • Als Bauleiter Einsatz je nach Vertiefungsrichtung in den Bereichen Hoch- und Tiefbau, Städtebau/Stadtentwicklung, Verkehrswegebau, Leichtbau, Stahlbau, Massivbau, Wasserbau u. a.
  • Planung, Entwurf und Konstruktion von Gebäuden, Tunnel, Kläranlagen, Straßen, Brücken, Stadien usw., auch Sanierung und Instandhaltung.
  • Tätigkeitsbereiche in der Bauleitung: Organisation, Koordination und Überwachung des gesamten Bauablaufs; Angebotsbearbeitung neuer Projekte; Führung eines Teams.

Informationssystem Studienwahl und Arbeitsmarkt [Isa]

nach oben

Kontakt und Beratung

Fakultät

Fakultät Ingenieurwissenschaften am Campus Essen

Abteilung/Institut

Support Centre
Das "Support Centre for (Inter)national Engineering Students" fungiert als zentrale Informations- und Beratungsstelle für alle Studierenden der Fakultät für Ingenieurwissenschaften. Neben Information und Beratung zu studienorganisatorischen Fragen unterstützt das Support Centre u.a. bei der Wohnraumsuche, Orientierung am Studienort und der Vermittlung von Sprachkursen.

SCIES Essen:

Rade Sazdovski, M.A.
V13 S03 C58, Universitätsstr. 15, 45141 Essen
Tel.: 0201/183-6500, Sprechzeiten: Mo-Do 10:00 - 15:00 Uhr

scies-essen@uni-due.de

Fachberatung des Studiengangs (Lehrende)

apl. Prof. Dr.-Ing. Joachim Bluhm
V15 S06 D11, Tel.: 0201/183-2660
Sprechzeiten: nach Vereinbarung

PD Dr.rer.nat Dr.-Ing. Martin Denecke
V15 R01 H18, Tel.: 0201/183-2742
Sprechzeiten: nach Vereinbarung

Fachschaftsvertretung (Studierende)

Fachschaft

V15 R01 H94, Tel.: 0201/183-2777
Sprechzeiten: siehe Aushang

nach oben

Weitere Studiengänge in vergleichbaren Bereichen

Master-Studiengang Bauingenieurwesen (M.Sc.),
wählbar in den Vertiefungsschwerpunkten

  • Baubetrieb und Wirtschaftswissenschaften
  • Infrastruktur und Umwelt
  • Konstruktiver Ingenieurbau
  • Werkstoffwissenschaften und Werkstofftechnologie

nach oben