Banner

DFG Forschungsprojekt um 3 Jahre verlängert

[20.11.2015] Mit einem Gesamtvolumen von 320.000 EURO wird das Forschungsprojekt „Optische und elektrische Kontrolle von Magnetisierung und Magneto-optischer Funktionalität in Halbleiter-Nanopartikeln und Nanopartikel-Bauelementen“ von der Deutschen Forschungsgemeinschaft für weitere 3 Jahre gefördert. Projektziel ist es, ein grundlegendes Verständnis magnetisch dotierter Halbleiter-Nanokristalle zu erarbeiten und Konzepte zur optischen und elektrischen Kontrolle der magneto-optischen Funktionalität zu entwickeln. Weltweit einzigartige Nanomaterialien werden hierzu bei unseren Schlüsselpartnern, Prof. Hyeon, U Seoul, Korea und Prof. Gamelin, U Washington, USA, entwickelt.

Mehr dazu [HIER]

© ACS Nano

Zusammenarbeit zwischen Uni-DuE und University of Washington wurde mit CENIDE Best Paper Award ausgezeichnet

[17.11.2015] Anlässlich der CENIDE (Center for Nanointegration Duisburg Essen) Mitgliederversammlung am 10. November 2015 wurde die Veröffentlichung "Valence-Band Mixing Effects in the Upper-Excited-State Magneto-Optical Responses of Colloidal Mn2+-Doped CdSe Quantum Dots" mit dem CENIDE Best Paper Award 2015 ausgezeichnet. In Zusammenarbeit mit der Gruppe um Prof. Daniel Gamelin (University of Washington, Seattle, USA) ist Rachel Fainblat und Franziska Muckel (Lehrstuhl für Werkstoffe der Elektrotechnik – Prof. Gerd Bacher) erstmals die direkte Beobachtung eines langbekannten Effektes gelungen: die Valenzbandmischung in Quantenpunkten.

Mehr dazu [HIER]

© Nano Letters - Bradshaw et al. Nano Lett., 2015, 15 (2), pp 1315–1323

Dr. rer. nat. Rachel Fainblat erhält Förderung des P.R.I.M.E.-Programms vom DAAD für Post-Doc-Aufenthalt in den USA

[29.10.2015] Im Jahr 2015 wurden vom Deutschen Akademischen Austauschdienst (DAAD) 25 frisch gebackene Doktorinnen und Doktoren aus unterschiedlichsten Fachrichtungen durch das Programm Postdoctoral Researchers International Mobility Experience (P.R.I.M.E.) ausgezeichnet. Darunter gehört auch Dr. rer. nat. Rachel Fainblat mit dem Projekt „Energy conversion in doped nanocrystals for solar concentrators and LEDs“.

Mehr dazu [HIER]

Best Poster Award für ultraschnelle Nanodraht LED auf GaN-Basis

[30.09.2015] Für das Poster mit dem Titel „Ultrafast GaN/GaInN nanowire array LED grown on Si(111) for short range optical data communication“ wurde M.Sc. Wolf Quitsch am Jungakademiker(innen)-Symposium im Rahmen des Themenabends „Materialien für die Photonik“ in Essen mit dem Award für das beste Poster und einer Prämie von 200 € ausgezeichnet.

Mehr dazu [HIER]

© Journal of the American Chemical Society

Auf der Suche nach dem kleinsten (magnetisch) dotierten Halbleiter

[25.09.2015] Die Dotierung, d.h. das gezielte Einbringen von Fremdatomen in Halbleiterkristalle, ist ein Kernbaustein elektronischer Bauteile. Im Streben nach kontinuierlicher Miniaturisierung von Bauelementen ist in einer Kooperation zwischen der Universität Duisburg-Essen und der Seoul National University ein wichtiger Durchbruch gelungen: Dr. Rachel Fainblat und Franziska Muckel (Lehrstuhl für Werkstoffe der Elektrotechnik, Prof. Gerd Bacher) entwickelten zusammen mit M. Sc. Jiwoong Yang (Department of Materials Science and Engineering, Prof. Taeghwan Hyeon) magnetisch dotierte Halbleiter-Nanostrukturen, die aus nur 26 Atomen bestehen – die bisher kleinsten dotierten Halbleiter

Mehr dazu [HIER]