23.06.2014 The Perfect Slime

vom 10.-12. September 2014 findet die IWA Konferenz "The Perfect Slime" an der Universität Duisburg-Essen am Campus Essen statt.

Die Konferenz richtet sich an alle mit Interess an Biofilmen, ihrer Zusammensetzung und Funktion.

Für weitere Informationen besuchen Sie die Homepage der Konferenz: http://www.eps-perfect-slime-iwa.de/

16.04.2014 Biofilm Centre Annual Report 2013

Das Biofilm Centre präsentiert den Biofilm Centre Annual Report 2013!

GDCh Kolloquium Wintersemester 2012/13 Ortsverband Essen-Duisburg Festkolloquium zum 65. Geburtstag von Prof. Hans-Curt Flemming

Moderation und Laudatio:
Prof. Torsten Schmidt
[video] [pdf]


Festvortrag
Prof. Hans W. Ingensiep, Universität Duisburg-Essen:
"Wie ticken Naturwissenschaftler?"
[video] [pdf]
 

Laudatio:
Dr. Radtke
[video]

Dr. Schmuck
[video]

 

Prof. Hans-Curt Flemming:
„Nachrichten aus dem Urschleim"
[video] [pdf]


Anschließend: geselliges Beisammensein
06.02.2013, 17 Uhr c.t.
S07 S00 D07

05.10.2012 Molecular biology of Archaea 3 Konferenz

 

Vertreter der Archaeen repräsentieren die dritte Domäne des Lebens. Diese Konferenz, organisiert von Bettina Siebers (Essen), Sonja-Verena Albers (Marburg) und Finn Werner (London), hat führende Experten der ganzen Welt in Marburg zusammengebracht, um über die jüngsten Fortschritte in unserem Verständnis von diesen faszinierenden Organismen zu berichten.

Die Hauptthemen der MBA3-Tagung umfassten: strukturelle und molekulare Biologie von DNA-Replikation und -Reparatur, Genomstruktur und -stabilität, Struktur und Funktion von Transkriptions- und Translationsmaschinerien, Regulation der Genexpression, sowie Ubiquitinylierung und Export von Proteinen, Systembiologie, Abwehrmechanismen, Evolution der Archaeen und deren Rolle im Ursprung der eukaryontischen Zelle. Insgesamt haben 39 Sprecher ihre innovative Forschung präsentiert. Zusätzlich wurden 56 Poster präsentiert.

Die Tagung wurde von Mark Young (Montana, USA) mit einem herausragenden Vortrag über „Lessons learned from archaeal viruses“ eröffnet. Der bemerkenswerte Wissenschaftler Karl Stetter (Regensburg) hielt einen unvergesslichen Vortrag mit dem Titel „A brief history of thermophilic life“, der mit Standing Ovations und nicht enden wollendem Applaus honoriert wurde! Prof. Stetter ist nun im Ruhestand, aber zusammen mit seinem Freund und Kollegen Wolfram Zillig ist er einer der bedeutendsten und einflussreichsten archaealen Mikrobiologen. Neben seinen herausragenden wissenschaftlichen Erfolgen erzählte er, in der für ihn typischen Art, die „Geschichte“ der Entdeckung und Charakterisierung von hyperthermophilen Lebensformen, gespickt mit unterhaltsamen Anekdoten seiner Feldarbeiten. Sein Vortrag endete mit einem besorgten Blick darauf, dass die hoch spezialisierten Fermentationseinrichtungen für hyperthermophile Archaeen an der Universität Regensburg durch Modernisierungspläne bedroht sind, dies wäre ein herber Verlust für die weltweite Archaeen-Forschung!

Die Tagung war ein echter Erfolg, da sie sowohl sehr detaillierte Ausführungen, aber auch ein breites Spektrum von Interessen vereinte: von Einzelmolekülstudien mit Transkriptionsfaktoren bis hin zu Ökosystemen. MBA3 hat mit 134 Teilnehmern eine große Anzahl an Wissenschaftlern angezogen und etabliert sich damit als ein europäisches Äquivalent zur hoch angesehenen Gordon Konferenz für Archaea. Es wurden zwei Poster für hervorragende Forschung prämiert: Tessa Quax (Pasteur Institut, Frankreich) und Adit Naor (Tel Aviv Universität, Israel) (gesponsert von Molecular Biology). Die MBA3-Tagung wurde durch die Max Planck Gesellschaft (MPG) und die Deutsche Forschungsgemeinschaft (DFG) finanziell unterstützt. Der Tagungsband wird in einer speziellen Ausgabe der Biochemical Society Transactions veröffentlicht. Die nächste Tagung, MBA4, ist für den Sommer 2014 am Pasteur Institut in Paris geplant.

 

Gruppenfoto (Agnieszka Stanek, MPI Marburg).

Kontakt: Bettina Siebers, bettina.siebers@uni-due.de

Autorennamen: Finn Werner, Bettina Siebers, Sonja-Verena Albers