Aktuell

Start des Förderunterrichts im Schuljahr 2016/17

Liebe Schülerinnen und Schüler,

das Schuljahr 2015/16 ist zu Ende. Alle Schülerinnen und Schüler können sich gerne ab dem 24. August 2016 mit ihrem aktuellen Zeugnis und ihrem Stundenplan für den Förderunterricht im Schuljahr 2016/17 anmelden bzw. zurückmelden.

Der Förderunterricht beginnt am 05.09.2016.


Die Schülerinnen und Schüler der Klassen 6-9 werden von Frau Siham Lakehal (R09 S05 B96, Tel.: 0201/183-25 69) betreut, die Schülerinnen und Schüler der Klassen 10-13 von Frau Sapna Arora (R09 S05 B91, Tel.: 0201/183-35 76).

Wichtiger Hinweis:

Die Anmeldungen für den Förderunterricht finden täglich zwischen 14:00 Uhr und
17:30 Uhr statt
 

Abschlussfeier 2016 am 28. Juni 2016

Auch in diesem Jahr werden wieder viele Schülerinnen und Schüler mit Migrationshintergrund, die im Rahmen des Förderunterrichts gefördert wurden, die Allgemeine Hochschulreife bzw. die Fachhochschulreife erwerben.

Diese Abschlüsse und alle weiteren erworbenen Schulabschlüsse unserer Schülerinnen und Schüler werden gebührend gefeiert, und zwar

am Dienstag,
den 28. Juni 2016,
um 17:00 Uhr,
im Glaspavillon (R12 S00 H12)
der Universität Duisburg-Essen
am Campus Essen.

Das Programm gestaltet ein multikulturelles Team aus FörderschülerInnen, FörderlehrerInnen und ProjektmitarbeiterInnen. Freuen Sie sich auf Poetry Slam, musikalische Beiträge, Tanzauftritte, ein hausgemachtes Buffet uvm.

Wir möchten Sie und euch zur diesjährigen Feier sehr herzlich einladen!

Poetry Slam von Förderschüler/innen

Am 1. Februar 2016 findet um 19 Uhr ein Poetry Slam im Glaspavillon am Campus Essen statt. Sechs Förderschülerinnen und Förderschüler präsentieren ihre Texte. Das Publikum entscheidet, wer beste/r Slam Poet/in des Abends wird. Der Eintritt ist frei.

Den Flyer zur Veranstaltung finden Sie hier.

Poetryslam Schuelerinnen

„Training fürs Leben“ Prominenter Besuch im Förderunterricht der Universität Duisburg-Essen

Am 7. Mai 2015 besucht Christoph Metzelder gemeinsam mit Vertretern der Metzelder Stiftung und dem gemeinnützigen Verein Paten für Arbeit den Förderunterricht an der Universität Duisburg-Essen. Über 1000 Schülerinnen und Schüler freuen sich auf den prominenten Besuch.

Fu Cm

Seit vier Jahrzehnten erhalten Kinder und Jugendliche mit Migrationshintergrund im Förderunterricht an der Universität Duisburg-Essen nachmittäglichen Unterricht in allen Fächern. Mehr als 1000 Schülerinnen und Schüler mit über 50 verschiedenen Erstsprachen besuchen so mehrmals in der Woche die Universität. Der positiv konnotierte Standort Universität baut Berührungsängste von Jugendlichen ab und stärkt die Lernmotivation, da die Studierenden als Vorbilder dienen und gleichzeitig für ihre spätere Lehrtätigkeit optimal vorbereitet werden. Die große Mehrheit der Schülerinnen und Schüler kommen aus Familien mit sehr geringem Einkommen, die ihren Kindern nur wenig Unterstützung bieten können.

Dieses Jahr wird der Förderunterricht zum ersten Mal auch durch die Christoph Metzelder Stiftung finanziell unterstützt. Um sich ein eigenes Bild von den unterstützten Projekten zu machen, besucht Christoph Metzelder gemeinsam mit dem Vorstand der Christoph Metzelder Stiftung und dem Vorstand des gemeinnützigen Vereins Paten für Arbeit in Essen e.V. den Förderunterricht an der Universität Duisburg-Essen. Nach einer offiziellen Begrüßung und Projektvorstellung schauen sie sich am Nachmittag den Förderunterricht in Aktion an. Hunderte Schülerinnen und Schüler finden sich im gelben Gang in der 5. Etage des R09-Gebäudes zusammen und freuen sich auf den prominenten Besuch.

Hintergrund:
Die 2006 gegründete Christoph Metzelder Stiftung unterstützt mit großem Engagement insgesamt 16 Projekte in der Kinder- und Jugendarbeit, um jungen Schülerinnen und Schülern eine Perspektive für einen erfolgreichen Lebensweg zu ermöglichen.

 


 

Auszeichnung für den Förderunterricht

Im Rahmen des Dies Academicus am 25. Juni 2014, ab 16 Uhr, wird Herr Sven Winzberg für seine herausragende Leistung bei seinem 1. Staatsexamen geehrt.

Er hat seine Abschlussarbeit "Sprachstandsdiagnostik als Voraussetzung einer individuellen Sprachförderung am Beispiel einer Kleingruppe von Schülerinnen und Schüler der
SEK I"
im Bereich DaZDaF geschrieben und war viele Jahre Lehrer im "Förderunterricht".

Die Erstgutachterin, Prof. Dr. Katja Cantone-Altintas, und die Zweitgutachterin,
Frau Dr. Claudia Benholz, gratulieren hierzu herzlich!

 

Der Förderunterricht "Multi-Kulti" an der Universität Duisburg-Essen gehört zu den bundesweit 52 ausgezeichneten "Bildungsideen" des Wettbewerbs "Ideen für die Bildungsrepublik" aus 1100 Projektanträgen. Geehrt werden Projekte, die Bildungsgerechtigkeit für Kinder und Jugendliche in vorbildlicher Weise fördern. Ausgelobt wird der Wettbewerb von der Initiative "Deutschland – Land der Ideen". Am 28. Juni 2013 wurde unser Projekt am Essener Campus der Hochschule Duisburg-Essen ausgezeichnet.