Akademischer Werdegang

Studium, Staatsexamen, Promotion, Habilitation

4. September 1996 Habilitation an der Universität Dortmund für »Neuere deutsche Literatur« mit der Arbeit: »Interdiskursive As-Sociation. Studien zu literarisch-kulturellen Vereinen, Gruppen und Bünden zwischen Vormärz und Weimarer Republik.«

November 1990 Auszeichnung der Dissertation als herausragende wissenschaftliche Arbeit mit dem Preis der Ruhr-Universität Bochum für das Jahr 1990.

November 1989 Promotion (»summa cum laude«) bei Prof. Dr. Jürgen Link. – Titel: »›Zwei Seelen wohnen, ach! in meiner Brust‹. Strukturen und Funktionen der Mythisierung Bismarcks (1860–1918).«

1976–1983 Philologiestudium an der Ruhr-Universität Bochum in den Fächern Germanistik, Pädagogik und zusätzlich Philosophie. – Abschluss: Erstes Staatsexamen für das Lehramt in der Sekundarstufe II und I.

 

Universitäre Laufbahn

seit 1.9.2010 W 3-Professur für »Germanistik (Literatur- und Medienwissenschaft)« an der Universität Duisburg-Essen.

September 2004 – April 2010 C 3-Professur für »Literaturwissenschaft/-didaktik (mit den Schwerpunkten ›Literarisch-kulturelles Leben und mediale Vernetzung von Literatur‹) « an der Universität Bielefeld.

4. März 2002 Ernennung zum außerplanmäßigen Professor am Institut für deutsche Sprache und Literatur der Universität Dortmund.

WiSe 1999/2000 Vertretung C 4-Professur Dr. Peter Sprengel an der FU Berlin.

SoSe 1998 Wechsellehrstuhl des Landes Nordrhein-Westfalen an der Rijksuniversiteit Leiden/NL, Faculteit der Letteren, Vakgroep Duitse Taal- en Letterkunde.

April 1997–Januar 2004 Hochschuldozent (C 2) am Institut für deutsche Sprache und Literatur der Universität Dortmund.

1984 – April 1997 Wiss. Mitarbeiter am Germanistischen Institut der Ruhr-Universität Bochum und am Institut für deutsche Sprache und Literatur der Universität Dortmund.


Gastprofessuren

2.–9.12.2016 Gastprofessor an der Philologischen Fakultät der Pazifischen Universität Chabarowsk.

 

16.–22.5.2016 Gastprofessor an der Philologischen Fakultät der Staatlichen Lobatschewski-Universität Nischni-Nowgorod.

3.–11.10.2014 Gastprofessor am German Department der University of Cincinnati, Ohio, USA.

29.7.–3.8.2014 Gastprofessur am Department of Language & Literature Studies der University of Namibia, Windhoek.

April/Mai 2014 Gastprofessor am Institut for æstetik og kommunikation der Århus Universitet, Dänemark.

April 2014 »Semans Visiting Scholar in Residence« an der Duke-University, Durham, North-Carolina, USA, Department of German Studies.

März/April 2011 Gastprofessor (Conférencier ordinaire) am Département de Lanques et Littératures moderne der Faculté de Philosophie et Lettres der Université de Liège (Belgien).

30.11.–6.12.1998 Aufenthalt als Gastprofessor an der Duke-University, Durham, North-Carolina, USA.

27.9.–3.10.1998 Gastprofessor am Department of Language and Culture Studies der Faculty of Technology an der Tokyo University of Agriculture and Technology.

21.9.–26.9.1998 Aufenthalt als Gastprofessor in Südkorea an der Korea National University of Education (Chungbuk), der Korea National University (Seoul) und der Sung Kyun Kwan University (Seoul), College of Humanities/German language and literature.

Gremien, Beiräte, Funktionen

seit Oktober 2016 Mitglied des Senats der Universität Duisburg-Essen.

seit 2016 Ehrenpräsident der Internationalen Wilhelm Raabe-Gesellschaft e.V.

seit Dezember 2015 Mitglied der Literaturkommission für Westfalen.

seit November 2014 Mitglied des Redaktionsbeirats der Fontane-Blätter.

seit September 2014 Vorstandsmitglied der Theodor Fontane Gesellschaft e.V.

2013–2016 Vizepräsident der Internationalen Wilhelm Raabe-Gesell­schaft e.V.

September 2013 Wahl als Gutachter in die DAAD-Kommission für Germanistische Institutspartnerschaften für die Amtsperiode 2014–2017.

Februar 2013 Berufung in den wissenschaftlichen Beirat der Schriftenreihe »Amsterdam German Studies«.

Dezember 2012 Berufung in den wissenschaftlichen Beirat der »Zeitschrift für Diskursforschung«.

Januar 2012 Berufung in den wissenschaftlichen Beirat der »Zeitschrift für interkulturelle Germanistik«.

November 2011 Berufung in den wissenschaftlichen Beirat der Zeitschrift »Body Politics. Zeitschrift für Körpergeschichte«, hg. von Pascal Eitler u.a. am Max-Planck-Institut für Bildungsforschung (Berlin).

Januar 2011 Berufung in den wissenschaftlichen Beirat des Fritz-Hüser-Instituts für Literatur und Kultur der Arbeitswelt (Dortmund).

2010–2016 Mitglied des wissenschaftlichen Beirats der Internationalen Wilhelm-Raabe-Gesellschaft.

2010–2012 Mitglied im Advisory-Board des ATTRACT-Projekts »Ästhetische Figurationen des Politischen in der Ära des Postnationalen« an der Universität Luxemburg.

seit Juli 2010 Gutachter und Kommissionsvorsitzender bei Akkreditierungsverfahren.

2009–2010 Beiratsmitglied des Campus-TV der Universität Bielefeld.

seit 2009 Leitung des MA-Studiengangs »Interdisziplinäre Medienwissenschaft«.

2009 Jurymitglied Karl Peter Grotemeier-Preis für Lehre (Universität Bielefeld).

2007/2008 Fachsprecher Germanistik (Geschäftsführender Direktor) an der Universität Bielefeld.

seit 2005 Fakultätsratsmitglied in der Fakultät für Literaturwissenschaft und Linguistik der Universität Bielefeld und Fakultätsvertreter in der Lehrerausbildungskommission der Universität Bielefeld.

seit 1999 Gutachtertätigkeit für den DAAD, die Studienstiftung des deutschen Volkes, die DFG, den Schweizer Nationalfonds, den Fonds National de la Recherche Luxembourg, den Österreichischen Wissenschaftsfonds sowie zahlreiche Universitäten im In- und Ausland.

2000–2009 Fachreferent für die Sparte ›Diskursgeschichte‹ beim Rezensionsforum IASLonline.

seit 1999 Mitbegründer des Synchron-Wissenschaftsverlags der Autoren, Heidelberg; Reihenherausgeber; 2003–2007 stellvertr. Vorstandsvorsitzender.

1998 Mitglied der Jury »Fontane-Preise für die jüngere Generation«.

seit 1997 Vergleichender Gutachter, Kommissionsmitglied und Vorsitzender bei zahlreichen Berufungs-, Promotions-, Evaluations- und Habilitationsverfahren an den Universitäten Bielefeld, Dortmund, Dresden, Duisburg-Essen, FU Berlin, Heidelberg, Lüneburg, Luxemburg, Regensburg.

1995 Kursleiter für die Deutsche SchülerAkademie (Bildung und Begabung e.V.) in Braunschweig 1995.

1988–2003 Referent in der Lehrerfortbildung und für das Landesinstitut für Schule und Weiterbildung in Nordrhein-Westfalen (Moderatorenausbildung).

seit 1986 Referententätigkeit u.a. für zahlreiche Akademien, Stiftungen, Museen, Verbände und Volkshochschulen, für Rundfunk (u.a. WDR, NDR, HR, DLF) und Fernsehen (ARD, ZDF, VOX, WDR).

Mitgliedschaften

  • Deutscher Germanistenverband
  • Internationale Vereinigung für Germanistik
  • Gesellschaft für Medienwissenschaft
  • Deutsche Schillergesellschaft
  • Wilhelm-Raabe-Gesellschaft
  • Theodor-Fontane-Gesellschaft
  • Deutsche Gesellschaft für Allgemeine und Vergleichende Literaturwissenschaft
  • GFFTFA Gesellschaft der Freunde und Förderer des Theodor-Fontane-Archivs e.V.
  • KWG Kulturwissenschaftliche Gesellschaft e.V.