Abteilung für die Sozial- und Wirtschaftsgeschichte

Forschung

​Erfahren Sie mehr über die Forschungsarbeit der Abteilung für die Geschichte die Sozial- und Wirtschaftsgeschichte.

Mehr lesen

Publikationen

Chronologische Publikationsliste der Mitarbeiter/Innen am Lehrstuhl für die Geschichte die Sozial- und Wirtschaftsgeschichte.

Mehr lesen

ForschungsschwerpunktSozial- und Wirtschaftsgeschichte

Die Forschungsschwerpunkte der Abteilung für Sozial- und Wirtschaftsgeschichte sind die Sozial-, Geschlechter-, Rechts- und Kulturgeschichte Europas im 19. und 20. Jahrhundert, die Wissenschaftsgeschichte, hier vor allem der Kartographie und Geographie seit der frühen Neuzeit, aber auch eine gesellschaftsgeschichtlich erweiterte Universitätsgeschichte. Mit diesen Schwerpunkten gehen auch Reflexionen theoretischer und methodischer Fragen in interdisziplinärer und vergleichender Perspektive einher.

​Aktuelles

Covid-19 Informationen des LehrstuhlsCovid-19

Bitte beachten Sie grundsätzlich zunächst die aktuellen Hinweise auf der zentralen Homepage der UDE und des Historischen Instituts.

Die Sprechstunde von Frau Schneider findet ab Oktober unter den geltenden Hygieneregeln voraussichtlich in Präsenz im Büro  R12 S05 H90 statt. Die Anmeldung erfolgt in Moodle. Bitte informieren Sie sich auf der Homepage über die aktuelle Lage.

KolloquiumKolloquium im Wintersemester 2020/2021

In diesem WIntersemester findet das Kolloquium der Neueren und Neuesten Geschichte sowie der Sozial- und Wirtschaftsgeschichte wieder in Präsenz statt. Den vollständigen Plan für das Kolloquium können Sie -hier- einsehen.

Am 8.11. begrüßen wir Henning Melber von der Universität Uppsala (Schweden). Herr Melber referiert über "Koloniale Asymmetrien. Die bilaterale deutsch-namibische Völkerverständigung". Die Moderation übernimmt Christoph Marx.

 

01.10.2021

Frau PD Dr. Reinhild Kreis und Herr PD Dr. Mischa Honeck sind nicht mehr für die Universität Duisburg-Essen tätig und nehmen keine Hausarbeiten mehr entgegen. Bitte besuchen Sie ggf. eine neue Seminarveranstaltung.

01.10.2021Kulturen des Kompromisses - Neuer Forschungsverbund

Es geht im Leben nicht ohne Kompromisse – aber wie gelingt so eine Einigung? Was sind die Voraussetzungen? Wo haben Kompromisse ihre Grenzen? Diese Fragen ergründet ein interdisziplinäres Forschungsteam der drei Universitäten Duisburg-Essen (UDE), Münster (WWU) und Bochum (RUB).

Der neue Forschungsverbund „Kulturen des Kompromisses“ will im Vergleich zwischen verschiedenen Kulturen und Zeiten systematisches Wissen über die sozialen, politischen und kulturellen Voraussetzungen von Kompromissen erforschen.

Ute Schneider Gerade erschienen

Ute Schneider, Ungleichheit. Menschen mit Behinderung  - ein Thema der Sozialgeschichte?, in: Markus Bernhardt (Hg.), Inklusive Geschichte? Kulturelle Begegnung - Soziale Ungleichheit - Inklusion in Geschichte und Gegenwart, Frankfurt am Main 2021, S.  246-269.

Zum Buch

Nadja Danilenko Gerade erschienen

Danilenko, Nadja: Picturing the Islamicate World. The Story of al-Iṣṭakhrī’s Book of Routes and Realms. Leiden (NL), 2020.

Zum Buch

Nils Bennemann Auszeichnung und gerade erschienen


​Nils Bennemann erhält für seine Dissertation „Das Wissensregime am Rhein: Rheinwissen in der Zentralkommission für die Rheinschifffahrt, 1817-1880“ den Wissenschaftspreis der Sparkasse Essen für Geisteswissenschaften und Bildungswissenschaften. Zu dieser Anerkennung gratulieren wir ihm ganz herzlich!

Zum Buch

Oliver Kann Gerade erschienen

Kann, Oliver: Karten des Krieges. Deutsche Kartographie und Raumwissen im Ersten Weltkrieg, Paderborn 2020.

Zum Buch