Biaxiale Zugprüfmaschine - 50 kN
Biaxiale Zugprüfmaschine - 50 kN

Servohydraulische statische biaxiale Zugprüfmaschine - 50 kN (Walter + Bai)

Mit der biaxialen Zugprüfmaschine können sowohl kraftgeregelte als auch dehnungsgeregelte Kraft-Dehnungsmessungen durchgeführt werden.
Dabei können entweder beide Achsen kraft- oder dehnungsgeregelt oder eine Achse dehnungsgeregelt und eine Achse kraftgeregelt unabhängig voneinander angesteuert werden.
Die Dehnungen werden berührungsfrei über ein optisches Messsystem aufgenommen.

Die Messungen können entweder mit projektspezifischen Belastungsvorgaben oder in Anlehnung an Standards wie der JIS MSAJ/M-02-1995 oder dem European Design Guide for Tensile Surface Structures durchgeführt werden.

Bei Messungen in Anlehnung an die genannten Prüfverfahren kann die Bestimmung von elastischen Konstanten (Zugsteifigkeiten und Querdehnzahlen) nach den Auswertespezifikationen der Standards durchgeführt werden.

Die Durchführung von Bauteilversuchen (z.B. Randdetails) ist möglich.

Temperierte Versuche (-30 bis 70 °C) können durch den Einsatz einer Temperierkammer durchgeführt werden.

Technische Daten:
Maximale statische Prüflast: 50 kN
Maximaler Hubweg/Kolben: 150 mm
Maximale Prüfgeschwindigkeit: 1,5 (kN/m)/s (kraftgeregelt)
Probengeometrie. Kreuzproben mit 200 mm breitem Prüffeld
Prüftemperaturen: -30 bis 70°C