2-Fach-Bachelor Christliche Studien

2-Fach-Bachelorstudiengang

"Christliche Studien - katholisch"

Der Studiengang ist mit einem Bachelorstudiengang der Fakultät für Geisteswissenschaften zu kombinieren und soll auf ein Berufsfeld außerhalb des Lehramtes hinführen, in dem Kenntnisse der christlichen Religion und Kultur von Nutzen sind. Er wird in der Katholischen oder in der Evangelischen Theologie absolviert. Durch die wechselseitige Anrechnung von Studienleistungen der jeweils anderen Konfession soll ein besseres interkonfessionelles Verständnis entwickelt werden. Dazu müssen 25% der Lehrveranstaltung in der Evangelischen Theologie - das sind insgesamt sechs Lehrveranstaltungen - absolviert werden. 

mehr zu "Christliche Studien - katholisch"

Prüfungsordnung und Modulhandbuch

Im 2-Fach-Bachelor-Studiengang müssen 180 Credits erworben werden; auf jedes Semester entfallen dabei 30 Credits. Im Teilzeitstudium entfallen auf jedes Semester 18 Credits, wobei sich der fachspezifische Anteil zu gleichen Teilen auf die beiden Studienfächer verteilt.

Die Credits verteilen sich wie folgt:

  • Auf die fachspezifischen Module entfallen jeweils 75 Credits in jedem Studienfach.
  • Auf die Bachelorarbeit entfallen 12 Credits.
  • Auf beide Studienfächer entfallen für die Ergänzungsbereiche E1 - E3 insgesamt 18 Credits. Eine Handreichungen zum E-Bereich können Sie hier herunterladen.

Bitte berücksichtigen Sie bei der Planung Ihrer Stundenpläne, dass die Veranstaltungen nur einmal pro Studienjahr angeboten werden.

Nähere Informationen entnehmen Sie bitte der Prüfungsordnung und dem Modulhandbuch.

Prüfungsverwaltung

Im Fach Katholische Theologie wird folgende Regelung für den reibungslosen Verlauf Ihres Studiums empfohlen:

1. Grundsätzliches

Jedes Modul wird mit einer Modulabschlussprüfung abgeschlossen (MAP). Die Modulabschlussprüfungen werden in jedem Semester angeboten. Insbesondere bei schriftlichen Hausarbeiten und Portfolios bitten wir um eine rechtzeitige Absprache mit den gewählten Prüfer/innen.
Die Modulabschlussprüfungen müssen von Prüfer/innen und Prüfern der Katholischen Theologie abgenommen werden. Weitere Informationen erhalten Sie unter der folgenden Handreichung zur Prüfungsorganisation.

 

2. Anrechnung der Module

Bitte gehen Sie wie folgt vor:

  1. Sie drucken sich die Modulbescheinigungen aus.
  2. Wenn Sie eine Veranstaltung erfolgreich abgeschlossen haben, lassen Sie sich diese vom jeweiligen Dozenten per Unterschrift bestätigen.
  3. Wenn Sie eine MAP erfolgreich abgeschlossen haben, lassen Sie sich auch diese vom jeweiligen Prüfer per Unterschrift bestätigen.
  4. Wenn der erfolgreiche Abschluss aller (!) Veranstaltungen eines Moduls sowie der Modulabschlussprüfung bestätigt ist, lassen Sie sich den Modulzettel vom jeweiligen Modulbeauftragten unterschreiben. Die Modulbeauftragten finden Sie im Modulhandbuch.
  5. Alsdann reichen Sie die vollständig (!) ausgefüllte Bescheinigung für das Modul beim Kustos der Katholischen Theologie ein. Dieser leitet die abgeschlossenen Module an das Prüfungswesen weiter.

Nachdem Sie die vollständig (!) ausgefüllte Modulbescheinigung beim Kustos eingereicht haben, leitet er diese an das Prüfungswesen weiter. Ihre Ergebnisse werden im 'Prüfungswesen' elektonisch verbucht. Sie können Ihre Prüfungsergebnisse in Ihrem QIS-Online-Account einsehen! Bitte beachten Sie aber, dass das 'Prüfungswesen' für die sukzessive Einpflegung Ihrer Prüfungsergebnisse einige Zeit benötigen wird, so dass Sie Ihre Leistungsübersicht ggf. erst zu einem späteren Zeitpunkt abfragen können.
Wenn Sie dringend (!) eine Leistungsübersicht benötigen, wenden Sie sich bitte direkt an Frau Anke Tenhaven im Prüfungswesen.

 

3. Anmeldungen zu den MAPs

Sie müssen sich auf jeden Fall für die Modulabschlussprüfungen anmelden. Dazu füllen Sie das Anmeldeformular aus und reichen es im angegebenen Anmeldezeitraum beim Kustos ein. Die genauen Anmeldephasen erfahren Sie über Theomail.

Bachelorarbeit

Zur Bachelorarbeit im Studienfach Christliche Studien kann nur zugelassen werden, wer in beiden Studienfächern die Module abgeschlossen hat, die gemäß den Studienplänen in den ersten vier Semestern abgeschlossen werden sollen. Die Studierende oder der Studierende meldet sich im Bereich Prüfungswesen zur Bachelor-Arbeit an. Die Bearbeitungszeit für die Bachelor-Arbeit beträgt 12 Wochen. Die Bachelor-Arbeit soll in der Regel 40 Seiten (à ca. 2500 Zeichen einschließlich Leerzeichen pro Seite) nicht überschreiten