Aufgabenbereiche

Als Kustos führe ich in Zusammenarbeit mit den gewählten Geschäftführenden Direktoren die Geschäfte der Institute für Katholische und Evangelische Theologie. Mein Aufgabenbereich umfasst die Lehr- und Prüfungsplanung, die Qualitätsentwicklung der Studiengänge und der Lehreinheit, die Haushaltsüberwachung, die Auslastungs- und Kapazitätsberechnung sowie die Kommunikation zwischen den Instituten und den zentralen Verwaltungseinrichtungen der Hochschule.

Ferner stehe ich den Studierenden bei organisatorischen Fragen zur Verfügung. Bitte ergänzen Sie in Ihrer E-Mail immer Ihre Matrikelnummer und Ihren Studiengang (ggf. inkl. Schulform).

Forschungsinteressen

  • Seelsorge, Liturgie und Frömmigkeit im katholischen Milieu
  • Praxis und Medialität des Gebets im Mittelalter und in der (Früh-)Neuzeit
  • Unterrichtsforschung

Neueste Veröffentlichungen

  • Gebetbücher als Quellen der neuzeitlichen Liturgiegeschichte. Beobachtungen zu einem liturgienahen Buchtyp, in: Liturgisches Jahrbuch 70 (2020), 19-32.
  • Geht das zusammen: Lehrstückdidaktik und Forschendes Lernen im Inverted Classroom Model? Eine historisch-theologische Lehrveranstaltung anlässlich des Reformationsjubiläums, in: Annett Giercke-Ungermann, Christian Handschuh (Hg.), Digitale Lehre in der Theologie. Chancen, Risiken und Nebenwirkungen (Theologie und Hochschuldidaktik 11), Münster 2020, 205-211.

  • Die Apologien – Zur Prägekraft einer christlichen Gebetsform für die mittelalterliche Religiosität, in: Das Mittelalter 24 (2019), 319–336 [peer reviewed].

2020 Vorträge

  • Michael Keller als Nachkriegsbischof – Religiöse Gegenwartdeutungen und pastorale Weichenstellungen für das Bistum Münster im Spiegel seiner Eucharistiefrömmigkeit: Arbeitstagung des Instituts für Kirchen- und Kulturgeschichte der Deutschen in Ostmittel- und Südosteuropa e.V. und der Bundeskonferenz der kirchlichen Archive in Deutschland zum Thema „Orientierungssuche? Zur Bedeutung von Kirche und Glauben 1945-1950“ (Hünfeld, 21. bis 22. September 2020).

Lehre Konzept und Veranstaltungen

Meine Lehre zielt darauf, den Enthusiasmus der Studierenden gegenüber hitsorisch-theologischen Themen zu wecken und sie auf ihr eigenes Potential bei der Teilnahme am wissenschaftlichen Diskurs und der didaktischen Vermittlung hinzuweisen. Diesem Anliegen wird im WiSe 20/21 in den folgenden Lehrveranstaltungen nachgegangen:

  • Geschichte(n) des christlichen Gottesdienstes.   

 

Mehr lesenzum Thema Konzept und Veranstaltungen

Dr. Sebastian Eck

22.2014 03 Eck Sebastian Cd Sw.jpg

Universitätsstr. 12
45117 Essen
R12 T04 E05
Tel.: +49-(0)201-183-3564
sebastian.eck@uni-due.de

Sprechzeiten:

Ab dem 02.11.2020: montags von 15-17 Uhr unter https://uni-due.zoom.us/my/sebeck. Das Passwort lautet: 659425.

Monographien

  • Katholische Gebetbücher für das Bistum Münster (1850-1914). Heilsmediale Analysen und historische Kontextualisierungen (= Liturgiewissenschaftliche Quellen und Forschungen 108), Münster 2018.
  • Michael Keller (1896-1961) – Genese und Profil seiner seelsorgerischen Konzeption (= Junges Forum Geschichte. Quellen und Forschungen zur Geschichte des Bistums Münster 5), Münster 2012.