Aufgabenbereiche

Als Kustos führe ich in Zusammenarbeit mit den gewählten Geschäftführenden Direktoren die Geschäfte der Institute für Katholische und Evangelische Theologie. Mein Aufgabenbereich umfasst die Lehr- und Prüfungsplanung, die Qualitätsentwicklung der Studiengänge und der Lehreinheit, die Haushaltsüberwachung, die Auslastungs- und Kapazitätsberechnung sowie die Kommunikation zwischen den Instituten und den zentralen Verwaltungseinrichtungen der Hochschule.

Ferner stehe ich den Studierenden bei organisatorischen Fragen zur Verfügung. Bitte ergänzen Sie in Ihrer E-Mail immer Ihre Matrikelnummer und Ihren Studiengang (ggf. inkl. Schulform).

Forschungsinteressen

  • Seelsorge, Liturgie und Frömmigkeit im katholischen Milieu
  • Praxis und Medialität des Gebets im Mittelalter und in der (Früh-)Neuzeit
  • Unterrichtsforschung

Neueste Veröffentlichungen

  • Gebetbücher als Quellen der neuzeitlichen Liturgiegeschichte. Beobachtungen zu einem liturgienahen Buchtyp, in: Liturgisches Jahrbuch 70 (2020), 19-32.
  • Geht das zusammen: Lehrstückdidaktik und Forschendes Lernen im Inverted Classroom Model? Eine historisch-theologische Lehrveranstaltung anlässlich des Reformationsjubiläums, in: Annett Giercke-Ungermann, Christian Handschuh (Hg.), Digitale Lehre in der Theologie. Chancen, Risiken und Nebenwirkungen (Theologie und Hochschuldidaktik 11), Münster 2020, 205-211.

  • Die Apologien – Zur Prägekraft einer christlichen Gebetsform für die mittelalterliche Religiosität, in: Das Mittelalter 24 (2019), 319–336 [peer reviewed].

2019 Vorträge

  • Der Beitrag der Gebetbücher für das katholische Milieu – eine liturgiegeschichtliche Spurensuche im Erzbistum Köln, 2. Kolloquium zum Katholischen Buch- und Verlagswesen im Rheinland (Köln, 21./22.11.2019).
  • Neuzeitliche Gebetbücher als Quelle der Liturgiegeschichte: Fachgespräch "Neue Perspektiven auf die Geschichte des Gottesdienstes. Zeugnisse gottesdienstlicher Praxis des 18. und 19. Jahrhunderts" (Erfurt, 10.-11.10.2019).
  • Lehrstückdidaktik und Religionsunterricht. Ecksteine – Bausteine – Stolpersteine: Abschieds- und Wiedersehens-Akademie für Rudolf Englert (Katholische Akademie „Die Wolfsburg“, Mülheim a. d. Ruhr, 06.-07.04.2019).
  • Ressource Bistumsgeschichte. Historisch-theologische und religionsdidaktische Thesen: Bistums-Workshop (Ruhr-Universität Bochum, 28. März 2019).
  • Die Apologien – Medien der Zuwendung Gottes? Zur Prägekraft einer christlichen Gebetsform für die mittelalterliche Religiosität: Autorenkonferenz der Zeitschrift „Das Mittelalter“, hg. v. Mediävistenverband (Bonifatiushaus Fulda, 20.-21. März 2019)
Mehr lesenzum Thema Vorträge

SoSe 2020 Lehrverständnis und Veranstaltungen

Meine Lehre zielt darauf, den Enthusiasmus der Studierenden gegenüber fachlichen Inhalten zu wecken und sie auf ihr eigenes Potential bei der Teilnahme an einem wissenschaftlichen Diskurs hinzuweisen. Diesem Anliegen wird im SoSe 2020 in den folgenden Lehrveranstaltungen nachgegangen:

  • Was können wir von der Reformation für heute lernen? – Kulturgeschichtliche Grundierungen, theologische Anstöße und religionsunterrichtliche Umsetzungen   

 

Mehr lesenzum Thema Lehrverständnis und Veranstaltungen

Dr. Sebastian Eck

22.2014 03 Eck Sebastian Cd Sw.jpg

Universitätsstr. 12
45117 Essen
R12 T04 E05
Tel.: +49-(0)201-183-3564
sebastian.eck@uni-due.de

Sprechzeiten in der vorlesungsfreien Zeit:

23.07.; 06.08.; 13.08.; 10.09.; 17.09.; 08.10. und 22.10.2020, jeweils von 15.00-17.00 Uhr. Aufgrund der aktuellen Lage finden die Sprechstunden als ZOOM-Meeting statt. Den entsprechenden Raum erreichen Sie unter http://unter https://uni-due.zoom.us/my/sebeck. Es gibt einen Warteraum. Das Passwort lautet: 659425.

Monographien

  • Katholische Gebetbücher für das Bistum Münster (1850-1914). Heilsmediale Analysen und historische Kontextualisierungen (= Liturgiewissenschaftliche Quellen und Forschungen 108), Münster 2018.
  • Michael Keller (1896-1961) – Genese und Profil seiner seelsorgerischen Konzeption (= Junges Forum Geschichte. Quellen und Forschungen zur Geschichte des Bistums Münster 5), Münster 2012.