Bachelorstudiengang Lehramtsoption

Studiengangsdokumente

... auf einen Blick

Hier finden Sie eine Gesamtübersicht über Module, Veranstaltungen, Modulbeauftragten und Abschlussprüfungen.

Mehr lesen

Prüfungsordnungen & Modulbücher

Gemeinsame Prüfungsordnung

Fachprüfungsordnung

Modulhandbücher

Studienleistungen

Studienleistungen

Die Credits für ein Modul werden nur verbucht, wenn alle Studienleistungen erbracht wurden und die Modulabschlussprüfung erfolgreich abgelegt wurde. Die Dokumentation der Studienleistungen liegt in Ihrer Hand. Gehen Sie dabei, wie folgt, vor:

  1. Sie drucken sich die Modulbescheingungen Ihrer Lehramtsoption aus: GS, HRSGe, GyGe, BK.
  2. Wenn Sie eine Studienleistung erbracht haben, lassen Sie sich dies vom jeweiligen Dozenten per Unterschrift bestätigen.
  3. Wenn der Abschluss aller (!) Studienleistungen bestätigt ist, reichen Sie die Bescheinigung für das Modul beim Kustos, Dr. Sebastian Eck ein. Dieser verbucht die Leistungen in HISinOne.

Sprachanforderungen

Für die verschiedenen Studiengänge sind unterschiedliche Sprachanforderungen zu erfüllen. Eine Zusammenfassung über die Anforderungen in den Sprachen Latein, Hebräisch und Griechisch sowie die Bescheinigungen über die erfolgreich absolvierten Sprachkurse finden Sie hier: Sprachanforderungen

Ansprechpartner: Eva-Maria Taphorn

Hier finden Sie die Bescheinigungen über die erfolgreich absolvierten Sprachkurse:

Berufsfeldpraktikum

Alle wichtigen Informationen zum Berufsfeldpraktikum (BFP) finden Sie hier:

Ansprechpartner: Alexander Fuhrherr

Weitere und aktuelle Informationen finden Sie auf der Homepage des Zentrum für Lehrerbildung (ZLB).

Vorziehen von Masterleistungen

Die Bachelorarbeit muss angemeldet sein, bevor Masterleistungen als Zusatzleistungen im Bachelor vorgezogen werden können. Es können maximal 30 Master-CP vorgezogen werden. Das Modul 2 und das Modul Praxissemester sind in den Studiengängen der Katholischen Religionslehre von dieser Regelung ausgenommen.

Prüfungen

Anmeldungen Modulabschlussprüfungen

Anmeldung

  • Die Modulabschlussprüfungen finden im Institut für Katholische Theologie in jedem Semester statt, auch wenn die Lehrveranstaltungen nicht angeboten werden.
  • Für jede MAP müssen Sie über HISinOne anmelden. Der Anmeldezeitraum ist die 5. und 6. Vorlesungswoche des jeweiligen Semesters.
  • Die Studierenden mit der Lehramtsoption "Grundschule" müssen sich darüber hinaus für die MAP 1 über dieses  Formular anmelden.
  • Für die MAP 4 besteht eine Wahlmöglichkeit zwischen den verschiedenen theologischen Teildisziplinen. Zur besseren Verteilung steht ein Wahlzettel zusätzlich zur Meldung beim Prüfungswesen zur Verfügung. Die Prüfungsliste wird zeitnah nach der angegebenen Anmeldefrist veröffentlicht. Bei einer Wiederholungsprüfung müssen Sie sich erneut (!) per Formular und HisInOne anmelden. Bitte beachten Sie, dass zwar ein Anspruch auf die Prüfung besteht, aber nicht auf den gewünschten Prüfer: Prüfer/innen-Vorschlag für die MAP.

Rücktritt von Modulabschlussprüfungen

  • Bei mündlichen Prüfungen können Sie sich bis eine Woche vor dem ersten (!) Prüfungstag der Prüfungsphase über HISinOne abmelden, bei Klausuren bis eine Woche vor dem Klausurtermin. 
  • Die Abmeldung von einer Hausarbeit ist über HISinOne nicht zulässig. Sie können ohne Fehlversuch ausschließlich von der Prüfung zurücktreten, wenn Sie sich bis zum Vorlesungsende kein Thema beim der/dem Prüfer/in abholen. Dazu müssen Sie dem Kustos des Instituts, Dr. Sebastian Eck bis zum Ende des jeweiligen Semesters (SoSe: 30.09.; WiSe: 31.03.) eine formlose Erklärung mailen, dass Sie sich der/dem Prüfer/in kein Thema abgeholt haben.

Hausarbeiten & Portfolios

  • Schriftliche Arbeiten müssen in der Regel bis Ende März oder Ende September abgegeben werden. Hier finden Sie Hinweise für die formale Gestaltung wissenschaftlicher Arbeiten. 
  • Ein Merkblatt für die Anfertigung einer Hausarbeit finden Sie hier.
  • Bei der Erstellung einer schriftlichen Arbeit muss am Ende eine Erklärung an Eides Statt abgegeben werden, mit der versichert wird, dass es sich nicht um ein Plagiat handelt. Den entsprechenden Vordruck finden Sie hier: Erklärung an Eides Statt.

Bachelorarbeit

  • Die Zulassung zur Bachelorarbeit erhält nur, wer die in der Prüfungsordnung für die Anmeldung vorgeschriebenen Credits in Höhe von insgesamt 120 erworben und das Praxismodul Orientierung erfolgreich abgeschlossen hat.
  • Das Anmeldeformular ist im Prüfungswesen erhältlich. Dort wird auch geprüft, ob die Zulassungskriterien erfüllt sind.
  • In der Katholischen Theologie gibt es keine festen Anmeldefristen für die Bachelorarbeit. Bitte bedenken Sie bei der Anmeldung Ihrer Bachelorarbeit die o.g. Fristen, wenn Sie sich im darauffolgenden Semester in den Masterstudiengang einschreiben bzw. zum Praxissemester anmelden möchten.
  • Die Bachelorarbeit hat einen Umfang von insgesamt ca. 50 Seiten und muss innerhalb einer Frist von 8 Wochen eingereicht werden. Die Korrekturzeit liegt insgesamt bei sechs Wochen.

Studienberatung

Nachteilsausgleich

Studierenden mit Behinderung und chronischer Erkrankung können an der Universität Duisburg-Essen bei Bedarf einen Antrag auf Nachteilsausgleich zur Herstellung der Chancengleichheit in Anspruch nehmen. Nachteilsausgleiche müssen beim zuständigen Prüfungsausschussvorsitzenden gestellt werden. Grundsätzlich reicht ein formloser schriftlicher Antrag. Eine ärztliche Stellungnahme ist dem Antrag auf Nachteilsausgleich beizufügen. Aus dieser muss hervorgehen, dass Sie aufgrund der Behinderung und/oder chronischen Erkrankung die Prüfungsleistung in der vorgesehenen Form und/oder in der vorgesehenen Zeit nicht durchführen können. Weiterführende Hinweise entnehmen Sie den auf dem Inklusionsportal bereitgestellten Informationsmaterialien.