Was ist das Multimodal Interaction & Eye-Tracking Lab?

In unserer Forschung verwenden wir neben ethnographischer Feldforschung auch audio-visuelle Erhebungsmethoden sowie Eye-Tracking zur Untersuchung alltäglicher Interaktionen. 

Um in semi-experimentellen Settings spezifische situative Bedingungen für Kommunikation herstellen zu können, haben wir im Jahr 2016 das Multimodal Interaction und Eye-Tracking Lab eingerichtet. Damit bieten wir eine Infrastruktur für die multimodal ausgerichtete Interaktionsforschung. 

Lade den Film...
Die Kamera filmt an einer Deckenaufhängung vorbei auf einen Arbeitsplatz. Dort sitzt eine Person an einem Computer.

Ausstattung des Labs

Im Jahr 2016 haben wir dafür das Multimodal Interaction & Eye-Tracking Lab eingerichtet. Dieses ermöglicht  flexible Raum-Arrangements  und verfügt über eine Decken-Traverse, regulierbare LED-Beleuchtung sowie Arbeitsplätze zur Weiterverarbeitung von Eye-Tracking-Daten. Damit bietet das Lab Rahmenbedingungen für verschiedenartige Interaktionsstudien, z.B. mit Eye-Tracking und Motion Capturing (Kinect).

Das Multimodal Interaction & Eye-Tracking Lab und seine technische Ausrüstung (Eye-Tracking-Brillen, 4k-Kameras, LED-Leuchten, Audiogeräte, etc.) kann – in Absprache bzw. Kooperation mit unserer Arbeitsgruppe –  für Datenerhebungen im Rahmen studentischer Abschlussarbeiten genutzt werden. Ein Verleih der technischen Geräte ist nicht möglich.