NRW debattiert Europa 5.0

 O8a1791 _1_
 

Medien 2020

Informationen aus weiteren Jahren finden Sie hier: 2019 | 2018 | 2017 | 2016 | 2015 | 2014 | 2013   

7. Februar 2020

SOTU 2020 – US-Präsidentschaftswahlkampf mit Reality-Show-Charakter

Prof. Dr. Michael Kaeding, der an der Universität Duisburg-Essen forscht und zur Zeit Carl Schurz Visiting Professor an der University of Madison-Wisconsin ist, analysiert kurz die State of the Union-Speech von Präsident Donald Trump. In dem Live-Spektakel mit Reality-Show-Charakter, das eher einem parteipolitischen Schlagabtausch glich, fiel Trump wieder einmal durch Halbwahrheiten und Verzerrungen auf. Wieder zeigt sich, dass die USA gespaltener sind als je zuvor. 

Den Artikel finden Sie hier.

31. Januar 2020

Congratulations TEPSA!

The result of global ranking @TTCSP @penn_state is an outstanding recognition! TEPSA lands 10th in 2019 Best Think Tank Network. Check out here. 

24. Januar 2020

Herzlichen Glückwunsch TAU/TDU!

Hier trifft man auf wissbegierige junge Menschen mit Interesse an Deutschland, türkisch-deutsche Beziehungen und Europa. Ihnen gehört die Zukunft. Ich bin stolz seit 2017 Flying Faculty der TAU/TDU in Istanbul zu sein. 

Weitere Informationen über die Türkisch-Deutsche Universität finden Sie hier. 

Presseinformation 17. Januar 2020

NRW debattiert Europa 5.0 - Mit vereinten Kräften zum Sieg

In der 5. Auflage des landesweiten Wettbewerbs „NRW debattiert Europa“ ging es passend nach der Europawahl vor allem, um Lösungen der jungen Europäer für aktuelle Probleme in der EU. „Diesen Diskurs zu europapolitischen Themen fördern Wettbewerbe wie NRW debattiert Europa beispielhaft“ hob Dr. Stephan Holthoff-Pförtner Minister für Bundes- und Europaangelegenheiten sowie Internationales des Landes Nordrhein-Westfalen per Videobotschaft hervor.Wie umkämpft die Lösungsvorschläge sind, wurde in den drei Runden der Abschlussveranstaltung auf dem Campus Duisburg deutlich. Sowohl Debattierende wie auch Zuschauer sorgten mit Fragen und Zwischenrufe für lebhafte Debatten und Redebeiträge. 

Die gesamte Pressemitteilung finden Sie hier. 



​ 

16. Januar 2020

Große Abschlußveranstaltung "NRW debattiert Europa"

Welches Team hat die besten Argumente und vertritt diese am glaubhaftesten? Acht Teams aus fünf Universitäten aus NRW treten bei „NRW debattiert Europa“ gegeneinander an, um herauszufinden wer die Jury und die Zuschauer überzeugen kann. Haben die Maßnahmen der EU zu einer Verringerung der Jugendarbeitslosigkeit geführt? Sollte zur Stärkung der Arbeitnehmerfreizügigkeit eine EU-weite Arbeitslosenversicherung eingeführt werden? Sollte für die Wahlen zum Europaparlament trotz gesteigerter Wahlbeteiligung eine europaweite Wahlpflicht eingeführt werden? Diese Fragen werden in Vorrunde, Halbfinale und Finale von den Teams aus den Universitäten Bochum, Köln, Münster, Siegen und Duisburg-Essen diskutiert. Ein interessiertes und diskussionsfreudiges Publikum ist ab 12.00 Uhr im Hörsaal LX 1203 willkommen. 

Weitere Informationen finden Sie unter www.nrwdebattierteuropa.eu
Der Hashtag zum Wettbewerb lautet: #NRWdebattiertEuropa.