Das Institut für Politikwissenschaft

Modul 4

Forschungsmodul

Lernziele des Moduls:
Das Modul kombiniert forschungsorientierte und berufspraktische Elemente. Ziel des Forschungsmoduls ist es, die im Studium erworbenen theoretischen und methodischen Kenntnisse anzuwenden und zu vertiefen. Die Studierenden eignen sich zum einen die erforderlichen Fähigkeiten an zur selbstständigen Entwicklung, Durchführung und Präsentation eines theoretisch fundierten und methodisch reflektierten Forschungsvorhabens. Zum anderen werden sie vertraut mit der Operationalisierung des akademisch erworbenen Wissens in berufspraktischen Kontexten sowie mit forschungspraktischen und -strategischen Planungen.


Übung: Projektkurs Forschungspraxis
Im Forschungsmodul werden die theoretischen, methodischen und komparativen Stränge der Basismodule gebündelt im Rahmen eines von den Studierenden zu konzipierenden und durchzuführenden Projektes mit vergleichendem Forschungsdesign, in das mindestens zwei von drei Methodenanwendungen (Statistik – Interview – Text-/Diskursanalyse) zu integrieren sind.


Praktikum oder Fortbildungsveranstaltung:
Durch das im In- oder Ausland zu absolvierende sechswöchige Pflichtpraktikum werden die Studierenden vertraut mit möglichen Berufsfeldern und Tätigkeitsbereichen (wie z.B. Forschungseinrichtungen, Bundesbehörden, Nichtregierungsorganisationen, Markt- und Meinungsforschungsinstitute) und erlernen die praktische Anwendung der im Rahmen des Studiums vermittelten Inhalte und Schlüsselqualifikationen. Es besteht ferner die Möglichkeit an univerisätsinternen oder -externen Weiterbildungsangeboten (wie z.B. wissenschaftlichen Tagungen, Exkursionen, Kursen zu Rhetorik, Medientraining oder wissenschaftlichem Publizieren) zu partizipieren.