Das Institut für Politikwissenschaft

Modul 8

Aufbaumodul 4: Vergleichende Politik Afrikas

Lernziele des Moduls:
Aufbauend auf den Basismodulen vertiefen die Studierenden ihre Kenntnisse über den Wandel politischer Systeme in einer ausgewählten Region, Sub-Sahara Afrika. Diese Annäherung an Sub-Sahara Afrika erfolgt aus einer vergleichenden Perspektive, die auf die Unterschiede zwischen den 47 Staaten des Kontinents, zugleich aber auch auf deren Prägung durch globale Strukturen und Akteure abstellt. Studierende sollen zugleich ihre Fähigkeit zur eigenständigen Bearbeitung komplexer Fragestellungen anhand von für diese Region geeigneten empirischen Methoden unter Beweis stellen.


Vorlesung: African Politics
The course is organised around six broad themes (colonial legacy, state, governing, elections and parties, social groups and ethnicity, culture and religion) that are first analysed in their general relevance by using general comparative politics concepts and methods. In a second step two African countries are selected for each of the themes and the lecture will reveal their similarities and differences with regard to the respective themes. The lecture thus serves both as an introduction to main themes and characteristics of African politics (democracy, parties, elections, civil society, religion) and their relevance and variety within selected African countries.


Seminar: Vergleichende Regierungsforschung Afrika
Zusätzlich zu den Schwerpunktthemen der Vorlesung finden besondere Berücksichtigung die vergleichende Forschung zu formalen und informalen Institutionen, zur Qualitätsbestimmung politischer Systeme, zur politischen Kultur (Afrobarometer); zum Zusammenhang von Governance und Entwicklung, und zum Anpassungsdruck auf afrikanische Regime durch regionale, internationale und außerafrikanische Institutionen/Normen.