Dr. rer. pol. Toralf Stark

Stark 2017

Wissenschaftlicher Mitarbeiter

bei Prof. Dr. Susanne Pickel, Professorin für Politikwissenschaft mit dem Schwerpunkt
Vergleichende Politikwissenschaft

 

zur Person

Curriculum Vitae

10/2016 bis heute
Post-Doktorand an der Professur für Politikwissenschaft mit Schwerpunkt Vergleichende Politikwissenschaft bei Prof. Dr. Susanne Pickel

01/2019 bis 12/2019
Mitarbeiter in der Geschäftstelle der Deutschen Vereinigung für Politikwissenschaft (DVPW)

09/2016 bis 10/2018
Vertretung einer LfBA Politikwissenschaft an der Universität Duisburg-Essen

04/2016 bis 09/2016
Vertretung einer Juniorprofessur für Politikwissenschaft mit dem Schwerpunkt Politik und Internet an der Universität Hildesheim

10/2015 bis 03/2016
Post-Doktorand an der Professur für Politikwissenschaft mit Schwerpunkt Vergleichende Politikwissenschaft bei Prof. Dr. Susanne Pickel

11/2009 bis 10/2015
Wissenschaftlicher Mitarbeiter an der Professur für Politikwissenschaft mit Schwerpunkt Vergleichende Politikwissenschaft bei Prof. Dr. Susanne Pickel

05/2011 bis 10/2015
Promotion zum Dr. rer.pol. im Fachbereich Gesellschaftswissenschaften an der Universität Duisburg‐Essen 

Thema: Determinanten politischen Verhaltens - (Un)konventionelle Partizipation und verhaltensprägende Einstellungen

05/2009 bis 10/2009
Organisation und Durchführung einer internationalen DAAD Summer School mit dem Thema „Policy cooperation in the Baltic Sea Region – Policy Learning in the Scope of international Transfer of Knowledge” an der Universität Greifswald

01/2006 bis 07/2006
Studium der Politikwissenschaft und Volkswirtschaftslehre an der Universität in Ljubljana (Slowenien)

10/2002 bis 04/2009
Magisterstudium der Politikwissenschaft, Kommunikationswissenschaft, Volkswirtschaftslehre an der Universität Greifswald

Mitgliedschaften

Mitglied im Sprecherrat des Arbeitskreises "Demokratieforschung" (DVPW)

Mitglied im Sprecherrat der wissenschaftlichen Nachwuchswissenschaftler der Sektion „Vergleichende Politikwissenschaft“ (DVPW)

Kooptiertes Mitglied im Sprecherrat der Sektion „Vergleichende Politikwissenschaft“ (DVPW)

Deutsche Vereinigung für Politische Wissenschaft (DVPW)

Arbeitskreis „Vergleichende Diktatur- und Extremismusforschung“ (DVPW)