Promotion am Institut für Politikwissenschaft

Voraussetzung für eine Promotion im Bereich der Politikwissenschaft bzw. in den Gesellschaftswissenschaften an der Universität Duisburg-Essen ist die Bereitschaft eines Hochschullehrers oder einer Hochschullehrerin, die Arbeit auf Basis einer Promotionsvereinbarung zu betreuen. Es gelten die Vorgaben der Promotionsordnung der Fakultät für Gesellschaftswissenschaften (s.u.).

Abhängig vom Forschungsgegenstand und den Betreuungspersonen bietet das Institut zwei Programme für ein strukturiertes Promovieren an:  Erstens das Promotionskolleg Internationale Beziehungen / Friedens- und Entwicklungsforschung und zweitens das Promotionskolleg der NRW School of Governance.

Jede Promotion am Institut bzw. an der Fakultät ist in das DoktorandInnennetzwerk der Gesellschaftswissenschaften (DokNet) eingebunden, das promotionsbegleitende Maßnahmen und Veranstaltungen anbietet. Über die Beteiligung am DokForum der Fakultäten für Bildungs-, Geistes- und Gesellschaftswissenschaften eröffnet sich darüber hinaus ein weites Feld an Möglichkeiten für den interdisziplinären Austausch bzw. die Nutzung weiterer Angebote aus anderen Fakultäten.

Ausführliche Informationen und Beratungsangebote zur Promotion am Institut bzw. in den Gesellschaftswissenschaften allgemein finden Sie auf den Seiten des DokNet.