Französisch: Abschlüsse im Doppeldiplom mit der Université de Pau et des Pays de l'Adour

In unseren Doppeldiplom-Studiengängen erwerben Sie zwei Studienabschlüsse: Einerseits den deutschen Bachelor, andererseits die Licence.

Sie studieren hierfür zwei Jahre in Duisburg-Essen und ein Jahr an der Université de Pau et des Pays de l'Adour (UPPA) in Frankreich, wobei Sie das zweite Studienjahr (drittes und viertes Semester) in Frankreich verbringen. Ihre Bachelorarbeit verfassen Sie in co-tutelle, das heißt, Ihre Arbeit wird von einer/-m Dozenten/-in aus Frankreich und von einer/-m Dozenten/-in aus Duisburg-Essen betreut.

Studiengänge im Doppeldiplom mit der Université de Pau et des Pays de l'Adour

B.A. Kulturwirt Französisch (Universität Duisburg-Essen) + Langues Étrangères Appliquées (Université de Pau et des Pays de l'Adour)

Sie studieren an der Universität Duisburg-Essen den regulären B.A.-Studiengang Kulturwirt Französisch. An der Université de Pau et des Pays de l'Adour (UPPA) studieren Sie Langues Étrangères Appliquées (LEA) mit wirtschaftlicher Option.

Das Studium in Langues Étrangères Appliquées vermittelt Kompetenzen der Fremdsprachenmittlung und -anwendung (Deutsch, Französisch, Englisch), die auf Berufe beispielsweise in der Übersetzungstätigkeit, im Tourismus und auf auslands- oder plurikulturell orientierte Stellen in Wirtschaft und Verwaltung, unter anderem im Kulturmanagement, vorbereiten.

Informationen zum Studiengang LEA finden Sie auf den Seiten der UPPA: 

B.A. Französische Sprache und Kultur / Anglophone Studies (Zwei-Fach-Bachelor, Universität Duisburg-Essen) + Langues Étrangères Appliquées (Université de Pau et des Pays de l'Adour)

Sie studieren an der Universität Duisburg-Essen den regulären 2-Fach-Bachelor-Studiengang in der Kombination Französische Sprache und Kultur + Anglophone Studies. An der Université de Pau et des Pays de l'Adour (UPPA) studieren Sie Langues Étrangères Appliquées (LEA) mit der Option "Français Langue Étrangère" (FLE).

Das Studium in Langues Étrangères Appliquées vermittelt Kompetenzen der Fremdsprachenmittlung und -anwendung (Deutsch, Französisch, Englisch), die auf Berufe beispielsweise in der Übersetzungstätigkeit, im Tourismus und auf auslands- oder plurikulturell orientierte Stellen in Wirtschaft und Verwaltung, unter anderem im Kulturmanagement, vorbereiten.

Informationen zum Studiengang LEA finden Sie auf den Seiten der UPPA: 

Studienverlauf im Überblick

Studienjahr Studienort  
1. Jahr Universität Duisburg-Essen Anmeldung zum Doppeldiplom während des ersten Jahres
2. Jahr Université de Pau et des Pays de l'Adour Zusammentreffen mit den französischen Studierenden des Doppeldiploms. Studium beider Gruppen in Pau.
3. Jahr Universität Duisburg-Essen Studium der deutschen udn französischen Studierenden in Duisburg-Essen. Bachelorarbeit in co-tutelle.

Eine Übersicht über den genauen Studienverlauf mit Kursen (modellhafter Studienplan) steht in der rechten Zeile unter "Information" zur Verfügung.

Anmeldung

Die Anmeldung zu den Doppeldiplom-Studiengängen erfolgt im Zuge der regulären Erasmus-Bewerbungen. Zu Studienbeginn wird nur eine Einschreibung in den Studiengang der Universität Duisburg-Essen (B.A. Kulturwirt Französisch bzw. Zwei-Fach-Bachelor Französische Sprache und Kultur + Anglophone Studies) vorgenommen. Weitere Hinweise zur Anmeldung finden sich in der rechten Spalte unter "Information".

Informationen zu den Studiengängen erhalten Sie zudem bei den Ansprechpartnern Prof. Dr. Dietmar Osthus und Dr. Émilie Ains.

Erfahrungsbericht von Studierenden des Doppeldiploms

Der Campus Report 2 / 2014 (S. 22-23) enthält einen Bericht, der Erfahrungen von Studierenden des Doppeldiploms Kulturwirt Französisch & LEA schildert.

Studienorte

Standort Pau (Innenstadt)

Pau20141012

Standort Duisburg-Essen (Institut für romanische Sprachen und Literaturen)

Essen20141009

Deutsch | Français

Ansprechpartner

Universität Duisburg-Essen

Prof. Dr. Dietmar Osthus
dietmar.osthus@uni-due.de
Tel.: +49 201 183 3241

Université de Pau et des Pays de l'Adour

Dr. Émilie Ains
emilie.ains@univ-pau.fr
Tel.: +33 559 40 7347