KONTAKT |  AKTUELLE TERMINE |  FORSCHUNG |  PUBLIKATIONEN |  NEUERSCHEINUNGEN |  KLAUSURANMELDUNG |  ONLINE-MATERIAL |  DOWNLOADS |  LSF-DATEN |  SURVEY RESEARCH METHODS

Identitätsabgleich durch Bloomfilter in der medizinischen Versorgung

 

Die eindeutige Zuordnung von Identitäten im Gesundheitswesen und die darauf basierende korrekte Zuordnung von medizinischen Daten sind für die individuelle Versorgung ebenso wie für patientenübergreifende Fragestellungen z.B. der Versorgungsforschung von zentraler Bedeutung. Auf der anderen Seite erfordern Datenschutzbestimmungen in der Praxis pseudonymisierte Identifikatoren. Verfahren, die einen Abgleich der Identitäten anhand solcher pseudonymisierten Identifikatoren ermöglichen, werden als "Privacy Preserving Record Linkage" bezeichnet. Dies ist eine Forschungsschwerpunkt der Arbeitsgruppe an der Universität Duisburg-Essen.
Ziel dieses Projektes ist es, diese Verfahren in Hinsicht auf Identitätsdaten der medizinischen Versorgung weiterzuentwickeln und anhand realer Daten zu validieren. Anhand der tatsächlichen Patientenidentifikatoren des Klinikums der Universität München (mit rund einer Million Personen der letzten 10 Jahre) soll die Qualität der verschiedenen Verschlüsselungsvarianten der Identifikatoren untersucht werden.