Forschungsprofil

Forschungsprofil

Das Institut für Stadtplanung und Städtebau weist infolge seiner zentralen Rolle im Profilschwerpunkt Urbane Systeme und auf Grund der Zugehörigkeit zur Fakultät Ingenieurwissenschaften, Abteilung Bauwissenschaften ein besonderes Forschungsprofil auf. Die Forschungsprojekte der vergangenen zehn Jahre - im nationalen wie internationalen Raum - basieren auf interdisziplinären und integrierten Ansätzen für eine nachhaltige Transformation von Städten, Megacities und Stadtregionen. 
 
Im Vordergrund stehen dabei Projekte zum komplexen Themenbereich Stadt und Mobilität, insbesondere auch Elektromobilität und ihre Integration in intermodale Mobilitätskonzepte. In enger Kooperation mit Sozialwissenschaftlern und Verkehrswissenschaftlern sowie Designern werden Konzepte zu einer urbanen Mobilität entwickelt, die u.a. Lebensstile, Sharing Ansätze, Stadtgestaltung, Fahrzeugdesign einbeziehen. (Stadt und Mobilität)
 
Urbane Energieeffizienz - von der Gesamtstadt bis zum Stadtquartier stellen einen anderen Schwerpunkt dar, der insbesondere Hinweise zur räumlichen, funktionalen und sozialen Transformation urbaner Räume beitragen kann. Klimawandel und urbane Klimaanpassung im Stadtquartier sind ein weiteres Arbeitsfeld. (Stadt und Klima) 
 
Ein lange Zeit vernachlässigtes Forschungsthema befasst sich mit der Erhaltung der Gesundheit durch Stadt: Die Gestaltung von Stadträumen in den unterschiedlichen Maßstäben hat nachweislich großen Einfluss auf die aktive Bewegung der Bewohner. Es geht einerseits um die Erforschung räumlich-funktionaler Rahmenbedingungen für eine erhöhte Walkability, im Rahmen des demographischen Wandels andererseits auch um Raumkonstellationen für demente Menschen.(Stadt und Umwelt)
 
Stadt und Licht als Forschungsthema stellt sich ebenfalls als ein interdisziplinäres Thema dar, das u.a. Stadtgestaltung, Umweltpsychologie, Lichttechnologie und Energieeffizienz einbezieht. (Stadt und Identität)
 
Letztlich sind diese Themenbereiche der Stadtforschung eng verknüpft mit dem übergeordneten Thema, an dem auch andere Fakultäten des universitären Profilschwerpunkts Urbane Systeme arbeiten: Es geht um das Verstehen der Komplexität urbaner Systeme, um die Steuerung und Entwicklung von Strategien und Szenarien für die Zukunft der Stadt.