Arbeitseinheit Unterrichtsforschung

Arbeitseinheit Unterrichtsforschung

Willkommen auf der Webseite der Arbeitseinheit Unterrichtsforschung!

Die Arbeitseinheit Unterrichtsforschung (AE Ufo) wurde durch die Annahme des Rufes auf die Professur für Unterrichtsforschung im Jahr 2008 durch Prof. Dr. Marten Clausen an der Universität Duisburg-Essen gegründet. Sie ist Teil des Instituts für Erziehungswissenschaft an der Fakultät für Bildungswissenschaften.

Unser Schwerpunkt in Forschung und Lehre liegt zum einen im Bereich der Unterrichtsqualität. Dabei beschäftigen wir uns sowohl mit der Unterrichtsgestaltung an Schulen in sozioökonomisch benachteiligter Lage, als auch mit der Unterrichtsgestaltung an einem Internat für besonders leistungsstarke Schülerinnen und Schüler. Zum anderen bildet das in NRW neu eingeführte Praxissemester im Lehramtsstudiengang Master of Education einen aktuellen Schwerpunkt unserer Forschung und Lehre, wobei wir den Einfluss von Service Learning auf die professionsbezogenen und allgemeinen Kompetenzen besonders in den Blick nehmen. Auf den Webseiten unserer Arbeitseinheit können Sie neben genaueren Informationen zu unserer Forschung und Informationen zum Team auch eine Übersicht über unser Lehrangebot finden.

Die Räumlichkeiten der Arbeitseinheit Unterrichtsforschung befinden sich in der 5. Etage des Gebäudes S06.
 

Aktuelles

13.04.2018

 

Wir suchen ab sofort eine neue SHK (w/m).

Was wir suchen: Studierende mit Fähigkeiten im Bereich Videoaufnahme/-schnitt.

Bewerbung mit Lebenslauf senden Sie bitte per E-Mail an: shk.ufo@gmail.com Betreff "SHK-Stelle" z. H. Prof. Dr. Marten Clausen.

 

13.04.2018

 

Wir haben ab sofort eine Masterarbeit im Projekt „Fallbasiertes Lehren und Lernen“ zu vergeben.

Hier gelangen Sie zur Ausschreibung.

 

01.06.2016

 

Wir freuen uns, dass eines unserer studentischen Praxissemester Projekte zum Service-Learning ein solcher Erfolg war, dass in der Zeitung darüber berichtet wurde. Das Service-Learning Projekt „Flüchtlinge in Deutschland – miteinander statt neben-/gegeneinander“ wurde von Sabrina Schulz angeleitet und mit Schülerinnen und Schülern des 13. Jahrgangs einer Gesamtschule durchgeführt. Es verbindet sozialwissenschaftliche Unterrichtsinhalte mit gemeinwohlorientiertem Engagement. Flüchtlingsprojekt Borbeck Kurier