Anschrift
Universitätsstr. 2
45141 Essen
Raum
S06 S05 C17
Telefon
Telefax

Funktionen

  • Wissenschaftliche/r Mitarbeiter/in, Institut für Erziehungswissenschaft

Susanna Jahn ist wissenschaftliche Mitarbeiterin im Projekt „Professionalisierung für Vielfalt“ des Bund-Länder-Programms „Qualitätsoffensive Lehrerbildung“. Hierbei ist sie für das Teilprojekt „Fallbasiertes Lehren und Lernen“ zuständig, welches in der Arbeitsgruppe „Unterrichtsforschung“ am Institut für Erziehungswissenschaft der Universität Duisburg-Essen angesiedelt ist.

 

seit 2016 wissenschaftliche Mitarbeiterin an der Universität Duisburg-Essen, Fakultät für Bildungswissenschaften, Arbeitseinheit „Unterrichtsforschung“
2015 Abschluss Diplomstudium Psychologie an der Universität Wien
2011 - 2012 Auslandsaufenthalt an der University of Washington
2006 Erwerb der Allgemeinen Hochschulreife am Humboldt-Gymnasium Eichwalde

2016-2022 „Fallbasiertes Lehren und Lernen“ als Teilprojekt des Projekts „Professionalisierung für Vielfalt (ProViel)“. Gefördert durch das BMBF




Diebig, K., Jahn, S., & Clausen, M. (im Druck). Becherampel, Secret Student und No-Hands-Up im Praxistest: Unterrichtstechniken des Embedded Formative Assessment als Gegenstand des Forschenden Lernens im Praxissemester. Tagungsband Quo vadis Forschung zu Schülerrückmeldungen.

Clausen, M., Diebig, K., & Jahn, S. (2020). Schülerfeedback im Embedded Formative Assessment Ansatz - Wirkungen und Nebenwirkungen des Echtzeitfeedbacks mit der Becherampel. Empirische Pädagogik, 34(1), 6-10.

Clausen, M. & Jahn, S. (2019). Schülerfeedback im Embedded Formative Assessment Ansatz - Wirkungen und Nebenwirkungen des Echtzeitfeedbacks mit der Becherampel. Quo vadis Forschung zu Schülerrückmeldungen, Essen.

Clausen, M. & Jahn, S. (2019). Becherampel, Secret Student und No Hands Up im Praxistest: Unterrichtstechniken des Embedded Formative Assessment als Gegenstand des Forschenden Lernens im Praxissemester. Einzelbeitrag: Empirische Unterrichtsforschung. AEPF 2019, Münster.

Clausen, M. & Jahn, S. (2018). Die Becherampel - Ein Unterrichtswerkzeug des Embedded Formative Assessment auf dem Prüfstand. Einzelbeitrag: Empirische Unterrichtsforschung. AEPF 2018, Lüneburg.

Jahn, S., & Clausen, M. (2017). Von der Praxis lernen: Fallbasiertes Arbeiten in der Lehrerbildung. Poster präsentiert auf der AEPF 2017, Tübingen.

Jahn, S. (2016). Einsatz eines Glückstagebuchs zur Veränderung von Motivations- und Leistungsvariablen. Poster präsentiert auf der AEPF 2016, Rostock (Jury-Posterpreis erhalten).

Jahn, S. (2015). Zusammenhang zwischen Emotionen und Lern- und Leistungsmotivation sowie Leistung: Kann das Führen eines Glückstagebuchs Veränderungen in den Zielorientierungen, in der Selbstwirksamkeit, im Interesse und in der Leistung von Studierenden erzeugen? (Diplomarbeit). Verfügbar unter E-Theses-Hochschulschriften-Service Universität Wien.

Westgate, E. C., Neighbors, C., Heppner, H., Jahn, S., & Lindgren, K. P. (2014). "Liking" alcohol: Posting alcohol-related Facebook content predicts drinking outcomes. Journal of Studies on Alcohol and Drugs, 75(3), 390-398.

Heppner, H., & Jahn, S. (2012, May). What you post is what you drink: Alcohol-related Facebook content predicts drinking behavior. Poster präsentiert auf der 15. Undergraduate Reaserach Symposium der University of Washington, Seattle.

Gesis Leibniz-Institut für Sozialwissenschaften. Train-the-Trainer Workshop "Forschungsdatenmanagement in der empirischen Bildungsforschung". März 2020, Köln.

E-Learning an der UDE. Workshop "Digitalisierung in Studium und Lehre I Kooperatives und kollaboratives Arbeiten mit Studierenden - Lehr- und Lernszenarien digitaler Lehre". September 2019, Essen.

Gesis Leibniz-Institut für Sozialwissenschaften. Workshop „Einführung in das Forschungsdatenmanagement“. Juni 2019, Köln.

Gesis Leibniz-Institut für Sozialwissenschaften. Workshop „Einführung in das Forschungsdatenmanagement“. Juni 2016, Köln.

Deutsches Zentrum für Luft- und Raumfahrt e. V. (DLR) Projektträger „Qualitätsoffensive Lehrerbildung“. Programm-Workshop „Einsatz von Videos in der Lehrerbildung“. Juni 2016, Münster.

Interdisziplinäres Zentrum für Bildungsforschung (IZfB)

Sprechstunde

Termine nach Vereinbarung - Anfragen bitte per E-Mail