Sprachtransferunterstützung im Fremdsprachenunterricht

Sprachtransferunterstützung im Fremdsprachenunterricht

​Im Rahmen der DESI-Studie (Deutsch-Englisch-Schülerleistungen International) konnte gezeigt werden, dass Mehrsprachige im Lernprozess über Ressourcen verfügen, die sie positiv von monolingualen Lernern unterscheiden und sich diese Ressourcen auch auf die durchschnittlichen Englischleistungen der ganzen Klasse auswirken (Hesse, Göbel & Hartig, 2008). Weiterhin ließ sich zeigen, dass Sprachentransferunterstützung positiv mit der Sprachlernleistung im Fach Englisch zusammenhängt (Göbel, Vieluf & Hesse, 2010). Vor dem Hintergrund der skizzierten Befunde werden in der Arbeitsgruppe drei verschiedene Teilprojekte zum Thema Sprachentransferunterstützung verfolgt, um einerseits zur Klärung des Konstrukts beizutragen und andererseits das Unterstützungspotenzial für Lerner unterschiedlicher Erstsprachen zu prüfen.

1. Französisch als 2. Fremdsprache: interkulturell und mehrsprachigkeitsorientiert

                                 FranziMo Logo

​Ziel: Das Ziel des Projekts ist es, Unterrichtsaufgaben zu entwickeln, die den Lexiktransfer in der Sprachrezeption fördern sowie Lernende und Lehrpersonen für Mehrsprachigkeit und Interkulturalität sensibilisieren. Dabei sollen Kenntnisse aus zuvor gelernten (Schul)Sprachen (Deutsch, Englisch) sowie aus den Herkunftssprachen (vor allem Polnisch, Russisch, Türkisch) und darüber hinaus auch aus weiteren Sprachen aufgegriffen werden.

Im Rahmen des Projekts soll geprüft werden, ob die entwickelten Aufgaben tatsächlich die gewünschte Wirkung auf das Selbstkonzept, die Wertschätzung und die Sensibilisierung für Mehrsprachigkeit und Interkulturalität sowie auf die Sprachkompetenz der Schülerinnen und Schüler haben.

Erklärvideo:

Fragestellung: Wie wirken sich die Lexiktransferaufgaben auf das Selbstkonzept, die Wertschätzung und die Sensibilisierung für Mehrsprachigkeit und Interkulturalität sowie auf die Sprachkompetenz der Lernenden aus?

Projektablauf:

Ablauf FranziMo

Im Zentrum des Fremdsprachenerwerbs steht insbesondere der Lexikerwerb. Im Rahmen der notwendigen Wortschatzarbeit bieten sich zahlreiche Strategien an, die zu einem effektiven und erfolgreichen Erwerb beitragen können. Vor allem in den Sprachen Deutsch, Französisch und Englisch, aber auch in weiteren Sprachen können Transferstrategien herangezogen werden, die es den Lernenden ermöglichen, sich zunächst unbekannte Lexeme mithilfe anderer Sprachen, die sie bereits beherrschen, durch Sprachentransfer zu erschließen.

Kooperationen: Prof. Dr. Schmelter, Bergische Universität Wuppertal; Prof. Dr. Hufeisen, TU Darmstadt; Prof. Dr. Böhm-Kasper, Universität Bielefeld.

Mitarbeiter*innen: Georgia Frede, Yola H. Tziotzios, Julie Buret, Lucas Filter, Lukas Urbanek

gefördert durch die Deutsche Forschungsgemeinschaft (DFG)

DFG gefördert

2. Sprachtentransferunterstützung im Englischunterricht - Videostudie

In der Sprachentransferunterstützung wird die Chance gesehen, Lernende anderer Herkunftssprachen als Deutsch in besonderer Weise für den Fremdsprachenunterricht zu motivieren und insgesamt zu einer positiven Bewertung von Mehrsprachigkeit beitragen zu können (Göbel & Vieluf, 2014). Im Rahmen dieses Projektes werden Unterrichtsvideos aus dem DESI-Projekt im Hinblick auf tatsächlich stattfindende Sprachentransferunterstützung hin untersucht, um Informationen über die aktuelle Praxis zusammenzutragen. Erste Ergebnisse der Videoanalysen zeigen jedoch, dass Sprachentransferunterstützung eher selten stattfindet und sich hauptsächlich auf die deutsche Sprache bezieht (Göbel, 2011; Göbel & Vieluf, 2017).

3. Entwicklung eines Instruments zur Mehrsprachigkeitsorientierung im Sprachenunterricht

Im Rahmen von Qualifikationsarbeiten wird an der Entwicklung eines Fragebogenverfahrens zur Mehrsprachigkeitsorientierung im Sprachunterricht gearbeitet, hierzu liegen erste Skalenprüfungen für unterschiedliche Sprachlernfächer vor (Göbel, 2014).

Publikationen

Göbel, K. & Vieluf, S. (2017). Secific Effects of Language Transfer Promoting Teaching and Insights into the Classroom. Orbis Scholae.

Göbel, K. & Schmelter, L. (2016). Mehr Sprachen – mehr Gerechtigkeit?. In I. Dirim & A. Wegner (Hrsg). Mehrsprachigkeit und Bildungsgerechtigkeit. Opladen: Barbara Budrich Verlag.

Göbel, K. (2014). Dokumentation der Skalenentwicklung zur Mehrsprachigkeitsorientierung im Sprachenunterricht. Unveröffentlichter Forschungsbericht, Essen: Universität Duisburg-Essen.

Göbel, K. & Vieluf, S. (2014). The Effects of Language Transfer Promoting Instruction. In P. Grommes & A. Hu (Hrsg.). Plurilingual Education: Policies – Practice – Language Development. (pp.183-197). Amsterdam: John Benjamins.

Göbel, K., Schmelter, L., Hufeisen, B., Rochnia, M., & Stausberg, M. (2012). Forschungsbericht zur Pilotierungsphase des Projekts Sprachtransferunterstützung - Nutzung von Lexiktransfer im Französischunterricht. Bergische Universität Wuppertal.

Göbel, K., Vieluf, S. & Hesse, H.G. (2010). Die Sprachentransferunterstützung im Deutsch- und Englischunterricht bei Schülerinnen und Schülern unterschiedlicher Sprachenlernerfahrung. Zeitschrift für Pädagogik, Beiheft 55, 101-122.

Vorträge und Posterpräsentationen

Tziotzios, H. Y., Göbel, K., Schmelter, L., & Buret, J. (2018). "Faktoren multiplen Sprachen- und Interkulturellen Lernens – Eine quasiexperimentelle Studie zur Mehrsprachigkeitsorientierung im Französischunterricht".  Posterpräsentation im Rahmen der DGfE Tagung "Bewegungen", Essen.

Tziotzios, H. Y., Göbel, K., Schmelter, L., & Buret, J. (2018). "Faktoren multiplen Sprachen- und Interkulturellen Lernens – Eine quasiexperimentelle Studie zur Mehrsprachigkeitsorientierung im Französischunterricht". Posterpräsentation im Rahmen des Tages der Bildungsforschung des Interdisziplinären Zentrums für Bildungsforschung der Universität Duisburg-Essen, Essen.

Göbel, K., Schmelter, L., Buret, J., & Tziotzios, H. Y. (2017). "Faktoren multiplen Sprachen- und Interkulturellen Lernens – Eine quasiexperimentelle Studie zur Mehrsprachigkeitsorientierung im Französischunterricht". Posterpräsentation im Rahmen des Ersten InZentIM (Interdisziplinäres Zentrum für Integrations- und Migrationsforschung) Kongresses, Essen.

Tziotzios, H. Y., Göbel, K., Schmelter, L., & Buret, J. (2017). "Faktoren multiplen Sprachen- und Interkulturellen Lernens – Eine quasiexperimentelle Studie zur Mehrsprachigkeitsorientierung im Französischunterricht". Posterpräsentation im Rahmen des 27. Kongresses der DGFF, Jena.

Tziotzios, H. Y. (2017). "Mehrsprachigkeitsorientierung und Mehrsprachigkeitssensibilisierung von Fremdsprachenlehrkräften. Dissertationsprojekt von Hannah Yola Tziotzios". Posterpräsentation im Rahmen der BMBF Nachwuchstagung „Interdisziplinäre Forschungsperspektiven auf Zuwanderung und Akkulturation im Kontext Schule", Essen.

Tziotzios, H. Y., Göbel, K., Schmelter, L., & Buret, J. (2017). "Faktoren multiplen Sprachen- und Interkulturellen Lernens – Eine quasiexperimentelle Studie zur Mehrsprachigkeitsorientierung im Französischunterricht". Posterpräsentation im Rahmen des Ersten InZentIM (Interdisziplinäres Zentrum für Integrations- und Migrationsforschung) Kongresses, Essen.