Wofür steht das CE-Kennzeichen?

Woran erkennt man eine gültige CE-Kennzeichnung?

Bei dem richtigen CE-Kennzeichen müssen bei Verkleinerung und Vergrößerung der CE-Kennzeichnung die sich aus dem linken Raster ergebenden Proportionen eingehalten werden.

Das CE-Kennzeichen ist ...

  • keine freiwillige Kennzeichnung.
  • ein Kontrollzeichen für Behörden - es soll anzeigen, dass dieses Produkt alle in Frage kommenden CE - Richtlinien einhält /berücksichtigt/beachtet.
  • vom Hersteller auf dem Produkt oder Typenschild so aufzubringen, dass es dauerhaft sichtbar und leserlich bleibt.Sollte es dort nicht möglich sein, kann es auch auf der Verpackung oder den Begleitunterlagen angebracht werden.

Durch die Anbringung der CE-Kennzeichnung bestätigt der Hersteller, dass das Produkt den produktspezifisch geltenden europäischen Richtlinien (seit 1. Dezember 2009, mit dem Inkrafttreten des „Vertrags von Lissabon": EU-Richtlinien) entspricht. Das CE-Logo allein lässt keine Rückschlüsse zu, ob das Produkt durch unabhängige Stellen auf die Einhaltung der Richtlinien überprüft wurde. Ist jedoch nach dem Logo eine vierstellige Kennnummer (Identifikationsnummer) angebracht, weist dies auf die Einbindung einer Benannten Stelle in das Konformitätsbewertungsverfahren hin. Die CE-Kennzeichnung ist rechtlich kein Gütesiegel (Qualitätszeichen).Quelle: http://de.wikipedia.org/wiki/CE-Kennzeichnung

Weitere Quellen:

VDE Verband der Elektrotechnik Elektronik Informationstechnik e.V. (VDE)
http://www.vde.com/de/Seiten/Homepage.aspx
Deutsche Gesetzliche Unfallversicherung (DGUV)
http://www.dguv.de
Bundesanstalt für Arbeitsschutz und Arbeitsmedizin (BAuA)
http://www.baua.de/de/Startseite.html