Budgetierung an der UDE

Kleine & große Budgets Budgetierung an der UDE

Anlässlich der Einführung des Globalhaushalts für die Hochschulen des Landes Nordrhein-Westfalen zum 01.01.2006 wurde an der Universität Duisburg-Essen gemäß einer Entscheidung des Rektorats aus dem Jahre 2004 die interne Budgetierung eingeführt.

Hiermit orientiert sich die Universität Duisburg-Essen an dem in der öffentlichen Verwaltung immer stärker Einzug haltenden Modell einer Steuerung über Ziele, das die Zusammenfassung von Fach- und Ressourcenverantwortung bedingt. Die Universität Duisburg-Essen sieht hierin insgesamt eine größere Flexibilität und erhöhte Planungssicherheit, einen effizienteren Ressourceneinsatz sowie eine größere Autonomie und damit Motivation der budgetierten Bereiche vor dem Hintergrund der notwendigen strategischen Positionierung der gesamten Hochschule.

Die vorliegenden Budgetierungsrichtlinien stellen das zentrale Instrument der universitätsinternen Budgetierung dar. Sie unterliegen einer ständigen Weiterentwicklung, auch vor dem Hintergrund der hinzugewonnenen Erfahrungen mit der universitätsinternen Budgetierung und sich ändernden Rahmenbedingungen.