Studienangebot Aquatische Ökologie

Doktor-, Master-, Bachelor-, Examensarbeiten und Praktika

Willkommen in der Gewässerforschung! Wir bieten Doktor-, Master-, Bachelor- und Examensarbeiten sowie Praktika an, in einer dynamischen und international vernetzten Arbeitsgruppe in guter Atmosphäre. Bei Interesse nehmen Sie doch bitte Kontakt mit uns bzw. mit den im Text genannten Personen auf.

Doktorarbeiten

Doktorarbeit Derzeit keine freien Doktorandenstellen

Master-, Bachelor-, Examensarbeiten, Praktika

Master/Bachelor/Internship The removal of Elodea nuttallii (Planch.) and effects on macro-invertebrates communities

Topic: Ecology, Biology, Macro-invertebrates

Description: Submerged aquatic macrophytes can promote ecosystem functioning and provide ecosystem services. However, they can also cause problems if large abundance of a single species (nuisance species) outcompetes other species. Besides the previous, nuisance species can also cause adverse effects on recreational activities. In Lake Baldeneye (Baldeneysee), located in Essen, the growth of the nuisance species Elodea nuttallii (Planch.) (Schmalblättrige Wasserpest) hampers boating activities and can supress the occurrence of other species.

The Ruhrverband (managing water authority) has therefore decided to try and reduce the growth of this species by different removal techniques; and in some cases will try to replace E. nuttallii with another non-vascular plant species. Yet, the effects of the removal on and macro-invertebrates communities are unknown. Hence, it is known that the diversity and community of macro-invertebrates at locations where macrophytes occur is higher and different then if they were absent. Therefore, it is expected that the diversity and community changes.

To address this question multiple macro-invertebrates samples are taken before and after removal of E. nuttallii and compared with each other and a control where not treatment was performed. The sample periods will be in spring and summer and performed from a boat with an Ekman Grab.

Methods/Data: Fieldwork, Laboratory work (macro-invertebrate identification)

Starting: March, April, May

Contact: Wim Kaijser

Bachelor/Master/Praktikum Auswirkungen von Nährstoffen im Sediment von Fließgewässern auf die Makrophytengemeinschaft

Themengebiet: Fließgewässerökologie, Makrophyten

Beschreibung: Die Nährstoffverfügbarkeit ist ein zentraler Aspekt für das Wachstum von Wasserpflanzen. Je nach Gewässerabschnitt kommen unterschiedliche Arten und diese in stark unterschiedlicher Häufigkeit vor. Als mögliche Gründe dafür werden die Fließgeschwindigkeit und die Verfügbarkeit von Nährstoffen vermutet. Letztere beziehen die Wasserpflanzen hauptsächlich aus dem Sediment durch ihre Wurzeln. Um diesen zentralen Punkt näher zu beleuchten sollen in dieser Arbeit anhand von Sedimentproben an verschiedenen Bächen und Flüssen Rückschlüsse auf den Zusammenhang mit der jeweils vorkommenden Makrophytengemeinschaft gewonnen werden.

Methoden/Daten: Freilandarbeiten, Laborarbeiten, Statistik

Beginn: Frühsommer

Kontakt: A. Lorenz, W. Kaijser

Bachelor/Master/Praktikum Einfluss des Bibers auf die Makrozoobenthos- und Makrophytengemeinschaft in einem Tieflandbach

Themengebiet: Fließgewässerökologie, Makrozoobenthos, Makrophyten

Beschreibung: Der Biber breitet sich in Nordrhein-Westfalen in den letzten Jahren immer weiter aus. Seine Bautätigkeit verändert dabei die Morphologie von Fließgewässern erheblich - aus kleinen beschatteten Bächen werden Ketten von unbeschatteten Seen unterbrochen von kurzen fließenden Bereichen. Die Veränderungen, die das in der Makrozoobenthos- und der Makrophytengemeinschaft hervorruft sind noch nicht abschließend geklärt und sollen zentrales Thema dieser Arbeit sein.

Methoden/Daten: Freilandarbeiten, Laborarbeiten, Statistik

Beginn: keine Vorgabe

Kontakt: A. Lorenz, S. Schloemer

Bachelor/Master/Praktika Laufkäfer in renaturierten Flussabschnitten

Themengebiet: Fließgewässerökologie, Fließgewässerrenaturierung

Beschreibung: Renaturierungen wirken sich in der Regel sehr positiv auf Laufkäfergemeinschaften aus. Im Detail zeigen sich jedoch Unterschiede in den Artengemeinschaften, auch in Abhängigkeit des Faktors Zeit. Unklar ist dabei, inwieweit Quellpopulationen im Umkreis der renaturierten Abschnitte vorhanden sind. Verschiedene Fragestellungen, auch unter Einbezug von umfangreichen Habitat- und Laufkäferdaten aus den letzten Jahren, sind denkbar:

Zeitliche Entwicklung von Laufkäfergemeinschaften in renaturierten und degradierten Abschnitten unter Berücksichtigung von Habitatveränderungen
Bedeutung von Wiederbesiedlungsquellen im Umkreis der renaturierten Abschnitte

Die Arbeiten beinhalten die Erfassung, Bestimmung und Analyse von Laufkäfern in degradierten und renaturierten Flussabschnitten (Ruhr bei Arnsberg, Läppkes Mühlenbach in Oberhausen). Der Umfang der Arbeit wird entsprechend des gewünschten Abschlusses (Praktikum, Bachelor, Master) angepasst.

Methoden/Daten: Freilandarbeit, Laborarbeiten, Statistik

Beginn: Mai 2019

Kontakt: K. Januschke

Bachelor/Master/Praktika Zeitliche Betrachtung von Habitatveränderungen in renaturierten Flussabschnitten

Themengebiet: Fließgewässerökologie, Fließgewässerrenaturierung

Beschreibung: Renaturierungen zielen in der Regel auf die Verbesserung von Habitatbedingungen ab, um die Besiedlung von Flora und Fauna zu fördern. Über die zeitliche Entwicklung der Habitatzusammensetzung renaturierter Abschnitte ist jedoch wenig bekannt. Auf Grundlage von detaillierten Habitatkartierungen im Gewässer und den Ufer- und Auenbereichen der Ruhr bei Arnsberg über einen Zeitraum von 10 Jahren soll dies analysiert werden. Die Arbeit kann dabei auch die diesjährigen Habitatkartierungen mit einbeziehen.

Methoden/Daten: Freilandarbeit, Statistik

Beginn: Mitte April 2019 oder später

Kontakt: K. Januschke

Master/Bachelor/Staatsexamen Auswirkungen von Feinsedimenteintrag auf das Makrozoobenthos in Flüssen des Ruhreinzugsgebiet

Themengebiet: Fließgewässerökologie, Fließgewässerrenaturierung

Beschreibung: Der Eintrag von Feinsubstrat gilt neben der organischen und hydromorphologischen Belastung als wesentlicher Grund für den schlechten ökologischen Zustand unserer Fließgewässer. Im Rahmen der Arbeit soll der Feinsedimentanteil und dessen Auwirkung auf das Makrozoobenthos an unterschiedlichen Probestellen im Ruhreinzugsgebiet untersucht und Indikatorarten identifiziert werden.

Methoden/Daten: Freilandarbeiten, Laborarbeiten, Statistik

Beginn: Keine Vorgaben

Details

Kontakt: A. Lorenz, A. Gieswein

Master/Bachelor/Praktika Hydrologische Indizes und ihre Zusammenhänge mit der Fließgewässerbiologie

Themengebiet: Fließgewässerökologie, Fließgewässerbewertung

Beschreibung: Quantifizierung der Unterschiede des Abflussregimes naturnaher und degradierter Fließgewässer mit Hilfe verschiedener hydrologischer Indizes. Untersuchung des Einflusses des Abflussregimes auf die Biologie im Vergleich zu anderen Umweltfaktoren und Belastungen.

Methoden/Daten: Statistik

Beginn: Keine Vorgaben

Details

Kontakt: C. Feld

Master/Bachelor/Staatsexamen Die Morphodynamik von Renaturierungen am Rotbach

Themengebiet: Fließgewässerrenaturierung

Beschreibung: Weitere Beprobungen zur Erweiterung einer bestehenden Zeitreihe zu den hydrologischen, morphologischen und biologischen Veränderungen an einem renaturierten Sandbach. 

Methoden/Daten: Freilandarbeiten

Beginn: Keine Vorgaben

Details

Kontakt: C. Feld, T. Korte

Master/Bachelor/Staatsexamen Erfassung und Abschätzung grundlegender Fließgewässerfunktionen an renaturierten und nicht renaturierten Abschnitten eines Tieflandbaches

Themengebiet: Fließgewässerrenaturierung

Beschreibung: Untersuchung zum Eintrag, Rückhalt, und Abbau von Falllaub (als ein wichtiger Prozess / Funktion) in einem umfangreich renaturierten Sandbach und dessen Wirkung auf benthische Wirbellose und die Wasserchemie.

Methoden/Daten: Freilandarbeiten, Literaturrecherche

Beginn: Keine Vorgaben

Details

Kontakt: C. Feld, T. Korte

Master/Bachelor/Staatsexamen Verschiedene Arbeiten zum Thema aquatische Parasiten

Themengebiet: Parasitologie

Beschreibung: Vergeben werden Arbeiten mit Schwerpunkt auf aquatische Parasiten. In Freiland- und Laboruntersuchungen können folgende Themenbereiche bearbeitet werden:

  • Vergleich der Akkumulation von Schwermetallen in Wirt und Parasit
  • Aalparasiten der Gattung Anguillicoloides
  • Einfluss der Temperatur auf die Übertragung von Parasiten
  • Trematodengemeinschaften und Umwelteinflüsse
  • Ökologie und Lebenszyklen von Parasiten

Methoden/Daten: Freilandarbeiten, Laborarbeiten, Statistik

Beginn: Keine Vorgaben

Details

Kontakt: D. Grabner

Praktika

Praktika werden auch im Rahmen vieler der oben aufgeführten Master-, Bachelor- und Staatsexamensarbeiten angeboten und können dann ggf. in einer solchen Abschlussarbeit weitergeführt werden (siehe ausgeschriebene Arbeiten oben).

Praktikum Literaturrecherche zur Wirkung von Ufergehölzstreifen auf die Biodiversität und Ökosystem-Dienstleistungen

Themengebiet: Fließgewässerökologie, Fließgewässerrenaturierung

Beschreibung: Neben dem Rückhalt von stofflichen Einträgen aus der Landwirtschaft haben Gewässerrandstreifen eine Vielzahl weiterer Funktionen und damit Ökosystem-Dienstleistungen sowie einen Effekt auf die Biodiversität. Ziel ist es die vorhandene Literatur zusammen zu stellen und ein bestehendes konzeptionelles Modell von Feld et al. (2011) weiter zu entwickeln.

Methoden/Daten: Literaturrecherche

Beginn: Keine Vorgaben

Details

Kontakt: C. Feld, J. Kail

Mehr lesen

LSF Lehrveranstaltungen der Abteilung Aquatische Ökologie

Alle Veranstaltungen der Abteilung Aquatische Ökologie können auf lsf.uni-due.de gefunden werden (Zoologie/Humanbiologie/Hydrobiologie und TWM).

http://lsf.uni-due.de/

Moodle Materialien zur Kursen und Vorlesungen

Alle Materialien zu den Kursen und Vorlesungen werden über Moodle zur Verfügung gestellt.

https://moodle.uni-due.de/