Selbstprojekte


Zwischen Selbstprojekt und limitierten Chancen- eine Längsschnittstudie der biographisch verdichteten Phase zwischen Schule und Berufsqualifikation


 

Leitung: Prof. Dr. Bühler-Niederberger

Mitarbeiterin: Dr. Alexandra König

Laufzeit: 2008-2011

Drittmittelgeber: DFG

 

Projektbeschreibung

Als „Selbstprojekte“ definieren wir Orientierungen und Strategien biographischer Gestaltung und untersuchen sie in der „biographisch verdichteten Phase“ zwischen Schule und Qualifikation für einen Beruf durch Studium resp. Ausbildung. Selbstprojekte beinhalten nicht nur Laufbahngestaltung, sie zielen auch auf Formung von „Selbst“ als einer für sich und andere erkennbaren Person, die Identifikation mit sich selbst zulässt. Die Projekte finden innerhalb von Grenzen statt; die Gegenüberstellung von Selbstprojekt und limitierten Chancen im Titel des Vorhabens wäre also überflüssig, betont aber das „working out“ zwischen eigenen Ansprüchen und gesellschaftlich strukturierten Chancen: das Bilanzieren, Arrangieren, Erdulden, Revidieren von Plänen, Optimieren von Chancen, Reduzieren/Erhöhen und Verlagern von Möglichkeiten der Identifikation. – In einer quantitativen und qualitativen längsschnittlichen Studie erfassen wir (1) die Orientierungen, (2) die biographischen Entscheidungsprozesse innerhalb von (3) strukturierten Möglichkeits¬spek¬tren, die ihrerseits (4) durch Strategien/Investitionen bearbeitet, genutzt werden müssen und dabei (re-)strukturiert werden. Damit erweitern wir die Forschung zur sozialen Selektion in Kindheit/Jugend um a) den Blick auf die Akteure und Prozesse und b) in der lebensgeschichtlichen Dimension.

 

Publikationen:

Spielfelder des Selbst. Spielfelder des Selbst. Eine Längsschnittstudie zu jungen Erwachsenen in Handwerksbetrieben, Hochschulen und Kunstakademien. Juventa (geplant für Anfang 2018; auf Basis der Habilitationsschrift)

König, Alexandra (2012): „Ich weiß nicht nach welchen Regeln ich gehen soll“ – Orientierungen, Strategien und Chancen von Kunststudierenden. In: Bernhard, Stefan/Schmidt-Wellenburg, Christian: Feldanalyse als Forschungsprogramm. VS: 363-390

Bühler-Niederberger, Doris; König, Alexandra (2012): Die Generation der Selbstorientierten und ihre vielfältigen Grenzen. In: Neuland, Eva (Hg.): Sprache der Generationen. Mannheim. Zürich: Duden Redaktionsverlag: 56-77

Bühler-Niederberger, Doris/König, Alexandra (2011): Childhood as a resource of the self-project. In: Childhood, 18: 180-195

Bühler-Niederberger, Doris; König, Alexandra (2011): Zwischenbericht (DFG BU 1034/7-1): Zwischen Selbstprojekt und limitierten Chancen. Wuppertal.

Vorträge:

König, Alexandra: Changing aspirations – Universities and craft businesses as fields of self-formation – ESA-Conference (Athene, 29.08.-01.09.2017)

König, Alexandra: Orientations and strategies of less privileged students – ISA-Conference (Yokohama, 13.-19.7.2014)

König, Alexandra: A self-orientated generation. Professional careers as subjectivized and structured self-projects – ESA-Conference (Turin, 28.-31.8.2013)

König, Alexandra: Kulturelles Kapital : Praktiken und Legitimierungen in unterschiedlichen Feldern – SGS-Kongress 2013 (Bern, 26.-28.7.2013)

Bühler-Niederberger, Doris/König, Alexandra: Eine feldspezifische Perspektive auf geschlechts(a)typische Verläufe nach Verlassen der Schule  – Gemeinsame Tagung der Schweizerischen Gesellschaft für Geschlechterforschung und des Forschungs-komitees Bildungssoziologie der Schweizerischen Gesellschaft für Soziologie: 'Berufliche Orientierung, Bildungssysteme, und vergeschlechtlichte Übergänge von der Schule in den Beruf' (Basel, 23.-24.11.2012)

König, Alexandra: 'I always wanted to become an artist'. Access to higher education as an individualized and structured self-project. – International Conference: 'Higher education and beyond – Inequalities regarding entrance to higher education and educational credentials' (Bildungssoziologie, Monte Verità, 04.-09.7.2010)

Gefördert durch

KONTAKT

Prof. Dr. Alexandra König

E-Mail: alexandra.koenig@uni-due.de 

Telefon: 0201/183-6022

Sekretariat

Astrid Buntrock
Telefon: 0201/183-3366

Postadresse

Universität Duisburg-Essen
Fakultät für Bildungswissenschaften
Institut für Erziehungswissenschaften
Arbeitsgruppe Sozialisationsforschung
Universitätsstraße 2
45141 Essen
 

Besucheranschrift

Universität Duisburg-Essen
Fakultät für Bildungswissenschaften

Campus Essen
Gebäude S06
Raum S06S06B69
45141 Essen