Erstmalig in Deutschland werden Jugendliche aus Nichtakademikerfamilien mit und ohne Migrationshintergrund ab der Klassenstufe 9 bzw. 10 bis zum Bachelorabschluss gezielt unterstützt und begleitet.

Ziel des Programmes ist die Erhöhung des Anteils von Abiturient/-innen sowie Hochschulabsolvent/-innen aus Familien ohne akademische Erfahrung.

„Chance hoch 2" bietet Schüler/-innen eine bildungsbiografiebegleitende Förderung von der Sekundarstufe I bis zum Hochschulabschluss. Schon während der Schulzeit erhalten sie ab der Klasse 9 (Gymnasium G8) oder Klasse 10 (Gymnasium G9 und Gesamtschulen) eine Unterstützung auf ihrem Bildungsweg bis zum Abitur und erste Einblicke in die Uni.
Und: Wer sich danach für ein Studium an der Universität Duisburg-Essen entscheidet, erhält ergänzend zur ideellen Förderung ein Stipendium!