Chance hoch 2: Das Programm für Bildungsaufsteiger/-innen

Europäischer Universitätspreis für Chance hoch 2 Aurora Diversity and Equality Award

Der erstmalig verliehene Aurora Diversity and Equality Award geht an Chance hoch 2 und würdigt damit die langjährigen umfassenden und diversitätsgerechten Leistungen zur Förderung von Jugendlichen aus Nichtakademikerfamilien mit und ohne Migrationshintergrund im Rahmen der vielfältigen Initiativen der Universität Duisburg-Essen für mehr Bildungsgerechtigkeit, vor allem im Ruhrgebiet.

Der Preis wurde am Freitag, den 10. November 2017, auf der Aurora Konferenz in Norwich feierlich dem Rektor der UDE, Herrn Prof. Radtke, verliehen. Beworben hatten sich 18 Universitätsprojekte von Universitäten in Belgien, England, Frankreich, Holland, Island, Norwegen, Schottland und Schweden.

Mehr dazu auch hierund hier

auf TwitterTwitterTwitter

 

7. Teilnehmerjahrgang von Chance hoch 2 Herzlich Willkommen an der UDE!

Die neuen Teilnehmer/-innen von Chance hoch 2, die in Gymnasien und Gesamtschulen in Bottrop, Duisburg, Essen, Heiligenhaus, Kamp-Lintfort und Moers zur Schule gehen und deren Familien aus Aserbaidschan, Deutschland, Ghana, Iran, Kosovo, Libanon, Marokko, Nigeria, Polen, Sri-Lanka, Togo, Tunesien und der Türkei stammen, wurden gestern anlässlich einer ersten Informationsveranstaltung herzlich an der Universität Duisburg-Essen begrüßt.

7. Jahrgang Chance Hoch 2

Sie erwartet ein intensives dreijähriges Programm, in dem sie mit Seminaren, Bildungsgeld und Mentoring bis zum Abitur, sowie in der Orientierungsphase nach dem Abitur und danach im ersten Studienjahr durch Workshops und einem Stipendium unterstützt werden.

Einsatz für mehr Bildungsgerechtigkeit

Seit 2010 werden an der Universität Duisburg-Essen Jugendliche aus Nichtakademikerfamilien mit und ohne Migrationshintergrund in der Qualifikationsphase vor dem Abitur, also ab der Klassenstufe 11 (G8) bzw. 12 (G9), in der Übergangs- und Findungsphase und in ihrem Studium ideell und finanziell unterstützt und persönlich begleitet.

Chance hoch 2 möchte Schülerinnen und Schüler fördern, deren Potenzial aus den unterschiedlichsten Gründen noch nicht ausgeschöpft wird, Jugendliche, die sich engagieren, aber bisher zu wenig Chancen und Ressourcen hatten, ihren Interessen nachzugehen und die gerne studieren möchten, aber dazu kompetente Unterstützung von außen benötigen.

Ziel des Programms für Bildungsaufsteiger/-innen ist die Erhöhung des Anteils von Abiturient/-innen sowie Hochschulabsolvent/-innen aus Familien ohne akademische Erfahrung insbesondere an der Universität Duisburg-Essen, aber auch an anderen Hochschulen im Ruhrgebiet.

Chance hoch 2 bietet zwei Chancen:

Während der Schulzeit erhalten die Teilnehmenden eine ideelle Förderung durch Mentoring, Seminare passend zur Schullaufbahn und persönlichen Entwicklung, Coaching, Teilnahme an Hochschul- und Lehrveranstaltungen, Förderunterricht, sowie individuelle Beratungsgespräche zur Studien- und Berufswahlorientierung. Hinzu kommt eine finanzielle Förderung in Form eines Bildungsgeldes von 50 Euro monatlich. Das Mentoring wird in Kleingruppen von Studierenden der Universität Duisburg-Essen durchgeführt. Zudem werden die Eltern/Erziehungsberechtigten durch Informationsveranstaltungen mit in das Programm eingebunden.

Wenn sich die Teilnehmenden für ein Studium an der Universität Duisburg-Essen oder innerhalb der Universitätsallianz Ruhr entscheiden, werden sie besonders in der Eingangsphase und während ihres Studiums weiter unterstützt, z.B. durch Workshops in den Bereichen Wissenschaftliches Arbeiten, Prüfungsvorbereitung, Stressmanagement, Auslandsaufenthalte sowie Karriereplanung. Persönliche Beratung und Unterstützung, sowie ein individuelles Coaching sind weitere Bestandteile des Studierendenprogramms. Ergänzend erhalten die Teilnehmer/-innen ein Stipendium in Höhe von 300 Euro monatlich im ersten Studienjahr.