Projekt zur Nachqualifizierung ausländischer Akademiker

Besser starten mit ProSALAMANDER

ProSALAMANDER (Programm zur Stärkung ausländischer Akademiker/innen durch Nachqualifizierung an den Universitäten Duisburg-Essen und Regensburg) beschäftigt sich mit einem aktuellen Problem – häufig dürfen AkademikerInnen mit einem im Ausland erworbenen Abschluss heirzulande nicht ihrer Qualifikation entsprechend arbeiten.

Im Rahmen des Projekts erfolgt an den Universitäten Duisburg-Essen und Regensburg eine Nachqualifizierung dieser Fachkräfte, die ihnen den Zugang zum akademischen Arbeitsmarkt eröffnet. Sie bekommen die Möglichkeit, in 12 bis 18 Monaten einen ersten deutschen Hochschulabschluss in bestimmten Fächern zu erwerben. Das Projekt wird durch die Stiftung Mercator mit rund 2,5 Mio. Euro gefördert. Die Projektleitung hat ihren Sitz im Zentrum für Hochschul- und Qualitätsentwicklung (UDE) und in der Professur Deutsch als Zweitsprache im Institut für Germanistik (Universität Regensburg).

Hier geht es zur offiziellen Projekt-Homepage...