Zur Person

Vita

Seit 10/2018 Wissenschaftliche Mitarbeiterin am Lehrstuhl am Lehrstuhl von Prof. Dr. Jörg Wesche, Universität Duisburg-Essen
Seit 4/2018 Promotionsstudentin an der Universität Duisburg-Essen bei Prof. Dr. Jörg Wesche zu dem Thema: „Botanische Dichtkunst. Eine wissenspoetische Untersuchung zum Verhältnis von Pflanzenkunde und Literatur im 18. und 19. Jahrhundert.“
10/2017
-10/2018
Wissenschaftliche Hilfskraft im DFG-Projekt von Prof. Dr. Jörg Wesche Interaktionale Sprache bei Andreas Gryphius: datenbankbasiertes Arbeiten zum Dramenwerk aus linguistisch-literaturwissenschaftlicher Perspektive.
4/2016
-9/2017
Wissenschaftliche Hilfskraft bei PD Dr. Corinna Schlicht und Mitarbeiterin im Gleichstellungsprojekt Berufspraxistage für Geisteswissenschaftlerinnen; Redaktionsmitarbeit im Autor*innenlexikon der Gegenwart.
2009
-2016
Studentische Hilfskraft bei Prof. Dr. Miedema (Mediävistik), Prof. Dr. Brandt (Mediävistik) und PD Dr. Corinna Schlicht (Neuere deutsche Literaturwissenschaft) Universität Duisburg-Essen, sowie bei Prof. Werner Rizzi (Elementare Musikpädagogik), Folkwang Universität
1/2017 Studium der Elementare Musikpädagogik (BA) an der Folkwang Universität der Künste bei Prof. Werner Rizzi
Abschluss: Bachelor of Music

2008
-2015

Stipendiatin der Studienstiftung des deutschen Volkes
11/2015 Studium für das Lehramt an Gymnasium und Gesamtschule in Essen, Abschluss: Erste Staatsprüfung für das Lehramt an Gymnasien und Gesamtschulen (Erziehungswissenschaft, Deutsch, Musik)

Forschungsinteressen

Literatur und Wissen um 1800 mit Schwerpunkt auf Pflanzenkunde und Dichtung, Wissen(schaft)sgeschichte, Gärten der Literatur, Archiv- und Sammlungsgeschichte, Dramenwerk von Andreas Gryphius, Digital Humanities (Schwerpunkt Literaturwissenschaft)

Publikationen

In Vorbereitung/ im Druck:

2019 [Tagungsbericht] Geld. Interdiskursive Ökonomien bei Grimmelshausen (Tagung in Bochum v. 7.–9.6.2018) [zus. m. Dr. Julia Amslinger] erscheint 2019 in der Zeitschrift für Germanistik.

Veröffentlicht:

2018 [Rezension] Geisteswissenschaftliche Blütenlese. Der interdisziplinäre Konferenzband „Floriographie“ untersucht Blumenkonzeptionen und deren mediale Repräsentationen. Rezension von Lydia Doliva zu Isabel Kranz; Alexander Schwan; Eike Wittrock (Hg.): Floriographie. Die Sprachen der Blumen Wilhelm Fink Verlag, Paderborn 2016

2017 [Aufsatz] Grenzerfahrungen in Jenny Erpenbecks Roman Gehen, ging, gegangen. In: Narrative der Entgrenzung und Angst. Das globalisierte Subjekt im Spiegel der Medien. Hrsg. v. Corinna Schlicht und Christian Steltz. Duisburg: Universitätsverlag Rhein-Ruhr 2017, S. 171-191.

Vorträge und Tagungen

2019

Sept. 2019
„Eben so ist im Zeitbegriffe die Dauer blos relativ, wie eigentlich die Zeit selber.“ Zeit in den Gedichten (1814) und Naturphilosophischen Fragmenten (1827) von Christian Friedrich Burkhardt. Vortrag an der Universität des Saarlandes in Saarbrücken im Rahmen des 26. Deutscher Germanistentag 2019 „Zeit. Veranstalterin: Prof. Dr. Nine Miedema

2018

8.-9.12.2018
Gryphius digital. Korpusbasierte, literaturwissenschaftliche Untersuchungen historischer Versdramen.  [zus. m. Lisa Eggert] Posterpräsentation an der National University of Ireland, Galway im Rahmen der Konferenz EADH 2018: "Data in Digital Humanities".

9.12.2018
Projektvorstellung: Interaktionale Sprache bei Andreas Gryphius – datenbankbasiertes Arbeiten zum Dramenwerk aus linguistisch-literaturwissenschaftlicher Perspektive. [zus. m. Lisa Eggert, Marcel Fladrich, Melissa Müller] Vortrag an der National University of Ireland, Galway im Rahmen der Konferenz EADH 2018: "Data in Digital Humanities".

02.11.2018
Ach! der mein bloͤdes Hertz biß auff den Tod verwundt! Inszenierungen von Emotionalität und Affektrhetorik in Andreas Gryphius Barocktrauerspielen [zus. m. Lisa Eggert] Vortrag an der  Akademie für gesprochenes Wort im Rahmen der 12. Internationale Stuttgarter Stimmtage: Das Phänomen Stimme: Emotionalität. Veranstalterin: Prof. Dr. Uta Kutter

27.09.2018
„Vor einem Jahr durchwanderte ich wieder den treu erhaltenen, gepflegten Goethe-Garten in der Stadt” (Koch 1886). Der Garten als Erinnerungsort. Vortrag an der Universität Würzburg im Rahmen der Tagung The Garden: Ecological Paradigms of Space, History, and Community. 8th Biennial Conference of the European Association for the Study of Literature, Culture and Environment (EASLCE). Veranstalterin: Prof. Dr. Catrin Gersdorf

01.06.2018
Diskursanalytische Untersuchung zur Darstellung des ‚Flüchtlings‘ in medialen und literarischen Redeweisen. [zus. m. Dr. Corinna Schlicht] Vortrag an der Universität Duisburg-Essen im Rahmen der Tagung Identität durch Sprache. Veranstalterinnen: Dr. Julia Lange und Ines Kremer, M.A.

22.03.2018
Liebe in Wort und Ton – Liebeslyrik von Franz Schubert bis Christina Stürmer. Vortrag an der Universität des Fernen Ostens (DWGGU) im Rahmen einer Fortbildung des Deutschlehrerverbandes Russland. Veranstalterin: Prof. Dr. Larissa Kulpina

2016

15.03.-16.03.2016
Unterstützung der Tagungsorganisation: Narrative der Entgrenzung und Angst: Das globalisierte Subjekt im Spiegel der Medien (Film, Literatur, Presse, Social Media) an der Universität Duisburg-Essen. VeranstalterInnen: Dr. Corinna Schlicht, Dr. Christian Steltz

19./20.02.2016
Posterpräsentation: Das BESCHREIBEN der Pflanze – Wechselwirkungen von Naturforschung und Dichtung. im Rahmen des Workshops „Wissen von Mensch und Natur. Tradierung, Aktualisierung und Vermittlung in frühneuzeitlichen Übersetzungen“ an der Johannes Gutenberg-Universität in Mainz. Veranstalterin: Prof. Dr. Marion Gindhart

2015

09.09.2015
Naturforschung und Dichtung in der Goethezeit. Exemplarische Studien aus den Beständen der OLGdW. Vortrag im Senckenberg Museum für Naturkunde Görlitz. Veranstalter: PD Dr. Karsten Wesche

20.05.2015
Das Herbarium der Oberlausitzischen Bibliothek der Wissenschaften – Perspektiven für die kultur- und naturwissenschaftliche Erschließung. Vortrag im Senckenberg Museum für Naturkunde Görlitz. Veranstalter: PD Dr. Karsten Wesche