Vorträge

2018

13.12.2018 Schaaf, Franziska: „Handwerkliches Selbermachen als männliche Sorgearbeit." Vortrag bei der Tagung des Arbeitskreises für interdisziplinäre Männer- und Geschlechterforschung „Männlichkeiten und Care: Selbstsorge, Familiensorge, Gesellschaftssorge" in Stuttgart-Hohenheim.

16.11.2018 Parr, Rolf: »An was wird da eigentlich gearbeitet? Arbeit in Filmen der 1920er und 1930er Jahre. Von Metropolis bis Kuhle Wampe«, zur festlichen Verabschiedung von Hanneliese Palm als Leiterin des Fritz-Hüser-Instituts Dortmund.

25.09.2018 Meyn, Christina: "Zwischen Normalität und Stigma? Zur diskursiven Verhandlung von 'Depression' nach dem Burnout-Phänomen." (Vortrag auf dem Jahres-Kongress der Deutschen Gesellschaft für Soziologie (DGS) an der Universität Göttingen) https://kongress2018.soziologie.de/aktuelles/

26.6.2018 Schaaf, Franziska: „Legitimierungen von Eigenzeit. Die Ausdehnung des Moments in Handarbeitsdiskursen der Gegenwart" im Rahmen der Ringvorlesung „Presentness" an der Universität Duisburg-Essen.

15.06.2018 Klug, Valeska: „Konzepte freier darstellender Künste in der Kulturpolitik". Impuls und Podiumsdiskutantin im Rahmen der Impulse Akademie zu Freiem Theater zwischen Ortsbezug und internationaler Koproduktion an der Studiobühne Köln.

4.-6.06.2018 Kannler, Kim: Vorstellung des Promotionsprojektes "Mediale Geografien des Arbeiterviertels im urbanen Wandel" auf der Klausurtagung des Kollegs auf Schloss Gnadenthal in Kleve.

16.-17.05.2018 Kannler, Kim: "Visibility of 'Work' and 'the Worker' in Mediated Urban Space" beim Workshop "Spatializing Culture" des Graduate Centre for the Study of Culture in Gießen.

13.4.2018 Schaaf, Franziska: „Diskursive Legitimierungen von Muße. Handarbeiten, Heimwerken und Do It Yourself" Vortrag bei der Tagung „Muße und Arbeit" an der Universität Freiburg.

22.03.2018 Meyn, Christina: „Die diskursive (De-)Konstruktion von Arbeit und Gesundheit - Zur ambivalenten Normalisierung des Burnout-Phänomens." Vortrag im Rahmen der „Spring School zur Wissenssoziologischen Diskursanalyse" an der Universität Augsburg.

13.2.2018 Schmidt, Christofer: "Immaterielle Arbeit und unternehmerisch handelnde Subjekte in televisuellen Coachingformaten." Vortrag beim 31. Film- und Fernsehwissenschaftlichen Kolloquium 2018 an der Ruhr-Universität Bochum.

31.01.2018 Meyn, Christina: „Quo vadis Burnout? Normalisierungsdiskurse und Krankheitskonstruktionen am Beispiel Burnout und Depression." Vortrag im Rahmen des Workshops: „Diskursanalyse! Empirische Anwendungen, methodische Herausforderungen, politische Interventionen" an der Universität Göttingen.

2017

02.12.2017 Henkes, Janina/Meyn, Christina: "Burnout, Erschöpfung und Depression - Psychosomatik in der subjektivierten Arbeit? Ein kritischer Blick auf den sozial- und literaturwissenschaftlichen Diskurs in Deutschland und Frankreich." Vortrag im Rahmen der Tagung „Parlons travail ! Le décloisonnement du travail et sa représentation" an der Universität Aix-Marseille.

01.12.2017 Klug, Valeska: "Mehr als Kunst. Die inhaltliche Ausweitung künstlerischer Arbeit in Förderausschreibungen für Freie Darstellende Künste" / «Plus que de l'art. L'élargissement des contenus du travail artistique dans des appells à projets des financeurs de la scène indépendante». Vortrag im Rahmen der Tagung „Parlons travail ! Le décloisonnement du travail et sa représentation" an der Universität Aix-Marseille.

18.10.2017 Schaaf, Franziska: „Flexible Legitimierungen der Pause:
Konstruktion und Funktionen der Ausdehnung des Moments in Handarbeitsdiskursen" Vortrag beim Workshop „Jetzt.Jetzt?Jetzt!' Multiple Gegenwärtigkeit im Wandel der Gesellschaft" an der Universität Duisburg Essen.

26.09.2017 Kannler, Kim: „Images for, by or about the working-class? Television's staging of displaced perspectives in the urban context and its visual heritage". Vortrag am Department of Art, Art History & Visual Studies der Duke University, NC.

12.09.2017 Balint, Iuditha und Parr, Rolf: „Warum (nur) die Humanities sagen können, was ›Arbeit‹ ist". Vortrag im Rahmen der Konferenz „The Ends of Humanities" an der Université du Luxembourg.

13.07.2017 Schaaf, Franziska: „Dimensionen des Authentischen in Handwerk(en)sdiskursen." Vortrag beim Workshop „Historische Authentizität und Medien" am Zentrum für Zeithistorische Forschung Potsdam.

14.06.2017 Klug, Valeska:  „Künstlerische "Produktion": (Wie) lassen sich darstellende Künste verwerten?" Vortrag im Rahmen des Projekts „Frustrierten Kongress: Kapitalismus" des Lehrstuhls für Praktische Philosophie an der Universität Duisburg-Essen.

08.06.2017 Balint, Iuditha: „Innerweltliches Glücksbegehren. Semantiken des Geldes in Tiecks 'Runenberg'". Vortrag im Rahmen der Tagung "(Falsch-)Bilder des Geldes. Bildkultur und Medienreflexion" an der Universität Hamburg.

12.5.2017 Schmidt, Christofer zusammen mit Johannes Bluth: "Provokation durch Perversion. Wiener Aktionismus im Widerstreit der Werte." Vortrag beim Atelier der DFH für NachwuchswissenschaftlerInnen "Das Obszöne als politisches Performativ - L'obscène comme performatif politique", veranstaltet von der Heinrich-Heine-Universität Düsseldorf, Universität Wien und Université de Nantes.

28.04.2017 Kannler, Kim: „Who talks in images? The politics of (im)mobility and visibility in depicting 'the displaced'", Präsentation bei der Konferenz “Ubiquitous Cinema – Education, Mobility, and Storytelling in the Digital Age” an der Beijing Film Academy in China.

03.02.2017 Kannler, Kim: „›Le projet révolutionnaire à devinir visiblement‹: International Situationist, Henri Lefebvre und die Repräsentation der Stadt", Vortrag im Doktoranden-Kolleg der Aix-Marseille Université.

 

2016

16.12.2016 Balint, Iuditha: „Typus, Typologie. Zur theatralischen Darstellung von Sekretärinnen”. Vorstellung des Postdoc-Projekts im Rahmen des Forschungskolloquiums „Medienästhetik”. 15.–16. Dezember. Universtät Mannheim.

01.12.2016 Balint, Iuditha: „Die Arbeit und ihre Subjekte. Mediale Diskursivierungen seit 1960”. Vorstellung des strukturellen und inhaltlichen Konzepts des gleichnamigen Promotionskollegs im Rahmen der Veranstaltung „Tag der Forschung”. 1. Dezember 2016. Universität Duisburg-Essen, Campus Essen.

29.10.2016 Balint, Iuditha: „Narratologie der Krise: Jonas Lüschers ›Frühling der Barbaren‹”. Gastvortrag am im Rahmen des Seminars „Krise, Ritual und Opfer in Jonas Lüschers ›Frühling der Barbaren‹”, Institut für Neuere deutsche Literatur- und Medienwissenschaft, FernUniversität Hagen.

28.09.2016 Balint, Iuditha: „Krisen erzählen”. [Gemeinsam mit Irmtraud Hnilica (Hagen)] Einführungsvortrag im Rahmen der Sektion „Krisen erzählen” auf dem Deutschen Germanistentag 2016 „Erzählen”. 25.–28. September 2016. Bayreuth.

07.09.2016 Balint, Iuditha: „Runge, Röggla und die Tradition der Literatur der Arbeitswelt”. Vortrag im Rahmen der Tagung „Realitätsf(r)iktionen. Kathrin Rögglas Poetik eines neuen Realismus”. 07.–08. September 2016. Universität Duisburg-Essen.

20.07.2016 Petzold, Kristina (gem. mit Kyra Palberg): „Weblogs als online-journalistische Formate. Am Beispiel der LuM-Webredaktion Digitur - Literatur in der digitalen Welt" im Rahmen der öffentlichen Seminarsitzung zu „Aktuellen Tendenzen des Online-Journalismus" (Seminarleitung Dr. Thomas Ernst) an der Universität Duisburg-Essen.

08.07.2016 Parr, Rolf: „Diskursanalyse", Impulsvortrag beim Workshop „Wie mediale Darstellungen von Arbeit analysieren? Theorie und Methodik der (Inter-)Diskurs­analyse" des Promotionskollegs „Die Arbeit und ihre Subjekte. Mediale Diskursivierungen seit 1960".

22.06.2016 Kannler, Kim: „Mediale Geographien des Arbeiterviertels im urbanen Wandel". Vortrag bei der Auftaktveranstaltung des Promotionskollegs „Die Arbeit und ihre Subjekte", Universität Duisburg-Essen.

22.06.2016 Klug, Valeska: „Was tun? - Machen lassen. Mediale Diskurse und der Wandel der Subjektivitäten freier künstlerischer Arbeit (1980 bis heute)". Vortrag bei der Auftaktveranstaltung des Promotionskollegs „Die Arbeit und ihre Subjekte", Universität Duisburg-Essen.

22.06.2016 Petzold, Kristina: „Arbeiten Blogger? Eine diskursanalytische Untersuch
ung von Selbst- und Fremdbeschreibungen digitaler Autorschaft ". Vortrag bei der Auftaktveranstaltung des Promotionskollegs „Die Arbeit und ihre Subjekte", Universität Duisburg-Essen.

16.06.2016 Petzold, Kristina: „Bloggen - zwischen Arbeit 4.0, kulturellem Kapitalismus und Konsum" auf der Wissenschaftlichen Tagung der Promovierenden der Hans-Böckler-Stiftung „Arbeit 4.0 - Chancen und Risiken", NRW-Forum Düsseldorf

16.06.2016 Balint, Iuditha: „Historische und kulturwissenschaftliche Dimensionen von Arbeit und technischen Veränderungen”. Impulsvortrag und Moderation des gleichnamigen Panels im Rahmen der Tagung „Arbeit 4.0 – Chancen und Risiken” der Hans-Böckler-Stiftung. 15.–17. Juni 2016. NRW Forum Düsseldorf.

18.05.2016 Klug, Valeska: „Site Specific Art. Ortsspezifische Kunst in verschiedenen Disziplinen seit den 1960er Jahren“. Eröffnungsvortrag zu RUBArts- International, Ruhr-Universität, Bochum.

15.04.2016 Balint, Iuditha: „›Die neue Ära der Kunst‹. Schillers Prolog zu ›Wallensteins Lager‹ und seine Funktionen“. Gastvortrag im Museum Schillerhaus, Ludwigshafen a. Rh.

02.03.2015 Petzold, Kristina: „Arbeiten Prosumer? Selbst- und Fremdwahrnehmung von BloggerInnen in Weblogs, Printmedien und Literatur“. Vortrag im Rahmen des Themenentwicklungs- und Vernetzungsworkshops "Mediale Darstellungen von Arbeit seit 1960", Universität Duisburg-Essen.