Studienangebot

Banner

Vorbemerkungen

Ein englischsprachiger, kostenpflichtiger Masterstudiengang der Universität Duisburg-Essen und der Radboud University in Nijmegen (Niederlande).

Studiengang

Transnational ecosystem-based Water Management (M.Sc.)

Studienort

Campus Essen und Radboud University in Nijmegen (Niederlande)

Regelstudienzeit

4 Semester

Studienbeginn

Zum Wintersemester und zum Sommersemester. Ein zum Wintersemester aufgenommenes Studium beginnt an der Radboud Universität in Nijmegen (Start des Wintersemesters in den Niederlanden im September), im darauf folgenden Sommersemester wird an der Universität Duisburg-Essen das Studium weiter geführt. Im Sommersemester beginnt das Studium an der Universität Duisburg-Essen, gefolgt von einem Semester in Nijmegen.

Studienabschluss

Master of Science (M.Sc.)

Dieser Studiengang ist durch die Akkreditierungsagentur ASIIN bis 2016 akkreditiert.

Beschreibung

Um den Herausforderungen des Wassermanagements gerecht zu werden, wurde der Masterstudiengang mit folgenden Schwerpunkten entwickelt:

  • Verbindung von Ökologie und Ingenieurtechnik
  • Entwicklung und Einsatz innovativer sozioökonomischer Konzepte
  • Berücksichtigung der Nachhaltigkeit von Bewirtschaftungsmaßnahmen
  • Grenzüberschreitendes Denken und Arbeiten, interkultureller Austausch

nach oben

Studienverlauf

Studienverlauf und Modul-Inhalte

Module
Der Studiengang ist in 9 Module unterteilt: 
M1 Basic Water Ecology
M2 Applied Water Ecology
M3 Water Engineering
M4 Water Basin Management
M5 Sustainability/Wetland Management
M6 Social Environmental Sciences
M7 Project Water Management (10 Wochen)
M8 Optional Courses
M9 Master-Thesis

Das Studienprogramm lässt sich in drei Phasen unterteilen. Die erste Phase beinhaltet die Absolvierung der Module M1 bis M6 und ist für das erste Studienjahr vorgesehen. Phase 2 ist zeitlich im dritten Semester angesiedelt und dient der praktischen Arbeit (Projektarbeit) in Kleingruppen sowie dem Studium der optionalen Kurse aus dem wasserbaulichen, mikrobiologischen, ökologischen oder wirtschaftswissenschaftlichen Bereich. Phase 3 umfasst die Masterarbeit, die im vierten Semester abgeschlossen werden soll.

Prüfungen/ECTS-Credits

120 ECTS, davon
Phase 1 mit 60 ECTS
Phase 2 und 3 mit jeweils 30 ECTS.

Informationsmaterial

Modulhandbuch
Prüfungsordnung

nach oben

Zugang zum Studium

Zugangsvoraussetzungen

Bachelor-, Master- oder vergleichbarer universitärer Abschluss in einem naturwissenschaftlichen oder ingenieurwissenschaftlichen Studiengang (Biologie, Ökologie, Hydrologie, Chemie, Physik, Geologie, Geographie, Hoch- und Tiefbau).

Zulassung

Admission > Application

Besondere Einschreibungsvoraussetzungen

TOEFL Test (550 - gedruckte Version; 215 - Computer-Version, 80-Internet-Version) oder IELTS (6.5 oder höher) oder vergleichbare Qualifikation.

Prüfungsausschuss

Prof. Dr. Daniel Hering
S05 T03 B15, Tel.: 0201/183-3084
daniel.hering@uni-due.de
Sprechzeiten: on appointment

Sprachkenntnisse

Englische Sprachkenntnisse (siehe Zulassung)
Grundlagen der niederländischen bzw. deutschen Sprache erwünscht.

Studienbegleitende Praktika

Projektphasen im 3. (und 4. Semester mit Master-Arbeit)

Kosten

Der Studiengang ist kostenpflichtig. Weitere Informationen finden Sie auf der Internetseite des Programms.

nach oben

Berufspraktische Tätigkeiten

Pflicht?

ja, studienbegleitend

Praktikumsdauer

12 Wochen

Empfehlungen

3. Fachsemester

Inhalte

Das Praktikum soll in einer Institution oder Organisation im Bereich des Water Managements absolviert werden. Die Studierenden sammeln praktische Erfahrungen im Bereich Water Management und können ihr theoretisches und praktisches Wissen auf Probleme, die im Zusammenhang mit Wasser stehen, anwenden.

Sie erhalten einen Einblick in transnationale Projekte und Aktivitäten. Durch die Arbeit in einem multidisziplinären und multinationalen Team entwickeln die Studierenden spezifische Handlungskompetenzen und Kommunikationsfähigkeiten.

Im Rahmen des Praktikums soll ein eigenständiges Projekt oder eine Forschungsarbeit im Bereich Water Management durchgeführt werden, als Teil eines Gesamtprojekts der Organisation oder Institution.

ECTS Punkte

16 credit points

nach oben

Berufsmöglichkeiten/Arbeitsmarkt

Die Ausbildung zielt auf Beschäftigungsmöglichkeiten insbesondere bei Wasserverbänden, Planungs- und Ingenieurbüros sowie in der Wasser- und Umweltverwaltung. Durch die Beteiligung deutscher und niederländischer Universitäten und die Einbindung der Industrie und Behörden bereits in die Planungen und auch in die Durchführung des Studiengangs durch Praktikumsplätze bestehen bereits in der Anfangsphase des Studienganges besonders günstige Beschäftigungsmöglichkeiten in diesen Ländern. Da jedoch auch Studierende aus anderen Staaten aufgenommen werden sollen und das Konzept des Studienganges international ausgerichtet ist, eröffnen sich darüber hinaus Beschäftigungsmöglichkeiten in anderen europäischen Ländern und internationalen Organisationen.

Neben den eigentlichen Kernkompetenzen erwerben die Absolventen die Fähigkeit, problemorientiert unter Anwendung moderner experimenteller Methoden basierend auf dem neuesten Kenntnisstand der Wissenschaften zu arbeiten.

Typische Arbeitsplätze für Absolventen sind demnach Fach- und Führungsaufgaben in:

  • Ingenieurbüros
  • Wasserverbänden und vergleichbaren Einrichtungen anderer Länder
  • Regierungsorganisationen, Ministerien und Behörden
  • NGOs
  • Forschungsinstituten und Universitäten

Die erworbenen Kompetenzen eröffnen auch über den engeren wasserwirtschaftlichen Bereich hinaus berufliche Perspektiven, z.B. in der Forschung.

Informationssystem Studienwahl und Arbeitsmarkt [Isa]

nach oben

Kontakt und Beratung

Fakultät

Fakultät für Biologie am Campus Essen
Zentrum für Wasser- und Umweltforschung (ZWU) am Campus Essen
Webauftritt des Programms

Fachberatung des Studiengangs (Lehrende)

Prof. Dr. Daniel Hering
S05 T03 B15, Tel.: 0201/183-3084
daniel.hering@uni-due.de

Sprechzeiten: Do 9.00 - 11.00 Uhr

Fachsekretariat (Organisatorisches)

Heike Todenhöfer
S03 S00 A37, Tel. 0201/183-3523
twm@uni-due.de

heike.todenhoefer@uni-due.de

Sprechzeiten: Mo-Fr 13.00 - 15.00 Uhr (oder nach Vereinbarung)

nach oben