Ordentlich beschriftet

Einige Regeln für den Postversand

Damit Ihre Post so schnell wie möglich Ihren Empfänger erreicht, bitten wir Sie, einige Regeln zu beachten.

Geben Sie Ihre Sendungen bitte versandfertig in der Poststelle ab: ordnungsgemäß geschlossen und verpackt, mit Absender und Anschrift versehen.

Bitte achten Sie darauf, die Empfängeradresse immer gut lesbar rechts unten zu positionieren. Alle Sendungen werden maschinell bei der Post gelesen; die Zustellung kann sich ansonsten verzögern.

Briefsendungen müssen das so genannte "Format 2000" haben. Briefe mit anderem Format werden von der Deutschen Post AG als Paket behandelt, damit verteuert und verzögert sich die Zustellung.

Einschreiben müssen mit hierfür vorgesehenen Aufklebern versehen und entsprechend ausgefüllten Belegen vorbereitet sein. Die richtigen Formulare erhalten Sie in der Poststelle.

Für Pakete ist kein Paketschein erforderlich. Die Beschriftung mit Absender und Empfängeradresse reicht aus.

Bei Auslandspaketen muss zusätzlich eine Zollerklärung ausgefüllt werden. Sie erhalten Sie in der Poststelle.

Bitte beachten Sie, dass auf Paketsendungen keine Postfachadressen angegeben werden dürfen, nur eindeutige Straßenbezeichnungen.

Über den Paketversand führt die Poststelle den Nachweis über eine sogenannte Paketliste. Hier werden alle ein- und ausgehenden Pakete registriert.

Bitte benutzen Sie für den hochschulinternen Versand von Schriftstücken Umlaufmappen oder -umschläge. Für vertrauliche Inhalte benutzen Sie bitte reguläre Umschläge.

Achten Sie auf vollständige und leserliche Adressangaben: Name, Organisationseinheit, Raumnummer, Campus. Damit vermeiden Sie zeitliche Verzögerungen bei der Zustellung.

Bitte melden Sie Großanträge (ab 50 zu versendenden Schriftstücken) einige Tage im Voraus bei uns an. Nur so können wir einen pünktlichen Versand gewährleisten.