Überblick

Um Studierenden in der gestuften Lehrerbildung Studierbarkeit zu gewährleisten, hat die Universität Duisburg-Essen (UDE) zum Wintersemester 2011/12 das „Zeitfenstermodell“ eingeführt. Dieses Modell ermöglicht Studierenden ein Lehramtsstudium innerhalb der Regelstudienzeit und minimiert Überschneidungen bei Lehrveranstaltungen. Auch Prüfungszeiten für die als überschneidungsfrei ausgewiesenen Fächerkombinationen werden an der UDE überschneidungsfrei geplant, um so ein möglichst überschneidungsfreies Studium innerhalb der Regelstudienzeit zu ermöglichen.

Die folgenden Seiten erläutern sowohl den Einführungshintergrund als auch den Aufbau und das Funktionsprinzip des Modells.