Kontaktdaten

Dennis Borghardt

Fakultät für Geisteswissenschaften // Institut für Germanistik

Universitätsstraße 2 // 45141 Essen

Raum: R11 T05 D29

dennis.borghardt@uni-due.de

Tel.: 0201/183-6452

Sprechstunde

Sprechstunden in der vorlesungsfreien Zeit:

Die weiteren Sprechstunden in der vorlesungsfreien Zeit müssen leider entfallen.

Arbeits- und Forschungsbereiche

  • Neuere Deutsche Literatur
  • Antikenrezeption
  • Ästhetik und Naturphilosophie in der Frühen Neuzeit
  • Gattungspoetik
  • Gegenwartsliteratur
  • Literaturtheorie
  • Literarische Wertung / Literaturpreise

Studentische Hilfskraft

Anna Köbrich

anna.koebrich@stud.uni-due.de

Tel.: 0201/183-6452

Vita

Wissenschaftlicher Werdegang: 

  • seit 10/2015: Wissenschaftlicher Mitarbeiter an der Universität Duisburg-Essen (Prof. Alexandra Pontzen)
  • 10/2014 - 04/2015: Wissenschaftlicher Mitarbeiter (50%-Vertretung) an der Ruhr-Universität Bochum (Prof. Natalie Binczek)
  • 09/2012 - 04/2013: Forschungsaufenthalt in Paris (Bibliothèque Nationale de France)
  • 10/2010 - 03/2018: Doktorand in der Graduate School „Practices of Literature“ der Westfälischen Wilhelms-Universität Münster (Titel der Dissertation: „An- und abstoßende Naturen. Zur Mechanik, Ästhetik und Poetik in der Antikenrezeption der Frühen Neuzeit“; Disputatio: 05.12.2018)
  • 10/2007 - 12/2012: studentische (ab 07/2009 wissenschaftliche) Hilfskraft an der Forschungsstelle Gregor von Nyssa der Westfälischen Wilhelms-Universität Münster

Studium:

  • 10/2010: Staatsexamen in Philosophie und Gräzistik
  • 06/2009: Staatsexamen in Germanistik und Latinistik
  • 10/2003 - 06/2009: Studium der Germanistik, Latinistik, Gräzistik und Philosophie an der Westfälischen Wilhelms-Universität Münster
  • 04/2002 - 09/2003: Studium der Germanistik, Latinistik und Sozialwissenschaften an der Westfälischen Wilhelms-Universität Münster

Auszeichnungen und Stipendien:

  • 12/2019: Dissertationspreis der Westfälischen Wilhelms-Universität Münster
  • 04/2012 - 03/2014: Stipendiat der Stiftung „Bildung und Wissenschaft“ im Stifterverband für die Deutsche Wissenschaft

Lehre, Vorträge, Abschlussarbeiten

Lehrveranstaltungen:

Eine chronologische Darstellung sämtlicher Lehrveranstaltungen (Universität Duisburg-Essen, Westfälische Wilhelms-Universität Münster, Ruhr-Universität Bochum, Universität Zürich, Private Lehrinstitute) ist hier abrufbar.

Vorträge:

​Eine Vortragsübersicht findet sich hier.

Abschlussarbeiten:

Eine Übersicht über die betreuten Abschlussarbeiten steht hier zur Verfügung.

Publikationen

Aufsätze und Artikel:

  • Valorisierungen und Heterarchisierungen im Feld der Kinder- und Jugendliteraturpreise. In: kjl&m, forschung.schule.bibliothek, Ausgabe 19.3, München: kopaed 2019, 73–77.
  • „I’d rather choose the curb“, Topographical writing in recent German Punk. In: Hall, Mirko – Howes, Seth – Shahan, Cyrus M. (Hg.): Beyond No Future, Cultures of German Punk, New York: Bloomsbury 2016, 17–34.
  • Ens necessarium versus ens contingens, Strategien zur Bekämpfung des Zufalls in der frühneuzeitlichen Antikenrezeption und Ästhetik. In: Pflaumbaum, Christoph – Rocks, Carolin – Schmitt, Christian – Tetzlaff, Stefan (Hg.): Ästhetik des Zufalls, Ordnungen des Unvorhersehbaren in Literatur und Theorie, Heidelberg: Winter 2015, 43–58.
  • „Wohnt so viel Grausamkeit in sanften Mädchenseelen?“, Zur Allegorie und Parodie antiker Geschlechterrollen in Wielands Verserzählung Musarion. In: Heinze, Anna / Krippner, Friederike (Hg.): Das Geschlecht der Antike, Zur Interdependenz von Antike- und Geschlechterkonstruktionen von 1700 bis zur Gegenwart, München: Fink 2014, 215–231.

Lexikonartikel:

  • Lyrik. In: Das 18. Jahrhundert. Lexikon zur Antikerezeption in Aufklärung und Klassizismus (Der Neue Pauly, Supplemente 13), hg. von Joachim Jacob und Johannes Süßmann, Stuttgart/Weimar: Metzler 2018, 538548. (zus. m. Julia Amslinger)

Übersetzungen:

  • Das Vorwort zum zweiten Band der Anfangsgründe des deutschen Rechts, sowohl des alten als auch des heutigen (Elementa Iuris Germanici tum veteris, tum hodierni, Tomus II, praefatio) von Johann Gottlieb Heineccius, mit einer Vorbemerkung von Claudia Lieb. In: Lieb, Claudia / Strosetzki, Christoph (Hg.): Philologie als Literatur- und Rechtswissenschaft, Germanistik und Romanistik 1730-1870, Heidelberg: Winter 2013, 165–180.

Online-Essays:

  • Medialität als realistisches Prinzip, Gottfried Kellers Umwertungen der Wirklichkeit. In: Literaturkritik.de, Rezensionsforum, Schwerpunktausgabe: 200. Geburtstag von Gottfried Keller, Nr. 7, Juli 2019. (Link)
  • Der Deutsche Buchpreis und die deutschen Buchpreise, Zwischen literarischer Valorisierung und kreativökonomischer Kommerzialisierung. In: Literaturkritik.de, Rezensionsforum, Nr. 10, Oktober 2018. (zus. m. Sarah Maaß; Link)
  • Von Ruinen und Bordsteinkanten, Neomaterialistische Ästhetiken im Deutschpunk seit der Wendekultur. In: Undercurrents, Forum für linke Literaturwissenschaft, Schwerpunktausgabe: Neue Materialismen, Mai 2018. (Link)

Rezensionen (Wissenschaftliche Literatur):

  • Rezension zu: Toleranzdiskurse in der Frühen Neuzeit, hg. von Friedrich Vollhardt, Oliver Bach und Michael Multhammer, Berlin 2015. In: Literaturkritik.de, Rezensionsforum, Nr. 3, März 2016. (Link)
  • Rezension zu: Johann Heinrich Merck, Übersetzungen aus dem Englischen 1762 – 1765, hg. von Ulrike Leuschner unter Mitarbeit von Amèlie Krebs, mit einer Einleitung von Marie-Luise Spieckermann, Göttingen 2015. In: Literaturkritik.de, Rezensionsforum, Nr. 7, Juli 2015. (Link)
  • Rezension zu: Köppe, Tilmann / Kindt, Tom: Erzähltheorie, Eine Einführung, Stuttgart 2014. In: Kritische Ausgabe, Zeitschrift für Germanistik und Literatur, Nr. 27 (10/2014), 85–87.

Rezensionen (Gegenwartsliteratur):

  • Rezension zu: Ian McEwan, Nussschale, übersetzt aus dem Englischen von Bernhard Robben, Zürich 2016. In: Literaturkritik.de, Rezensionsforum, Nr. 9, September 2017. (Link)

Sonstige:

  • Interview zum DFG-Projekt „Literaturpreise im deutschsprachigen Raum seit 1990: Funktionen und Wirkungen“. In: Börsenblatt, Wochenmagazin für den Deutschen Buchhandel, Nr. 40, 11. Dezember 2019. (zus. m. Sarah Maaß; Link)
  • Ovids Abschied und Aufbruch in den Tristien. In: Literaturkritik.de, Rezensionsforum, Nr. 12, Dezember 2015. (Link)
  • Diverse Hinweise auf aktuelle Forschungspublikationen in Literaturkritik.de, Rezensionsforum, 2015-2020.

Publikationen in Vorbereitung/im Erscheinen

  • Artikel: ‚Literarische Tradition: Antike‘. In: Rocks, Carolin / Meixner, Sebastian (Hg.): Gottsched-Handbuch, Leben – Werk – Wirkungen, Stuttgart: Metzler. (vsl. 2021)
  • Artikel: ‚Echo‘. In: Gerstner, Jan – Heller, Jakob C. – Schmitt, Christian (Hg.): Handbuch Idylle, Traditionen – Verfahren – Theorien, Stuttgart: Metzler. (vsl. 2020)
  • Artikel: ‚Gesang/Singen‘. In: Gerstner, Jan – Heller, Jakob C. – Schmitt, Christian (Hg.): Handbuch Idylle, Traditionen – Verfahren – Theorien, Stuttgart: Metzler. (vsl. 2020)
  • Artikel: ‚Locus amoenus‘. In: Gerstner, Jan – Heller, Jakob C. – Schmitt, Christian (Hg.): Handbuch Idylle, Traditionen – Verfahren – Theorien, Stuttgart: Metzler. (vsl. 2020)
  • Artikel: ‚Narziss‘. In: Gerstner, Jan – Heller, Jakob C. – Schmitt, Christian (Hg.): Handbuch Idylle, Traditionen – Verfahren – Theorien, Stuttgart: Metzler. (vsl. 2020)
  • Sammelband: Kann das weg? Literarisierungen des Defekten und Defizitären, Hannover: Wehrhahn. (zus. m. Florian Lehmann; vsl. 2020)
  • Artikel: Mediale und konzeptionelle akustische Formate der Frühen Neuzeit (Predigten, Flugschriften, Schimpfreden). In: Binczek, Natalie / Wirth, Uwe (Hg.): Handbuch Literatur und Akustik, Berlin / New York: De Gruyter. (vsl. 2020)
  • Aufsatz: ‚Zuviel des Guten? Vielzahl und Vielfalt deutscher Literaturpreise‘. In: Jürgensen, Christoph / Weixler, Antonius (Hg.): Literaturpreise: Geschichte und Geschichten, Stuttgart: Metzler. (zus. mit Prof. Alexandra Pontzen und Sarah Maaß; vsl. 2020)